Life Technologies and Pathogenica

Pathogenica und Life Technologies EMEA schließen Partnerschaft zur Bekämpfung von Krankenhausinfektionen

Glasgow, Schottland (ots/PRNewswire) - Die Unternehmen werden im Rahmen eines Exklusivvertrags Pathogenicas HAI

BioDetection Kits

gemeinsam in Europa, Afrika und im mittleren Osten vermarkten

Life Technologies [http://www.lifetechnologies.com/us/en/home.html] teilte mit, es habe einen Exklusivvertrag mit dem in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts ansässigen Pathogenica [http://www.pathogenica.com] abgeschlossen. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam das von Pathogenica für Forschungszwecke entwickelte BioDetection Kit für die Erkennung von Krankenhausinfektionen über die Plattform Ion Torrent PGM[TM] in Europa, Afrika und im mittleren Osten vermarkten und vertreiben.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110216/MM49339LOGO )

Auf Basis der Technologie DxSeq[TM] von Pathogenica sowie der Sequenzierungsplattform Ion Torrent[TM] ermöglicht das Kit die Erkennung von Krankheitserregern mit höchster Genauigkeit, einer hochauflösenden Stammtypisierung sowie in einem Umfang, der krankenhausweite Tests praktisch möglich machen könnte.

"Krankenhausinfektionen werden zu einem zunehmend ernsten Gesundheitsrisiko für Patienten, und sie bergen für Krankenhäuser auch wirtschaftliche Risiken", sagte Peter Silvester, Präsident von Life Technologies EMEA. "Die Verbindung von Pathogenicas Technologie mit der Ion Torrent PGM[TM] wird ein Angebot ergeben, das Krankenhäuser bei der Lösung dieses Problems unterstützen kann, indem es sie in die Lage versetzt, diese Art von Infektionen schnell und mit allerhöchster Genauigkeit zu erkennen."

Pathogenicas Analysesoftware liefert einfache und präzise Ergebnisberichte, die anzeigen, welche Arten und Stämme in welchem Ausmass vorhanden sind. Die Kits sind für die Diagnose an Krankenhauspatienten nicht geeignet.

Bei Verwendung aktuell erhältlicher Methoden für die Erkennung krankheitserregender Organismen können mehrere Tage vergehen, bevor sie zu einem Ergebnis kommen, oder sie beschränken sich auf einige wenige Pathogene. Die Lösung von Pathogenica und Life Technologies identifiziert nicht nur schnell und kosteneffizient, welche Arten in einer Probe vorhanden sind, sie liefert auch hochauflösende Sequenzierungsdaten, einschliesslich Stammidentität und Resistenzen; Informationen, die für das Verstehen, die Eindämmung oder Vermeidung von Krankenhausinfektionen von höchster Wichtigkeit sind. Das Kit von Pathogenica kann mehr als 12 krankheitserregende Bakterien und 15 Resistenzgen-Familien in einer einzigen Probe erkennen, und in jedem Sequenzierungsdurchlauf können bis zu 12 Proben getestet werden. Dutzende von Proben können innerhalb eines Tages gleichzeitig getestet werden, und in einem beeindruckend kurzen Zeitraum von weniger als 12 Stunden werden Ergebnisse geliefert.

Die beiden Unternehmen evaluieren derzeit die Möglichkeit der Kennzeichnung nach CE-Standards, um das Kit als Analyseverfahren in der In-Vitro-Diagnostik einzusetzen.

"Es ist sehr erfreulich, dass wir bei diesem neuen Markteintritt gemeinsam mit unserem Partner Life Technologies dazu beitragen, Krankenhäuser in aller Welt sicherer zu machen", sagte Yemi Adesokan, Mitbegründer und CEO von Pathogenica. "Die Plattform Ion Torrent[TM]PGM hat ihre installierte Basis immer weiter ausgebaut, und sie ist eine ausgezeichnete Ergänzung unserer Technologie und unserer Mission, hochmoderne Sequenzierungsmethoden für Kliniker zweckmässig und zugänglich zu machen."

Jedes Pathogenica-Kit enthält Reagenzien für die Identifizierung der folgenden Pathogene und Medikations-Resistenzmarker in einer Probe: Acinetobacter baumannii, Clostridium difficile, Escherichia coli, Enterococcus faecalis, Enterococcus faecium, Enterobacter aerogenes, Enterobacter cloacae, Klebsiella pneumoniae, Proteus mirabilis, Pseudomonas aeruginosa, Koagulase-negative Staphylokokken (S.epidermidis, S.saprophyticus) , Staphylococcus aureus, häufig vorkommende Beta-Lactamase-Resistenzgene, mecA-Gene und die vanA-Genfamilie. Mit der Technologie ist auch eine rasche Anpassung möglich, um die Erkennung auftretender pathogener Pilze, Viren und Resistenzen hinzuzufügen.

Alle hier aufgeführten Produkte sind ausschliesslich für Forschungszwecke geeignet. Sie wurden nicht für die Verwendung in der Diagnostik entwickelt.

Informationen zu Pathogenica

Pathogenica kombiniert die Stärke Cloud-basierter Sequenzierungsanalysen mit hochmodernen Methoden der DNA-Sequenzierung, um die Erkennung von Krankheitserregern zu revolutionieren und eine Bioüberwachung in Echtzeit möglich zu machen. Die Plattform DxSeq(TM) bietet neue Anwendungsbereiche im Gesundheitswesen durch eine schnelle, multiplexe Erkennung von Pathogenen und Medikamenten-Resistenzen. Damit liefert die Plattform eine personalisierte Diagnose ansteckender Krankheiten, die die Diagnose und Behandlung von Patienten effektiver macht. Pathogenicas System für die Erkennung von Krankheitserregern hat einen hohen Durchsatz und identifiziert schnell und hoch sensibel eine grosse Vielfalt von Biomarkern unter Verwendung eines einzigen gemeinsamen Analyseprotokolls.

Informationen zu Life Technologies

Das global tätige Biotech-Unternehmen Life Technologies Corporation bedient Kunden in über 160 Ländern. Die innovativen Lösungen des Unternehmens werden eingesetzt, um einige der schwierigsten wissenschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit zu meistern. Die zuverlässigen und benutzerfreundlichen Lösungen sichern Qualität und Innovation für jedes Labor und umfassen ein biologisches Spektrum von über 50.000 Produkten. Dazu gehören die translationale Forschung, Molekularmedizin und -diagnose, Stammzellentherapie, Forensik, Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit. Zu den Systemen, Reagenzien und Verbrauchsstoffen des Unternehmens gehören einige der meistverbreiteten Marken in der wissenschaftlichen Forschung, darunter: Ion Torrent(TM), Applied Biosystems(R), Invitrogen(TM), GIBCO(R), Ambion, Molecular Probes(R), Novex(R) und TaqMan(R). Life Technologies beschäftigt etwa 10.400 Mitarbeiter und stützt sein ständiges Engagement für Innovation auf über 4.000 Patente und Exklusivlizenzen. LIFE erzielte 2011 einen Umsatz in Höhe von $3,7 Milliarden. Besuchen Sie unsere Website unter: http://www.lifetechnologies.com.

Safe Harbor-Erklärung von Life Technologies

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsweisende Aussagen über erwartete Ergebnisse, die Risiken und Unwägbarkeiten enthalten. Einige der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen, darunter unter anderem Aussagen über Branchentrends und die Pläne, Ziele, Erwartungen und Geschäftsstrategien von Life Technologies, enthalten zukunftsweisende Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsweisenden Aussagen ausgedrückten oder angedeuteten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Alle Aussagen, die nicht historische Fakten ausdrücken, sind zukunftsweisende Aussagen. Die Verwendung der Wörter "glauben", "planen", "beabsichtigen", "vorhersehen", "anstreben", "schätzen", "erwarten" und ähnlicher Ausdrücke sowie die Verwendung von Zukunfts- oder Konditionalformen ("wird", "wird vielleicht", "könnte", "sollte" usw.) oder ähnlicher Ausdrücke identifizieren einige dieser zukunftsweisenden Aussagen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse von denen in den zukunftsweisenden Aussagen abweichen, sind in den Dokumenten aufgeführt, die Life Technologies bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereicht hat. Life Technologies verpflichtet sich in keiner Weise, solche zukunftsweisenden Aussagen zu aktualisieren oder revidieren, damit sie nachfolgenden Ereignissen oder Umständen entsprechen.

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110216/MM49339LOGO

Kontakt:

Medienkontakte: David Robertson, Leiter für externe
Kommunikation, Life Technologies, E-Mail:
david.robertson@lifetech.com,
Tel: +44-(0)141-814-5889; Matt Burke, Direktor für
Unternehmenskommunikation, Pathogenica, E-Mail:
mburke@pathogenica.com,
Tel: (USA) +1-603-315-0618



Das könnte Sie auch interessieren: