J. W. Ostendorf GmbH & Co. KG

Mit umweltfreundlichen Innovationen die Nase vorn haben
J.W. Ostendorf aus Coesfeld für "Blauer Engel-Preis" nominiert

Coesfeld (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Der Farben-, Lacke- und Lasurenhersteller J. W. Ostendorf GmbH & Co. KG (JWO) aus dem westfälischen Coesfeld ist im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für die Kategorie "Blauer Engel-Preis" nominiert worden. Mit dieser Nominierung gehört JWO zu den Top-3-Unternehmen in Deutschland, die das Konzept des "Blauen Engels" am besten umsetzen. Der "Blaue Engel-Preis" wird zum ersten Mal durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vergeben, der Gewinner wird am 7. Dezember 2012 in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages bekannt gegeben. Über die Nominierten und den Sieger entscheidet eine Jury mit sechzehn Experten aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft.

Mit dem "Blauen Engel" als ältestem Umweltzeichen der Welt werden Produkte ausgezeichnet, die in einer ganzheitlichen Betrachtung besonders umwelt- und verbraucherfreundlich sind, hohe Ansprüche an den Gesundheitsschutz erfüllen und bei der Herstellung Ressourcen schonen. Das Familienunternehmen JWO, das weltweit zu den Top-Ten-Produzenten dekorativer Farben zählt, bietet in seiner Branche das größte Sortiment wasserbasierter Produkte mit dem "Blauen Engel" an. Rund 680 Farb-, Lack- und Lasurprodukte von JWO, die den "Blauen Engel" tragen, erzielen in Tests unabhängiger Verbraucher-Organisationen regelmäßig Bestnoten in Qualität und Umweltverträglichkeit. Die Produkte von JWO werden dem Verbraucher in Do-it-yourself- und Baumärkten sowie im Fachhandel sowohl unter der Marke "Signeo" als auch als Marken der Handelskunden angeboten.

Seit über 60 Jahren stellt JWO Lacke, Lasuren und Dispersionen her. In Europa ist JWO Vorreiter bei lösemittelfreien und wasserbasierten Farbensystemen. Seit 1980 bietet JWO Lacke und Lasuren auf Wasserbasis an - im Jahr 1984 war JWO der erste Farbenhersteller, dessen schadstoffarmer Lack mit dem "Blauen Engel" ausgezeichnet wurde.

JWO verfolgt das Ziel, qualitativ hochwertige und anwenderfreundliche Produkte herzustellen, die dem Verbraucher einen nachhaltigen Nutzen stiften. Dr. Hans-Joachim Weintz, Direktor Technische Unternehmensentwicklung bei JWO, betont: "Wir stellen die Bedürfnisse der Verbraucher immer in den Mittelpunkt unserer Entwicklungen. Deswegen produziert JWO Farben, die inspirieren und die Umwelt schonen. Dabei begreifen wir den Weg jedes Produkts vom Rohstoff bis zur Entsorgung als Lebenslauf, um Qualität und ökologischen Nutzen unserer Produkte optimal in Einklang zu bringen."

JWO produziert in Coesfeld mit über 600 Mitarbeitern in einer der modernsten Farbenfabriken der Welt, die Fertigungskapazität beträgt 400 Millionen Liter pro Jahr. Einzigartig ist das Fertigungssystem, das nach den Hygienestandards der Lebensmittelindustrie zertifiziert ist. Die Produktion ist hocheffizient, umweltschonend und deswegen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit als Referenz für die gesamte Branche anerkannt. Darüber hinaus ist JWO bislang der einzige Farbenhersteller, der Dispersionsfarbe und Lacke in Kunststoff-Eimern und Dosen aus hundertprozentig recyceltem Polypropylen abfüllt. In Zusammenarbeit mit einem Recyclingunternehmen und einem Verpackungshersteller wurde dieses Konzept in hohem Tempo umgesetzt. Damit hält der Verbraucher eine Verpackung für Farbe in seinen Händen, die über den gesamten Produktlebenszyklus rund 50 Prozent an Kohlendioxid gegenüber herkömmlichen Verpackungen einspart.

Kontakt:

J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG
Dr. Hans-Joachim Weintz
Direktor Technische Unternehmensentwicklung
E-Mail: hansjoachim.weintz@jwo.com
Telefon: +49 (2541) 744-608
Weitere Informationen finden Sie unter: www.jwo.com


Das könnte Sie auch interessieren: