Schadenladen

SchadenLaden: Neues Werkstattportal vermittelt Autobesitzern die günstigsten Reparaturbetriebe in ihrer Umgebung

--------------------------------------------------------------
      SchadenLaden URL
   http://ots.de/Ya2Nb
--------------------------------------------------------------

 

Berlin (ots) - Der Kostenvoranschlag gehört für viele Autowerkstattbesucher vor der Auftragsvergabe mit dazu. Dass man mit wenigen Klicks und gänzlich ohne Werkstattbesuch sogar mehrere Endpreis-Angebote für den Schaden am PKW erhalten kann, dürfte den meisten allerdings neu sein. Mit SchadenLaden (www.schadenladen.de) ist nämlich jetzt ein Werkstattportal an den Start gegangen, auf dem die Nutzer ihren Autoschaden hochladen, von lokalen Werkstätten den genauen Preis für die Reparatur erfahren und diese gleich beauftragen können.

Dafür müssen Nutzer der Webseite oder der kostenlosen App für das Smartphone nur Fotos von den Blech, Glas- oder Lackschäden an ihrem Auto machen. Diese werden mit einer Kurzbeschreibung und einigen Angaben zum Fahrzeug auf dem Portal hochgeladen. Lokale Werkstätten erhalten nun diese Schadensberichte und können sich mit ihrem Preis beim Kunden bewerben. Konkurrieren gleich mehrere Werkstätten um einen Auftrag, wählt der Kunde das Wunschangebot aus.

Dadurch spart sich der Autobesitzer nicht nur den Weg zu verschiedenen Werkstätten. Er darf auch auf günstigere Preise hoffen, als ihn die erstbeste Werkstatt an der Ecke bieten würde. Denn Werkstätten haben immer wieder Auslastungsprobleme und kalkulieren ihren Gewinn lieber knapper, bevor sie zu viele freie Kapazitäten haben und gar keinen Umsatz machen.

"Mit SchadenLaden haben sowohl Autobesitzern als auch Werkstätten bislang unbekannte Vorteile", sagt SchadenLaden-Gründer Chris Möller. "Autofahrer erhalten für Ihren Auftrag die günstigsten Angebote aus Ihrer Region. Reparaturbetriebe können je nach Bedarf ihre Auslastung erhöhen und spontan Neukunden gewinnen."

Die Nutzung von SchadenLaden ist für Autofahrer kostenlos. Werkstätten zahlen nur dann eine kleine Gebühr, wenn sie sich auf einen Auftrag bewerben. Innerhalb von sieben Tagen können Angebote abgegeben werden. Ist der Autofahrer mit keinem Angebot einverstanden, ist er nicht verpflichtet, eines anzunehmen.

Weitere Informationen: www.schadenladen.de/presse

Über SchadenLaden

SchadenLaden (www.schadenladen.de) ist Deutschlands erstes Werkstattportal, auf dem Autobesitzer einfach und unkompliziert das günstigste Reparaturangebot zu einem Lack-, Glas- und Blechschaden finden können. Hierzu lädt der Nutzer Fotos der Schäden auf der Website hoch oder meldet sie dank SchadenLaden-App direkt mit seinem Smartphone. Die Fotostrecke ergänzt er mit einigen Angaben zum Schaden und Fahrzeugmodell und schickt seine Anfrage ab. Registrierte Werkstätten können nun Angebote abgeben, aus denen sich der Autobesitzer das passende Angebot aussucht. Werkstätten können so sehr kurzfristig Neukunden gewinnen und die eigene Auslastung spontan erhöhen. SchadenLaden wurde im Mai 2012 von Chris Möller gegründet und ist ein Angebot der Möller Ventures GmbH.

Kontakt:

Thomas Rosenwald I thomas.rosenwald@piabo.net I +49.30.2576205.17



Das könnte Sie auch interessieren: