International Union for Conservation of Nature (IUCN)

Gründer präsentieren Aluminium Stewardship Initiative (ASI) auf dem World Conservation Kongress

Jeju, Südkorea (ots/PRNewswire) -

                Ein Multi-Stakeholder Ansatz für die Einführung eines Standards für
                                    verantwortliches Aluminium 

Das Global Business and Biodiversity Program der IUCN (International Union for Conservation of Nature) stellte seinen Mitgliedern heute auf dem World Conservation Kongress die Aluminium Stewardship Initiative (ASI) vor - eine einzigartige Initiative für die Aluminiumwertschöpfungskette, die den ersten Standard für verantwortliches Aluminium entwickeln wird. IUCN hat diese Initiative als Koordinator gemeinsam mit den anderen Gründungsmitgliedern Nespresso, Rio Tinto Alcan, AMAG, Amcor Flexibles, Constantia Flexibles, Constellium und Tetra Pak ins Leben gerufen - alle sind führend in ihrer Branche.

Im Namen aller ASI Gründer stellten IUCN, Nespresso und Rio Tinto Alcan die ASI vor und riefen alle Organisationen, die Aluminium produzieren oder verwenden, dazu auf, sich der Initiative anzuschliessen und die Leistung der gesamten Industrie zu verbessern.

Die ethischen, ökologischen und sozialen Kriterien, aus denen sich der neue Standard zusammensetzen wird, sollen bis 2014 definiert sein - nach Beratungen mit verschiedenen Stakeholdern gemäss ISEAL Vorgaben. Einmal definiert und eingeführt, ist die Erwartung, dass die Akteure der Aluminiumindustrie diese Kriterien annehmen und für die Produktion, die Verwendung oder Wiederverwertung von Aluminium anwenden.

"Aluminium ist eines der weltweit wichtigsten Verbraucher- und Industriemetalle sowie eine der am meisten vorhandenen natürlichen Ressourcen. Eine wirklich nachhaltige Zukunft muss eine transparente und verantwortungsvolle Rolle derer, die Aluminium abbauen, verarbeiten und in ihren Verbraucher- und Industrieprodukten verwenden und wiederverwerten , einschliessen", sagte Gerard Bos, Head, Global Business and Biodiversity Programme von IUCN.

Die Initiative möchte grosse Teile der Aluminiumindustrie zur Mitwirkung mobilisieren und auch die Zivilgesellschaft zur Beteiligung anregen.

"Die ASI ist darauf ausgelegt, den Wert zu maximieren, den Aluminium entlang der Wertschöpfungskette generiert, und gleichzeitig seine Umweltauswirkungen minimieren", erklärte Gordon Hamilton, Vice President, Primary Metal Sales & Marketing, Rio Tinto Alcan. "Rio Tinto Alcan freut sich, ein Mitbegründer der ASI zu sein, deren Ziel es ist, Produzenten, Hersteller und Endverbraucher aller Grössen und Branchen sowie Mitglieder der Zivilgesellschaft zusammenzubringen, um einen Beitrag zur Definition dieses ersten Standards zu leisten", so Hamilton weiter. "Indem wir Massstäbe für Transparenz und Verantwortung setzen, wird die ASI mithelfen, einen deutlichen Nutzen für die Gesellschaft zu schaffen."

"Aluminium ist als Material unverzichtbar für die Qualität unserer Spitzenkaffees. Darüber hinaus ist Aluminium unendlich recycelbar. Aus diesem Grund machen wir es unseren Kunden leicht, ihre gebrauchten Aluminiumkapseln zurückzugeben - entweder über die nationalen Systeme oder durch unser eigenes Sammelsystem", erklärte Richard Girardot, CEO von Nestlé Nespresso SA. "Sogar als ein relativ kleiner Nutzer von Aluminium, ist es für uns ein konsequenter nächster Schritt in unserer Verpflichtung zu noch nachhaltigerem Aluminium, gemeinsam mit unseren Partnern eine aktive Rolle im ASI Multi-Stakeholder Prozess zu übernehmen."

        Weitere Informationen zur ASI finden Sie auch unter
      http://www.aluminium-stewardship.org/media
        Die Video Interviews mit dem Gründungsmitgliedern sehen Sie unter
      http://www.aluminium-stewardship.org/media/video
        Weitere Informationen über Aluminium finden Sie unter
      http://www.aluminium-stewardship.org/media/about-aluminium 

Über ASI

Die Aluminium Stewardship Initiative (ASI) wurde 2012 ins Leben gerufen, um die Nachhaltigkeit und Transparenz in der Aluminium Industrie zu fördern. Unter Federführung mehrerer Mitglieder der Industrie ist die ASI eine gemeinnützige Initiative, deren Ziel es ist, eine breite Stakeholderbasis zu mobilisieren, um verantwortungsvolle, vorbildliche Methoden entlang der gesamten Aluminiumwertschöpfungskette einzuführen und zu fördern -in der Unternehmensethik, unter Umweltaspekten und auf sozialer Ebene.

ZITATE WEITERE ASI GRÜNDUNGSPARTNER

"Constellium folgt mit zahlreichen Recycling-Initiativen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der verarbeitenden Aluminiumindustrie einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz. Recycling steht im Zentrum unserer Strategie, indem wir hervorragende Recycling-Kapazitäten in vielen unserer Walzwerke nutzen", sagte Catherine Athènes, Marketing Director Specialty Sheet von Constellium. "Die Schaffung eines Standards durch die Aluminium Stewardship Initiative ist ein Teil dieses ganzheitlichen Ansatzes und wir möchten weitere Branchen und andere Stakeholder dazu auffordern, sich uns anzuschliessen."

"Constantia Flexibles ist sich seiner Rolle und seiner Verantwortung in der Wertschöpfungskette bewusst und wir sind ständig bestrebt, die Performance unserer Produkte in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Als Mitbegründer der Aluminium Stewardship Initiative (ASI) ist Constantia Flexibles stolz darauf, einen Standard (-setzungsprozess) zu unterstützen, der durch vollständige Transparenz und einen Multi-Stakeholder Ansatz gekennzeichnet ist", sagte Martin Kornfeld, Head, R&D CC Aluminium and Functional Coatings, Constantia Flexibles. "Dieser Ansatz gewährleistet verlässliche Verbesserungen in sozialen, ethischen und ökologischen Bereichen."

"Amcor ist von verantwortungsbewussten Verpackungen überzeugt und Aluminium spielt eine wichtige Rolle in unserer Wertschöpfungskette. Aluminium leistet einen Beitrag zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen und hilft dabei, Abfälle und andere Verluste entlang der Wertschöpfungskette und beim Endverbrauch zu vermeiden. Aus diesem Grund wollen wir eine nachhaltige langfristige Versorgung mit diesem Material nach definierten ökologischen und ethischen Standards sicherstellen", erklärte Thomas Hauser, Vice President und General Manager High Performance Foil, Amcor Flexibles Europe & Americas. "Wir freuen uns, Gründungsmitglied der ASI zu sein, da sie uns dabei helfen wird, einen verlässlichen Standard zu entwickeln und nachhaltige Beschaffungsmethoden auf Basis eines breiten Stakeholder-Konsenses zu etablieren. Eine Partnerschaft wie diese wird es unserer Industrie ermöglichen, messbaren Nutzen für die Wertschöpfungskette und die Gesellschaft als Ganzes zu erreichen."

Kontakt

        IUCN                   Rio Tinto Alcan             Nespresso
        Maggie Roth            Bryan Tucker                Julian Liew
        Media Relations        Media Relations,            Corporate PR and Public
        Officer                Rio Tinto Alcan             Affairs Manager
        Tel: +1-202-262-5313   Tel: +1-514-848-8151        Nestlé Nespresso SA
     Maggie.roth@iucn.orgbryan.tucker@riotinto.comTel: +41-79-787-9097
                                                        julian.liew@nespresso.com 



Das könnte Sie auch interessieren: