CULUMNATURA

Könnte EU-Gesetzgebung Körperverletzung fördern?

Wien (ots) - Die ansonsten sehr um die Gesundheit der Bevölkerung besorgte EU, erlaubt, wenn auch in verdünnter Form, nachweislich in Tierversuchen krebserregende Stoffe (PPD), weiterhin in Kosmetika zu verwenden. Jedoch wird der Naturrohstoff Henna, welcher seit Jahrhunderten verwendet wird, in ungerechtfertigter Weise diffamiert, obwohl bis dato wissenschaftlich keine gesundheitliche Belastung nachgewiesen werden konnte.

Lesen Sie den ganzen Text hier: http://www.ots.at/redirect/culumnatura

Rückfragehinweis:
   Willi Luger
   Geschäftsführer
   CULUMNATURA(R)
   Wilhelm Luger GmbH 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/14556/aom

 


Das könnte Sie auch interessieren: