ChanTest Corporation

ChanTest geht über GLP hinaus und bietet erstmals Testmöglichkeiten für Ionenkanal und GPCR-CRO gemäß cGMP

Cleveland (ots/PRNewswire) - ChanTest gab heute seine Fähigkeit bekannt, einen Bioassay in Übereinstimmung mit den aktuellen Good Manufacturing Practices (cGMP)* durchzuführen. Der In Vitro-Assay beinhaltet einen höheren Durchsatz bei Ussingkammer-Experimenten zur Messung der Hemmung von Kurzschlussstrom im CFTR (Cystic Fibrosis Transmembrane Conductance Regulator)-Chloridionenkanal, einer Maßeinheit der Sekretion von Chloridionen. ChanTest führte Ende des letzten Monats seine erste regulatorische Überprüfung im Zusammenhang mit diesem cGMP-Bioassay durch.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120817/CL58977LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120817/CL58977LOGO])

2000 begann ChanTest, Assays im Zusammenhang mit HERG-Kaliumkanälen gemäß der guten Laborpraxis (GLP) der FDA für vorklinische Laborstudien (21 CFR Teil 58) durchzuführen. Die neue cGMP-Testfunktion ermöglicht es ChanTest, der Pharma- und Biotech-Industrie einen einzigartigen Service anzubieten. ChanTest wird cGMP Bioassays für die Freisetzung von natürlichen Produkten (z.B. pflanzlichen Stoffen) und Medikamenten über Ionenkanäle, G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) oder Transporter-Targets anbieten, für die eine analytische Prüfung nicht in Frage kommt.

Arthur "Buzz" Brown, M.D., Ph.D. und CEO von ChanTest, erklärte: "ChanTest freut sich sehr, der Pharmabranche diese einzigartigen cGMP-Tests anzubieten. Dies bedeutet, dass wir nun gemeinsam mit Pharma- und Biotech-Unternehmen von Anfang bis Ende des Prozesses der Medikamentenentwicklung sichere Arzneimittel auf den Markt bringen können."

ChanTest bietet Screening-Dienste mittels der Ussing-Kammer für wichtige Transporter-Targets. Zu den Ussing-Experimenten gehört die Messung elektrischer Ströme in Epithelzellen in der Spannungsklemme.




*Übereinstimmung:
United States Pharmacopeia (USP)
USP-Kapitel 1032; "Design and development of biological assays"
USP-Kapitel 1033; "Biological assay validation"

Regelentsprechung mit den cGMP:
21 CFR Teil 210 und 21CFR Teil 211
 

Informationen zu ChanTest - The Ion Channel Expert ChanTest hat zum Ziel, den Bedürfnissen seiner Kunden in den Bereichen Medikamentenforschung und -entwicklung weltweit durch die Bereitstellung hochwertiger Lösungen für Ionenkanäle und GPCR-Biologie entgegenzukommen. Seit seiner Gründung 1998 hat das Unternehmen Präparate für mehr als 500 Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen rund um den Globus getestet und in Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen den Medikamentenentwicklungsprozess zur Einführung besserer und sichererer Medikamente beschleunigt. ChanTest bietet integrierte Ionenkanäle und GPCR-Services (GLP und nicht-GLP) und Reagenzen an; der Bestand des Unternehmens an validierten Ionenkanalzelllinien und sein Service-Portfolio an vorklinischen kardialen Risikobewertungen sind die umfangreichsten, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Aufgrund der zukunftsträchtigen Rolle von ChanTest im Bereich nichtklinische kardiale Sicherheit sowie des kompromisslosen Qualitätsanspruchs des Unternehmens gilt ChanTest laut einer unabhängigen Studie seit drei Jahren als "zuverlässigster und am häufigsten genutzter Einzelservice-Anbieter" für Ionenkanalscreenings. ChanTest hat seinen Firmensitz in Cleveland, Ohio. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail an info@chantest.com[mailto:info@chantest.com].

Chris Mathes, Ph.D. Chief Commercial Officer ChanTest Corporation +1-732-586-1073 cmathes@chantest.com[mailto:cmathes@chantest.com]



Weitere Meldungen: ChanTest Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: