Arbonia AG

AFG investiert rund CHF 33 Mio. in den Ausbau der EgoKiefer AG

Arbon (ots) - Kompetenzzentrum für Holz- und Holz-/Aluminium-Fenster in Altstätten - Grösstes Schweizer Werk für Kunststoff-Fenster in Villeneuve/VD - Ausbau der führenden Position als Fenster- und Türenbauer in der Schweiz

Arbon/Altstätten, 11. Juni 2013 - Die AFG Arbonia-Forster-Holding AG investiert in den nächsten Jahren rund CHF 33 Mio. in die Produktions- und Logistik-Infrastruktur der EgoKiefer AG sowie in die Division Fenster und Türen. Die AFG stärkt so die führende Position der Division in der Schweiz sowie international. Der Hauptsitz Altstätten wird zum Kompetenzzentrum für Holz- und Holz-/Aluminium-Fenster ausgebaut; die Produktion von Kunststoff-Fenstern in der Schweiz wird auf den EgoKiefer-Standort Villeneuve/VD konzentriert.

Die Division Fenster und Türen der AFG Arbonia-Forster-Holding AG befindet sich in einem dynamischen Markt, der geprägt ist durch zunehmende Importe sowie Nachfrageverlagerungen in Richtung Holz-/Aluminium-Fenster. Die Division bereitet sich frühzeitig auf die künftigen Marktanforderungen vor und schafft dazu die Voraussetzungen für zukünftiges Wachstum mit Investitionen von rund CHF 33 Mio. Die Hälfte davon entfällt auf die EgoKiefer-Produktionsstandorte in der Schweiz; die andere Hälfte wird am Standort Pravenec/Slowakei investiert.

Der EgoKiefer-Hauptsitz Altstätten wird zum Kompetenzzentrum für Holz- und Holz-/Aluminium-Fenster ausgebaut. Damit verbunden ist der Aufbau von zusätzlichen Produktionskapazitäten. Um in Altstätten den dazu notwendigen Platz zu schaffen und dem Kostendruck entgegenzuwirken, wird ein Teil der Produktion von Kunststoff-Fenstern ins bestehende Werk in Pravenec/Slowakei verlagert. Das dortige Werk wird ausgebaut zum Kompetenzzentrum für hochwertige Kunststoff-Fenster für europäische Märkte.

Die Produktion von Kunststoff-Fenstern in der Schweiz wird auf den EgoKiefer-Standort Villeneuve/VD konzentriert, wo sich nach Abschluss des Ausbaus das grösste Werk für Kunststoff-Fenster in der Schweiz befindet. EgoKiefer will mit diesen Massnahmen die Stellung als Qualitäts- und Innovationsführer für Fenster in der Schweiz stärken und weiterführen.

Mit den Investitionen und der Schaffung von Kompetenzzentren verbunden sind Optimierungen in den Bereichen Beschaffung, Produktion und Logistik. Zusammen mit dem im Februar 2013 erfolgten Erwerb des führenden polnischen Fensterherstellers Dobroplast sowie den Investitionen von CHF 30 Mio. in Gebäude und Maschinen beim Türenhersteller RWD Schlatter AG in Roggwil/TG wird die Division Fenster und Türen die Position als Nr. 3 in Europa festigen.

Zur Division Fenster und Türen gehören die Marken EgoKiefer, Slovaktual, RWD Schlatter und Dobroplast. Mit ihrer Innovationskraft setzt die Division auf neue Trends in der Branche. In der Schweiz verfügt die Division über eine eigene dezentrale Vertriebs- und Montageorganisation und ein flächendeckendes Händlernetz. Die internationalen Märkte werden hauptsächlich über ein dichtes Händlernetz bearbeitet. Die Division erzielte 2012 (ohne Dobroplast) einen Nettoumsatz von CHF 396.0 Mio. und beschäftigte 1430 Mitarbeitende.

Diese Mitteilung und weitere Informationen zur AFG finden Sie auf unserer Website www.afg.ch.

Kontakt:

Daniel Frutig
Chief Executive Officer
T +41 71 447 45 50
daniel.frutig@afg.ch

Stefan Kern
Head Corporate Communications
T +41 71 447 45 64
stefan.kern@afg.ch



Weitere Meldungen: Arbonia AG

Das könnte Sie auch interessieren: