World Trade Group (WTG)

Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus dem FDA QbD-Pilotprogramm - Fallstudie Merck Serono

London (ots/PRNewswire) - Hochrangige Vertreter von führenden Pharmakonzernen, darunter Roche Diagnostics, Lonza, Abbott, F. Hoffman-La-Roche LTD und Novartis MIT, werden vom 24. bis 25. April 2012 beim Pharma Qbd Forum in Berlin zusammentreffen, um ihr Fachwissen darüber zu teilen, wie sich das "Quality by Design"-Konzept in der Wirkstoffentwicklung einsetzen lässt.

Eines der wesentlichen Gesprächsthemen werden die Ergebnisse der Merck-Serono-Fallstudie bilden sowie die Frage, wie die Erfahrungen aus diesem FDA-Pilotprogramm den Weg für QbD-Projekte in Europa und Übersee ebnen können. Diese Sitzung wird geleitet von Pascal Valax, Gruppenleiter von Biotech Process Sciences, Merck Serono SA.

Unter den Sprechern sind:

        - Dr. John R. Donaubauer, Direktor, Scientific Affairs Development Sciences
          Process R&D - Abbott
        - Dr.Richard Lakerveld, Teilhaber am Novartis-MIT Center for Continuous
          Manufacturing
        - Serj Vartanian, Leiter von Global Quality Systems MBB - Baxter Healthcare
          Corporation
        - Dr. Gawayne Mahboubian-Jones, Programmleiter - Excellence in Science and
          Design - Philip Morris International
        - Dr. Paul Stonestreet, Global Drug Substance Projektkoordinator, Small Molecule
          Technical Development - F.Hoffman-La-Roche Ltd.
        - Dr. Dirk Pamperin, Vizepräsident R&D - Synthon Pharmaceuticals
        - Dr. Alessandro Butte, Leiter von DSP - Lonza
        - Sarah Mercier, Scientist USP - Crucell Holland BV
        - Dr. John Crowley, Leiter von Cell Culture Development - Lonza Biologics
        - Dr. Andreas Schneider, Vizepräsident Life Science Alliances - Roche
          Diagnostics
        - Prof. Gary Montague, Professor für Bioprocess Control - Universität
          Newcastle
        - Dr. Mel Koch, Geschäftsführer - CPAC Centre for Process and Analytical
          Control (University of Washington)
        - Prof. Mathieu Streefland, Professor für Bioprozesstechnik - Universität
          Wageningen
        - Prof. Jose Cardoso de Menezes, Abteilung für BioEngineering - Institute of
          Biotechnology & Bioengineering 

Zu den Themen der Konferenz gehören:

        - Aufbau von Qualität früher im Ablauf
        - Verbesserung des Verständnisses von Abläufen
        - Erfolgreiche Definition von Kritikalität
        - Definition von kontinuierlicher Prüfung und erweitertem Änderungsprotokoll
        - Lebenszyklusstrategien für biopharmazeutische QbD
        - Implementierung fortlaufender Herstellung mit QbD zur Verkürzung der
          Produktionsdauer
        - Umsetzung bewährter Entwicklungspraktiken in QbD 

Für das vollständige Programm mit allen Sprechern und Themen besuchen Sie bitte http://www.pharmaqbdforum.com

Bitte alle Presseanfragen per E-Mail an sarah.brzezicki@wtgevents.com oder telefonisch unter +44(0)207-202-7727.



Weitere Meldungen: World Trade Group (WTG)

Das könnte Sie auch interessieren: