ams AG

EANS-News: ams AG
ams zieht sich als Folge weiterer Verzögerungen aus geplantem Waferfertigungsprojekt zurück; keine Auswirkung auf veröffentlichte Wachstums- und operative Margenziele dank im Markt vorhandener Kapazitäten

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen

Premstätten, Österreich (16. Dezember 2016) - ams (SIX: AMS), ein weltweit
führender Anbieter von hochwertigen Sensor- und Analoglösungen, zieht sich als
Folge weiterer Verzögerungen außerhalb des Einflussbereichs von ams aus dem
geplanten Waferfertigungsprojekt zurück, in dem ams Projektpartner des Staates
New York (USA) war.

Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf die veröffentlichten Finanzziele von
ams, die eine durchschnittliche jährliche Unternehmenswachstumsrate (CAGR) von
30% für die kommenden drei Jahre sowie ein Profitabilität von 30% operativer
(EBIT) Marge ab 2019 vorsehen. ams hat Zugang zu ausreichenden, kostenseitig
attraktiven externen Fertigungskapazitäten bei seinen Technologiepartnern im
Fertigungsbereich, um dieses erwartete Wachstum vollständig zu unterstützen. 

Alexander Everke, CEO von ams, betont: "Der Staat New York, die Gemeinde Utica,
Oneida County sowie Mohawk Valley EDGE haben uns ab dem ersten Tag sehr herzlich
empfangen. Unsere Beziehung zu Mohawk Valley EDGE und Empire State Development
war ausgesprochen positiv und wir sind offen für künftige Möglichkeiten der
Zusammenarbeit. Wir haben diese Entscheidung jedoch nach einer umfassenden
Evaluierung des Waferfertigungsprojekts und seines derzeitigen Status getroffen.
Wir sehen keinen Auswirkungen hieraus auf unsere finanziellen Ziele
einschließlich unserer veröffentlichten Profitabilitätserwartungen, denn wir
haben einen starken Mix von internen und externen Fertigungskapazitäten, die für
die Umsetzung unserer Strategie zur Verfügung stehen."

###

Über ams

ams ist international führend in der Entwicklung und Fertigung von
Sensorlösungen und analogen ICs. Unsere Mission ist es, die Welt mit
Sensorlösungen zu gestalten, und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und
Technologie zu ermöglichen.

Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision,
Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst
niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorlösungen,
Sensorschnittstellen sowie Power Management-Produkte für Kunden in den Märkten
Consumer, Mobilkommunikation, Automotive, Industrie, und Medizintechnik.

ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global über 2.900 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden
weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol:
AMS). Weitere Informationen über ams unter www.ams.com

Rückfragehinweis:
Moritz M. Gmeiner
Senior Director Investor Relations
Tel: +43 3136 500-31211
Fax: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: ams AG
             Tobelbader Strasse   30
             A-8141 Premstaetten
Telefon:     +43 3136 500-0
FAX:         +43 3136 500-931211
Email:    investor@ams.com
WWW:      www.ams.com
Branche:     Technologie
ISIN:        AT0000A18XM4
Indizes:     
Börsen:      Amtlicher Markt: SIX Swiss Exchange 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: ams AG

Das könnte Sie auch interessieren: