Vier-Quellen-Weg

Vier-Quellen-Weg im Gotthardmassiv wird eröffnet

Wanderfuehrer in vier Sprachen: Die Stiftung Vier-Quellen-Weg veroeffentlicht einen Wanderfuehrer in deutsch, franzoesisch, italienisch und englisch. Er enthaelt Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte, Hoehenprofile, zahlreiche Bilder und nuetzliche Informationen. Ausserdem bietet die Publikation interessante Fachbeitraege zur Kulturgeschichte, ...

Luzern (ots) - Die Schweiz bekommt eine touristische Attraktion mehr: Am 5. August 2012 wird der Vier-Quellen-Weg mit einem grossen Fest im Beisein von Bundesrat Ueli Maurer auf dem Gotthardpass eröffnet. Bereits jetzt erscheint dazu ein Wanderführer in vier Sprachen.

Der Vier-Quellen-Weg führt zu den Quellen der Flüsse Rhein, Reuss, Ticino und Rhone im Gotthardgebiet. Er kann in einzelnen Tagesetappen oder in einer zusammenhängenden fünftägigen Wanderung mit Übernachtungsmöglichkeiten zurückgelegt werden. Der 85 Kilometer lange Bergwanderweg beginnt beim Oberalppass und endet beim Rhonegletscher. Am 5. August 2012 wird der Vier-Quellen-Weg mit einem Fest für geladene Gäste und ab 14 Uhr für die Bevölkerung im Beisein von Bundesrat Ueli Maurer beim Gotthard-Hospiz offiziell eröffnet. Das Eröffnungsfest wird in Zusammenarbeit mit Patronatspartner Axpo Holding AG organisiert.

«Die Wanderungen auf den Gebieten der Kantone Uri, Graubünden, Tessin und Wallis ermöglichen die Entdeckung einzigartiger Landschaften und machen die zentrale Bedeutung des Wassers für Menschen, Tiere, Pflanzen und die Wirtschaft bewusst», sagt Paul Dubacher, Initiant und Projektleiter des Vier-Quellen-Wegs aus Seedorf. Er hat seine Idee seit dem Jahr 2000 zielstrebig vorangetrieben. Zur Finanzierung und nachhaltigen Bewirtschaftung des Wanderwegs wurde 2009 die Stiftung Vier-Quellen-Weg gegründet, die von alt Ständerats-präsident Hansheiri Inderkum, Altdorf präsidiert wird.

Wanderführer in vier Sprachen

Die Stiftung Vier-Quellen-Weg veröffentlicht nun auch einen Wanderführer in deutsch, französisch, italienisch und englisch. Er enthält Wegbeschreibungen, Kartenausschnitte, Höhenprofile, zahlreiche Bilder und nützliche Informationen. Ausserdem bietet die Publikation interessante Fachbeiträge zur Kulturgeschichte, über Pflanzen, Tiere und geologische Phänomene sowie über die Nutzung der Wasserkraft im Gotthardgebiet. Die Wegbeschreibungen hat Josef Arnold-Luzzani aus Schattdorf verfasst. Armin Furrer aus Luzern hat das 80 Seiten umfassende Buch gestaltet und den Vier-Quellen-Weg fotografisch dokumentiert. Der Wanderführer kann für 29 Fr. unter www.vier-quellen-weg.ch bezogen werden.

Weitere Informationen und Bilder zum Download: www.vier-quellen-weg.ch

Kontakt:

Auskünfte an Medienschaffende erteilt:
Edith Jörg, pr-work jörg, Luzern
Tel.: +41/41/360'77'55
E-Mail: edith.joerg@pr-work.ch



Das könnte Sie auch interessieren: