Airbus

50 Teams in der engeren Auswahl beim fünften weltweiten Wettbewerb "Fly Your Ideas"

Toulouse, Frankreich (ots/PRNewswire) - Beispiellos hohe Beteiligung von Studierenden aus aller Welt mit innovativen Vorschlägen für die Luftfahrt

5.499 Studenten aus der ganzen Welt - ein neuer Rekord - haben sich zum fünften weltweiten Studentenwettbewerb "Fly Your Ideas" angemeldet, den Airbus gemeinsam mit der UNESCO organisiert.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/451109/Airbus_Fly_Your_Ideas_2017_Infographic.jpg )

Ein Gremium von 60 Airbus-Experten und -Innovatoren hat die Projektvorschläge von 356 Teams aus 89 Ländern beurteilt. Nach dieser strengen Prüfung an vier Airbus-Standorten in Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien sind nun noch 50 Studententeams in der engeren Auswahl. Sie werden ab Januar 2017 die zweite Runde des Wettbewerbs bestreiten.

Teams aus dem asiatisch-pazifischen Raum sind beim diesjährigen Wettbewerb besonders stark vertreten. Die 50 Gruppen in der engeren Auswahl setzen sich aus 202 Studierenden 38 unterschiedlicher Nationalitäten zusammen. 52 Prozent der Teams sind gemischtgeschlechtlich besetzt, zwei Drittel zeichnen sich anderweitig durch besondere Vielfalt aus, weil etwa Studenten aus verschiedenen Ländern oder Studiengängen zusammenarbeiten. Dies entspricht dem Airbus-Bekenntnis zur Vielfalt, die für das Unternehmen ein wichtiger Innovations- und Erfolgsfaktor ist.

Vielfältig sind auch die innovativen Ideen der 50 ausgewählten Teams - von Gepäckrobotern über Sitze, auf denen Fluggäste schon außerhalb des Flugzeugs Platz nehmen können, bis hin zu neuen Lösungen für Energiegewinnung und Virtual-Reality-Anwendungen.

"Fly Your Ideas ist einzigartig und wir sind stolz auf das konzernweite Engagement von Airbus-Mitarbeitern, die den Wettbewerb als Gutachter, Mentoren und Experten unterstützen", erklärte Charles Champion, Executive Vice President Engineering von Airbus. "Wir bieten Studenten die seltene Gelegenheit, direkt mit führenden Fachkräften aus dem gesamten Unternehmen zusammenzuarbeiten. Die Experten profitieren ihrerseits von diesem unmittelbaren Austausch mit Talenten aus aller Welt, mit denen sie die Leidenschaft für eine der faszinierendsten Branchen der Welt verbindet."

Jedes der Teams hat 100 Tage, um seine Ideen weiter auszuarbeiten und zu verfeinern. Die fünf Teams, die in die dritte Runde gelangen, werden eine Woche im "ProtoSpace" bei der Airbus-Zentrale in Toulouse verbringen, um ihre Ideen mit modernster Ausrüstung von Airbus und unter persönlicher Anleitung von Airbus-Mitarbeitern prototypisch umzusetzen, zu testen und zu visualisieren. Das siegreiche Team wird bei der Preisverleihung im Mai eine Prämie von 30.000 EUR erhalten. Der Preis für das zweitplatzierte Team ist mit 15.000 EUR dotiert.

Ab Januar 2017 werden die 50 Teams ihre Ideen entwickeln und Updates zu ihren Fortschritten mit Fotos, Entwürfen und Berichten unter http://www.airbus-fyi.com teilen.

Hinweise an die Redaktionen:

Wichtige Zahlen zu "Fly Your Ideas" 2017

- Eingereichte Ideen: 356    - Beteiligte Länder: 89 (85 
  unterschiedliche Nationalitäten)
  - Beteiligte Universitäten: 348
  - 5 Länder mit den meisten Teams: Indien (64 Teams), China und
  Hongkong (44 Teams), Spanien (29 Teams), Indonesien (24 Teams),
  Großbritannien (20 Teams)
  - Geschlechterverhältnis: 51% der Teams sind gemischtgeschlechtlich
  besetzt 
- Ausgewählte Ideen: 50   - Beteiligte Länder: 41 (38 
  unterschiedliche Nationalitäten)
  - Beteiligte Universitäten: 57
  - 7 Länder mit den meisten Teams: China und Hongkong (9 Teams),
  Singapur (5 Teams), Großbritannien (4 Teams), Australien (3
  Teams), Indonesien (3 Teams), Malaysien (3 Teams), Spanien (3
  Teams)
  - Geschlechterverhältnis: 52 % der Teams sind 
  gemischtgeschlechtlich
  besetzt  

Wettbewerb "Fly Your Ideas" - seit dem Start im Jahr 2008

- 5 Wettbewerbe in den Jahren 2009, 2011, 2013, 2015, 2017
- Partnerschaft mit der UNESCO seit 2012
- Mehr als 100 Länder vertreten
- Unterstützung durch mehr als 650 Hochschulen
- Mehr als 20.000 Studenten haben sich registriert
- Mehr als 400 Airbus-Mitarbeiter beteiligt
- Mehr als 1.900 Ideen eingereicht 

Kontakt:

Sara Ricci
+33(0)561-931000
sara.ricci@airbus.com
Laura Alistar
+40-213-153-170
press@airbus-fyi.com


Weitere Meldungen: Airbus

Das könnte Sie auch interessieren: