Nordic Semiconductor ASA

Drahtlose ULP-SoCs mit 2,4 GHz der nRF51-Serie von Nordic Semiconductor senken den Stromverbrauch, verbessern die HF-Leistung und erleichtern die Programmierung

Oslo, Norwegen (ots/PRNewswire) - Der ULP- (Ultra Low Power) und HF-Spezialist Nordic Semiconductor ASA kündigte heute seine neue nRF51-Serie drahtloser, integrierter ULP-HF-Schaltkreise mit 2,4 GHz an.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120628/538669 )

Die ersten beiden integrierten Schaltkreise, die mit der Einführung der nRF51-Serie auf den Markt kommen, sind der nRF51822, ein proprietäres HF-Ein-Chip-System (SoC) mit 2,4 GHz sowie Bluetooth(R) low energy-Multiprotokoll-Unterstützung, und der nRF51422, bei dem es sich um das erste ANT(TM) / ANT+(TM) SoC der Welt handelt.

Die Flash-basierten Geräte sind mit einem 2,4-GHz-Funkempfänger inklusive Multiprotokoll-Unterstützung ausgestattet, der höhere Leistung bei reduziertem Stromverbrauch bietet. Ausserdem verfügen sie über einen 32-bit-Prozessor, der auf ARM Cortex-M0 beruht und einen um bis zu 50 % reduzierten Stromverbrauch bietet. Die verbesserte HF-Verbindung unterstützt bis zu 9,5 dB und liefert im Vergleich zu Nordics vorhergehender Generation drahtloser, integrierter ULP-Schaltkreise eine über 10-fach erhöhte Rechenleistung, womit man in der gesamten Branche völlig neue Massstäbe setzt.

Nordics neuartige Softwarearchitektur für Bluetooth low energy- und ANTSoC-Lösungen befreit Programmierer von allen Integrationsbemühungen, Komplexitäten und Einschränkungen in Bezug auf mitgelieferte Software-Frameworks von Chipherstellern. Stattdessen können sich Kunden auf eine zeitgerechte Umsetzung ihrer Konzepte konzentrieren und dabei auf die äusserst beliebte und vertraute Programmierumgebung ARM Cortex zurückgreifen.

Dieser grosse Vorteil ergibt sich aus der völlig neuartigen Softwarearchitektur, die Protokollstack und Anwendungscode des Benutzers wirksam voneinander trennt. Entwickler müssen sich somit nicht mehr um die Integration von Anwendungscode aus dem vorgegebenen Hersteller-Framework zur Anwendungsentwicklung bemühen. Folglich wird die Codeentwicklung ab sofort erheblich vereinfacht und beschleunigt - und Risiken im Zusammenhang mit der Integration von Anwendungs- und Stack-Code werden umfassend reduziert.

Die Anwendungsentwicklung auf Basis einer der drei wesentlichen ULP-Drahtlostechnologien - Bluetooth low energy, ANT / ANT+ und proprietäre 2,4-GHz-Hochfrequenz - wird mit der Markteinführung der nRF51-Serie von Nordic Semiconductor für so viele Anwendungsentwickler wie möglich einfacher und zugänglicher als jemals zuvor.

"Viele Jahre haben wir mit unseren zuverlässigsten Kunden intensiv an der nRF51-Serie gearbeitet," bemerkt Thomas Embla Bonnerud, Leiter des Produktmanagements bei Nordic Semiconductor. "In Kombination mit dem auf ARM Cortex-M0 beruhenden Prozessor reduziert unser neuer Funkempfänger mit Multiprotokoll-Unterstützung nicht nur den Stromverbrauch, er sorgt auch für eine deutliche Verbesserung von Gesamtleistung und verfügbarer Rechenleistung. Hierdurch erhöht sich auch die Zahl der abgedeckten Anwendungsbereiche. Hinsichtlich der Softwarearchitektur haben wir einen völlig neuartigen Ansatz gewählt, der eine beschleunigte Produktentwicklung ermöglicht und Risiken umfassend reduziert, da er Entwicklern beispiellose Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und Codesicherheit bietet."

Die allgemeine Verfügbarkeit ist für Anfang September 2012 geplant. Der Beginn der Massenproduktion ist für das 4. Quartal 2012 vorgesehen.

Informationen zu Nordic Semiconductor ASA

tinyurl.com/NordicSemi [http://tinyurl.com/NordicSemi]

KONTAKT Marketingkontakt: Anne Strand Telefon: +47-22-51-10-62 E-Mail: Anne.Strand@nordicsemi.no Website: http://www.nordicsemi.com

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120628/538669

 


Das könnte Sie auch interessieren: