Neurotech S.A.

Neurotech SA kündigt Erhalt der europäischen CE-Kennzeichnung für das ADNS-300-System zur Behandlung von refraktärer Epilepsie an

Louvain La Neuve, Belgien (ots/PRNewswire) - Behandlung von refraktärer Epilepsie durch Vagusnervstimulation bald in Europa möglich

Neurotech SA (http://www.neurotech-int.eu), Entwickler und Hersteller von Neurostimulationsgeräten mit Sitz in Belgien, hat angekündigt, die europäische CE-Kennzeichnung für das ADNS-300-System zur Behandlung von refraktärer Epilepsie erhalten zu haben. Das chirurgisch implantierte ADNS-300-System gibt sanfte elektrische Impulse an den Vagusnerv im Nacken ab. Es dient als Schrittmacher und stimuliert das Gehirn.

Der ADNS-300-Stimulator verwendet die "Advens-Therapie" als therapeutische Option für solche Patienten, bei denen Antiepileptika keine Wirkung zeigen und die für eine Epilepsie-Operation am Gehirn nicht infrage kommen. ADNS-300 ist weltweit der erste wiederaufladbare Neurostimulator zur Stimulation des Vagusnervs. Das Gerät beinhaltet eine innovative Elektrode und eine vielversprechende "Spürfunktion", deren technologische Kontrolle der Reaktionen auf die Therapie sich möglicherweise als bahnbrechend erweisen wird. Patienten benutzen eine Fernbedienung und ein Ladegerät, um das System an- und auszuschalten und um den Neurostimulator wieder aufzuladen. "Wiederaufladbare Systeme sind kostengünstiger, besonders, wenn dadurch chirurgische Eingriffe, um nach einiger Zeit die Batterien auszutauschen, vermieden werden können. Dies hilft den Patienten dabei, ein unabhängigeres Leben zu führen und es wird das Risiko von Komplikationen vermieden, die bei Operationen für den Batterieaustausch bestehen" (Zitat aus "The role of Rechargeable Systems in Neuromodulation" von Paul Eldridge).

"Wir freuen uns, diesen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung unserer eigenen Produktreihe erreicht zu haben und wir freuen uns darauf, diese Therapie für alle infrage kommenden Patienten der wichtigsten Kompetenzzentren Europas erhältlich zu machen", sagte Michel Troosters, Geschäftsführer von Neurotech SA. "Wir sind davon überzeugt, dass dieses einzigartige, hochmoderne Medizinprodukt ein wichtiges Werkzeug in der Pflege von Patienten sein wird, die unter refraktärer Epilepsie leiden. Die Spürfunktion könnte, nach ihrer klinischen Validierung, ein Paradigmenwechsel im VNS-Segment sein", fügte Troosters hinzu. Frühe klinische Tests des Gerätes und seiner verschiedenen Funktionen haben vielversprechende Ergebnisse gezeigt (Zitat aus "A novel implantable vagus nerve stimulation system (ADNS-300) for combined stimulation and recording of the vagus nerve" von R. El Tahry, R. Raedt, L. Mollet. Epilepsieforschung 2010;92:231-9).

Die Prävalenz aktiver Epilepsie liegt gemäss der Weltgesundheitsorganisation etwa bei 5 bis 10 pro 1 000 Personen. Etwa ein Drittel aller Epilepsie-Patienten wird als "refraktär" eingestuft und sind somit potenzielle Kandidaten für die Advens-Therapie.

"Die wirtschaftlichen Aussichten von Neurotech sind in Europa sehr gut, da die Produktpipeline unterschiedliche Anwendungen haben wird. Wir sind nun bereit, das Unternehmenskapital neuen Investoren zu öffnen, die Neurotech zum Neuromodulations-Unternehmen von Weltklasse machen werden", liess Philippe Durieux, Geschäftsleiter von Sopartec und Vorstandsmitglied von Neurotech, verlauten. Dieses neue Produkt soll nach und nach in den meisten EU-Ländern eingeführt werden.

Über Neurotech SA und die Advens-Therapie zur Stimulierung des Vagusnervs:

Neurotech SA ist eine Ausgründung der Katholischen Universität Löwen (http://www.uclouvain.be) und wurde von SOPARTEC (http://www.sopartec.com), VIVES (http://www.vivesfund.com) und SRIW (http://www.sriw.be) gegründet.

Neurotech ADNS-300, das erste kommerzielle Produkt, hebt sich durch zwei besondere Aspekte hervor: ADNS-300 wird mit wiederaufladbaren Batterien betrieben und das Gerät stimuliert nicht nur den Nerv, sondern nimmt auch die neutrale Aktivität des Vagusnervs durch eine innovative Cuff-Elektrode auf. Diese einzigartige Spürfunktion ermöglicht es dem Arzt, das "Summenaktionspotenzial" (SAP), das durch die Stimulation erzeugt wurde, zu erfassen und so besser und individuell behandeln zu können.

Die Produkte von Neurotech werden in Zusammenarbeit mit einem sorgfältig ausgewählten Konsortium der besten Hersteller von Medizinprodukten in Europa entwickelt und produziert.

ADNS und Advens sind eingetragene Handelsmarken.

Kontakt:

Pressekontakt (Pressemappen sind auf Anfrage erhältlich): Peter
Bergsma, V.P. Business Development and Marketing, +32-10-39-00-85,
bergsma@neurotech-int.eu



Das könnte Sie auch interessieren: