Green Energy Marketplace Genossenschaft

GEMP sucht 1291 MWh Energie aus erneuerbaren Anlagen

Gachnang (ots) - Bereits wenige Wochen nach der Gründung erfreut sich die Green Energy Marketplace Genossenschaft (GEMP) über eine grosse Nachfrage nach lokaler und erneuerbar produzierter Energie. Um die aktuellen Kundenanfragen zu decken, sucht die Genossenschaft Produzenten, welche ihren Herkunftsnachweis (HKN) oder ihr Zertifikat verkaufen wollen. Eine ideale Möglichkeit für alle, die bei der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) auf der Warteliste stehen.

Lokal produzieren und lokal konsumieren

"Mit der Wahl der Zahl 1291 symbolisieren wir den starken Bezug zur Schweiz. Wir wollen die Geburt der modernen und lokalen Energievermarktung einläuten und die Dezentralisierung der Energie vorantreiben", so Marco Rüegg, Präsident von Green Energy Marketplace.

Das Prinzip ist einfach

Private und Unternehmen, die erneuerbare Energie (Solar, Biomasse, Wind, Wasser) produzieren, können auf der Webseite der Genossenschaft die Herkunft ihrer Produktion auktionieren. Verkäufer erhalten somit einen günstigen Marketing- und Vertriebskanal. Auf der anderen Seite können Private und Unternehmen die Herkunft ihrer Energie ersteigern. Die Käufer haben somit Gewähr, dass ihre Energie über einen bestimmten Zeitraum mit der vom gewählten Verkäufer angebotenen Anlage produziert und in das öffentliche Netz eingespeist wird. Zudem können sie die Auktionen vergleichen und erhalten eine ungewohnte Transparenz über die Marktsituation.

FAIR POWER als Marketing- und Kommunikationsinstrument

Da die Energie als solches nach wie vor vom lokalen Elektrizitätswerk geliefert wird, ist das Prinzip der "Herkunftsvermarktung" schwierig zu verstehen. Deshalb wurde die Marke FAIR POWER eingeführt, die für eine faire Energieproduktion steht. Man bekommt zwar keine «grünen» Elektronen an die Steckdose geliefert, aber man schafft faire Produktionsbedingungen für Mensch und Umwelt.

Grosse Nachfrage von Unternehmen

Das Modell der Vermarktungsplattform überzeugt auch Unternehmen, da einzig eine Handelskommission auf die eingekaufte Energiemenge zu entrichten ist. Die Preise für die Energie-Herkunft sind tiefer als bei den traditionellen Anbietern und die Beschaffung kann zentral für die ganze Schweiz erfolgen. Um für aktuelle Kundenanfragen Angebote ausarbeiten zu können, werden mindestens 1291 MWh Energie aus erneuerbaren Quellen benötigt. Dies entspricht knapp 400 Haushalten. Interessierte können sich über www.green-energy-marketplace.ch informieren.

Kontakt:

Herr Marco Rüegg, Präsident
Tel.: +41/79/862'39'78
E-Mail: marco.rueegg@ge-mp.ch
Internet: www.green-energy-marketplace.ch



Weitere Meldungen: Green Energy Marketplace Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: