Colt Resources Inc.

Colt durchkreuzt bei Boa Fé Gold-Projekt in Südportugal 8,40 g/t Gold über eine Strecke von 9,63 m, einschließlich 31,70 g/t Gold über eine Strecke von 2,15 m

Montreal (ots/PRNewswire) - Handelszeichen

GTP -

P01 - (FRANKFURT)

COLTF - (OTCQX)

Colt Resources Inc. ("Colt" oder das "Unternehmen") (FRA: P01) (OTCQX: COLTF) freut sich, die endgültigen Analyseergebnisse der vier vor kurzem abgeschlossenen Bohrlöcher im Rahmen der fortlaufenden Bohr- und Schürfunternehmung seines Boa Fé Gold-Projekts auf der zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindlichen (47 Kmsquared) Boa Fé Experimental Mining License (EML) in Südportugal bekannt geben zu können. Die Boa Fé EML ist vollständig von der zu 100 % vom Unternehmen (732 Kmsquared) gehaltenen Montemor-Bohrkonzession abgedeckt.

Die Ergebnisse der Vorkommen von Chaminé, Casas Novas, Ligeiro und Braços werden wie folgt herausgestellt:

        ------------------------------------------------------------------------
        Vorkommen Chaminé
        ------------------------------------------------------------------------
        Bohrloch BFCH-12-020 (Vertikal) - 98,04 m lang
        ------------------------------------------------------------------------
                         Von (m)         bis (m)   Grad g/t Au  Intervall (m)(x)
        ------------------------------------------------------------------------
                           30,53          37,99        3,37          7,46
        ------------------------------------------------------------------------
        (Einschließlich    30,53          32,62        7,38          2,09
        ------------------------------------------------------------------------
        Vorkommen Casas Novas
        ------------------------------------------------------------------------
        Bohrloch BFCN-12-003
        (Schief -45 Grad bis 030 Grad) - 152,60 m lang
        ------------------------------------------------------------------------
                         Von (m)         bis (m)   Grad g/t Au  Intervall (m)(x)
        ------------------------------------------------------------------------
                           58,25          70,32        1,77         12,07
        ------------------------------------------------------------------------
                            80,0          89,63        8,40          9,63
        ------------------------------------------------------------------------
        (Einschließlich    82,05          84,20        31,70          2,15
        ------------------------------------------------------------------------
        Vorkommen Ligeiro
        ------------------------------------------------------------------------
        Bohrloch BFLG-12-004 (Vertikal) - 75,95 m lang
        ------------------------------------------------------------------------
                         Von (m)         bis (m)   Grad g/t Au  Intervall (m)(x)
        ------------------------------------------------------------------------
                           69,20          70,15        2,25          1,75
        ------------------------------------------------------------------------
        Vorkommen Braços
        ------------------------------------------------------------------------
        Bohrloch BFBR-12-001 (Vertikal) - 52,65 m lang
        ------------------------------------------------------------------------
                         Von (m)         bis (m)   Grad g/t Au  Intervall (m)(x)
        ------------------------------------------------------------------------
                            3,05          22,70        1,36         19,65
        ------------------------------------------------------------------------
        (Einschließlich    8,65          11,10        4,48          2,45
        ------------------------------------------------------------------------
        (X) Die echte Breite war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestimmt. 

Nikolas Perrault, Geschäftsführer und CEO von Colt, stellte fest: "Wir geben die Ergebnisse für vier Bohrlöcher bei vier Vorkommen bekannt, deren Existenz in unserem Besitz in Boa Fé uns bekannt ist. Dazu gehören auch die ersten Ergebnisse des Vorkommens in Braços südlich des Boa Fé EML. Unsere Programme für Zwillingsbohrungen zu von vorherigen Unternehmen ausgeführten Bohrlöchern und zur Ausfachung der zuvor gebohrten Vorkommen haben zu positiven Ergebnissen geführt. Wir freuen uns sehr über diese anfänglichen Ergebnisse von Braços, die auf den positiven Bohrergebnissen der Bohrunternehmungen früherer Besitzer aufbauen."

Programmstrategie

Bei einigen Vorkommen wurde entlang des Schürfbereichs, der sich über ungefähr 30 Kilometer entlang des Stosses erstreckt, eine Goldmineralisierung festgestellt (Abb. 1). Bei den früheren Oberflächenbohrungen konzentrierte man sich auf die höchsten Bewertungsanteile der Goldanomalien, die sich direkt an die regionale Schürfung anschlossen. Der Mineralisierungsstil, der im aktuellen Modell interpretiert wird, lässt vermuten, dass eine hochgradige Mineralisierung dort auftritt, wo paarige Scheren durchkreuzen und sich gegenseitig verstärken (siehe Pressemitteilung vom 15. März 2012).

Bohrloch BFCH-12-020 (Abbildung 2) wurde vertikal in Sektion 6375N gebohrt, um die strukturelle Kontinuität des Modells zu testen. Es ist das Einfüllloch, das am weitesten von der Sektionslinie entfernt ist. Die Ergebnisse aus diesem Bohrloch zeigen die Kontinuität einer hochgradigen Mineralisierung in der Nähe der Oberfläche in Richtung Norden der Bohrlöcher BFCH-12-017 und BFCH-12-018 (siehe Presseveröffentlichung vom 17. April 2012) und erhöhen das Ressourcenpotenzial im Süd-Ost-Quadranten des Vorkommens in Chaminé.

Bohrloch BFCN-12-003 ist ein Zwillings-Bohrloch, das gebohrt wurde, um die Integrität der Testdaten und den Verteilungsgrad eines zuvor gebohrten RioFinEx-Bohrlochs in Casas Novas zu beurteilen sowie als Teil des fortlaufenden Programms von Colt, 10 % der entkernten Bohrlöcher, die für die früheren Ressourcenbewertungen herangezogen wurden, zu Zwillingsbohrlöchern zu machen.

Bohrloch BFLG-12-004 ist ein vertikales Bohrloch, das bei den Vorkommen in Ligeiro als Austrittsloch gebohrt wurde, um das Vorhandensein einer Mineralisierung neigungsabwärts von der Oberflächenmineralisierung zu bestätigen, die in den früheren Ressourcenschätzungen bereits hervorgehoben wurden. Die Ergebnisse zeigen eine Kontinuität der Qualität, welche der allgemeinen Qualität des Vorkommens entspricht.

Bohrloch BFBR-12-001 (Abb. 3) ist ein Zwillingsloch, das als Teil des oben beschriebenen fortlaufenden Bewertungsprogramms von Colt gebohrt wurde. Es ist das erste Bohrloch bei den Vorkommen in Braços, das im Süden des Konzessionsbereichs Boa Fé liegt und für das bereits eine berechnete Ressourcenschätzung vorliegt. Die Struktur wurde von den Vorgängern als Oberflächenabschiebung in Richtung Osten ausgelegt. Aufgrund früherer Aufzeichnungen geht man von einer erheblichen Dichte der Quarzäderung aus und einem damit einhergehenden Potenzial für einen höheren Anteil an grobkörnigem Goldes im Vergleich zu den Vorkommen in Chaminé und Casa Novas.

Das Unternehmen wird seine aggressive, erweiterten Explorationsaktivitäten in Boa Fé fortsetzen. Diese bestehen aus einer Kombination aus vertikalen und schrägen Bohrlöchern, die so positioniert sind, dass sie die früheren Bohrergebnisse für die Vorkommen in Chaminé, Casas Novas, Braços, Banhos und Covas bestätigen. Die Unterschiede zwischen Chaminé-Casas Novas und Chaminé-Ligeiro sollen näher untersucht werden, um dass Potenzial der Ressource zu erhöhen. Die Ergebnisse, die derzeit auf Grundlage der geophysikalischen Nutzung (Untersuchungen über die Widerstandsfähigkeit und die seismische Ausrichtung über Chaminé) interpretiert werden, werden bei der Erweiterung der Ziele in schlechter bewerteten Gebieten sehr hilfreich sein. Regionale Ziele mit hoher Priorität, die bei der historischen Datenbeurteilung und den Feldperspektiven festgelegt wurden, werden ebenfalls getestet. Die Ergebnisse aus dieser Arbeitsphase werden die Grundlage für eine erste NI 43-101-konforme Ressourcenbeurteilung bilden, die im Verlauf des Jahres 2012 erstellt werden soll und einige Goldvorkommen abdecken wird, nach denen bereits im Rahmen des Boa Fé EML gebohrt wurde.

Um die Tiefe unter einem Durchschnitt von 100 Metern oder entlang des Stosses zwischen den bekannten mineralisierten Vorkommen zu testen, wurden Mindestbohrungen durchgeführt. Angesichts des Mineralisierungstyps im Schürfgebiet und der erheblichen Goldanomalien besteht ein grosses Potenzial, auf frühere Arbeiten aufzubauen, welche einige nicht NI43-101-konforme Ressourcenbewertungen bestätigt hatten (siehe Pressemitteilung vom 7. März 2011).

Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle (QA/QC)

Musterintervalle bei Bohrungen wurden als Meter (m) Unter-Tage-Loch angegeben und geben als solche nicht die tatsächlichen Breiten der mineralisierten Zwischenabschnitte an. Der gesamte Bohrkern wird von Mitarbeitern des Unternehmens vom Bohrstandort zwecks Aufzeichnung und Probenahme zum nächstgelegenen sicheren Lagerort transportiert. Die Intervalle für die Probeentnahme werden nach der Erfassung des Kerns und der Festlegung von wahrscheinlich hochwertigeren Bereichen auf Grundlage einer sichtbaren Mineralisierung und günstigen Struktur definiert. Der Kern wird mit einer Kernsäge mit einem sich drehenden Diamantensägeblatt halbiert. Die eine Hälfte des Kerns wird zur Analyse eingeschickt, die andere wird für späteren Zugriff in Kernkisten aufbewahrt.

Alle Proben des halben Kerns werden per Post an das Werk ALS Chemex in Sevilla, Spanien gesendet, wo sie einer Probenvorbereitung unterzogen werden. ALS schickt das sich ergebende Material an die Labors für Goldtests und routinemässige ICP-Mehrfach-Element-Analysen nach Rumänien. Goldanalysen für alle Proben erfolgen nach der Methode "Au-AA23" (Au durch Feuerproben und AAS, 30 g Nenngewicht der Probe). Bei dieser Methode liegt der Grenzwert für die Erkennung bei 5 ppb. Bei jeder Probe mit Au-Werten über 3 ppm, wird das Material noch einmal nach der Methode "au-GRA21" untersucht (Au durch Feuerproben und gravimetrische Oberflächenbehandlung, 30 g Nominalgewicht der Probe). Bei dieser Methode liegt der Erkennungsbereich bei 0,05 -1000 ppm.

Zusätzlich zu den laborinternen Standards für Qualitätssicherung/Qualitätsprüfung und Duplikate hat Colt für die regelmässigen Bohrproben noch weitere Standards und Vordrucke eingeführt. Die aktuellen Ergebnisse der Qualitätssicherung/Qualitätsprüfung liegen deutlich innerhalb der akzeptierten Norm.

Über Colt Resources Inc.

Colt Resources Inc. ist ein noch junges Schürfunternehmen aus Kanada, das Mineralvorkommen erwirbt, erforscht und abbaut, mit Schwerpunkt auf Gold und Wolfram. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen auf fortgeschrittene Projekte in Portugal, wo es der grösste Pächter von Mineralkonzessionen ist.

Der Geschäftsführer von SRK ES, Gareth O'Donovan, CEng MSc BA (Hons) FIMMM FGS, ist eine unabhängige, für die Projekte von Colt in Portugal qualifizierte Person, wie in NI 43-101 festgelegt. O'Donovan hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und stimmt den Informationen in der vorliegenden Form und diesem Kontext zu.

Die Unternehmensaktien werden gehandelt an der TSX-V, Symbol: GTP; an der Frankfurter Börse, Symbol: P01; und der OTCQX, Symbol: COLTF.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten möglicherweise "zukunftsgerichtete Informationen". Zu den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen zählen möglicherweise, unter anderem, Aussagen über zukünftige Pläne, Kosten, Ziele oder die Leistung von Colt Resources Inc. ("Unternehmen") oder Annahmen, die dem vorher genannten zugrunde liegen. In dieser Pressemitteilung werden Begriffe wie "können", "würden", "könnten", "werden", "wahrscheinlich", "glauben", "erwarten", "rechnen mit" und ähnliche sowie deren verneinte Form verwendet, um zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten nicht als Garantie für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse angesehen werden und enthalten nicht unbedingt genaue Angaben darüber, ob oder mit welcher Häufigkeit diese zukünftige Leistung erreicht werden wird. Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen und/oder dem guten Glauben der Geschäftsleitung hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und sind Gegenstand bekannter und noch unbekannter Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und sonstiger unvorhersehbarer Faktoren, von denen viele ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen gehören, jedoch nicht ausschliesslich, die unter "Risikofaktoren" in den jährlichen Informationen des Unternehmens vom 20. April 2011 beschriebenen und überarbeiteten Informationen. Diese stehen bei SEDAR auf http://www.sedar.com zur Verfügung und können dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen späteren Informationen, Ereignissen oder Umständen entsprechend zu aktualisieren oder zu revidieren, ausser wo vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsbehörde (laut Definition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Veröffentlichung.

PDF verfügbar auf: http://stream1.newswire.ca/media/2012/05/10/20 120510_C6304_DOC_EN_13534.pdf

Für weitere Informationen: Nikolas Perrault, Präsident & CEO, Colt Resources Inc., Tel.: +351-219-119813, Fax: (514) 843-7704, info(at)coltresources.com; Renmark Financial Communications Inc.: Florence Liberski: fliberski(at)renmarkfinancial.com; John Boidman: jboidman(at)renmarkfinancial.com; Presse - Marie-Pier Kerr: mkerr(at)renmarkfinancial.com, Tel.: (514) 939-3989 oder (416) 644-2020, http://www.renmarkfinancial.com; Declan Costelloe CEng, stellvertretender Geschäftsführer & COO, Colt Resources Inc., Tel.: +351-219-119813, Fax: (514) 843-7704, info(at)coltresources.com; Natalia Sokolova, stellvertretender Geschäftsführer, Investor Relations, Colt Resources Inc., Tel.: (917) 574-2312, Fax: (514) 843-7704, nsokolova(at)coltresources.com

(GTP. COLTF)

 


Das könnte Sie auch interessieren: