careerloft

Karrierenetzwerk careerloft begrüßt 1000. Mitglied

Berlin/Gütersloh (ots) -

- Ende März gestartet, um Karriere von Talenten zu fördern 
- Qualifikation der registrierten Studenten und Absolventen 
überdurchschnittlich hoch 
-Kommunikation auf Augenhöhe rund um Karrierethemen 

Bereits wenige Wochen nach dem Launch hat careerloft heute das 1000. registrierte Mitglied begrüßt. Das Online-Karrierenetzwerk richtet sich mit seinem Angebot vor allem an ambitionierte Studenten und Absolventen. Wer sich bei careerloft registriert, hat die Möglichkeit, mit Top-Arbeitgebern einen Dialog zu führen und persönlich gefördert zu werden. Zu den Gründungspartnern bei careerloft gehören Audi, Bertelsmann, The Boston Consulting Group, Commerzbank, Ernst& Young, Hogan Lovells, Merck, Metro Group und SAP. "Dass wir gleich zum Start in diesem Tempo wachsen, übertrifft unsere Erwartungen und ist eine Bestätigung für unseren Ansatz der Kommunikation auf Augenhöhe", sagt Gero Hesse, Initiator von careerloft.

Die Mitglieder finden bei careerloft Informationen und Karriereangebote und können mit den Ansprechpartnern der Unternehmen persönlich in Kontakt treten. Gleichzeitig können die Arbeitgeber die Mitglieder kontaktieren, um sich bei ihnen zu bewerben. Im Förderprogramm haben herausragende Talente zusätzlich die Möglichkeit, einen Mentoren bei einem der Partnerunternehmen zu finden und weitere Leistungen in Anspruch zu nehmen, die sie in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen.

Erfreut über das große Interesse sind auch die Partner-Unternehmen von careerloft, die über das Portal frühzeitig persönliche Beziehungen zu angehenden Fach- und Führungskräften aufbauen möchten. Dr. Carsten Baumgärtner, Partner und verantwortlich für das Recruiting bei The Boston Consulting Group, sagt: "Bei BCG ist die Begegnung auf Augenhöhe ein ganz entscheidender Teil der Unternehmenskultur. Der offene und direkte Austausch zwischen Bewerbern und Unternehmen bei careerloft passt daher ganz hervorragend zu BCG. Durch den frühzeitigen persönlichen Kontakt können die Absolventen bereits vor dem ersten Bewerbungsgespräch die Arbeitsweise des Unternehmens kennen lernen. Arbeitgeber können sich von der Persönlichkeit des Kandidaten ein erstes Bild machen - am Ende profitieren beide Seiten."

Aktuell sind vor allem Studierende der Fachrichtungen Naturwissenschaften, Jura, Wirtschaftswissenschaften, Informatik sowie der Ingenieurwissenschaften unter den Mitgliedern. Es sind aber auch Studenten anderer Fachrichtungen, die ein großes Interesse an Wirtschaftsthemen haben und sich in diesem Bereich weiterbilden, herzlich willkommen. Die internationale Kanzlei Hogan Lovells sucht Juristen: "Wir freuen uns sehr, bei diesem exklusiven Karrierenetzwerk als Gründungsmitglied von Beginn an dabei zu sein. Wir befinden uns hier im Kreise namhafter internationaler Konzerne und betreten damit eine neue Dimension im Recruitment von Talenten am Puls der Zeit", so Dr. Christoph Küppers, Regional Managing Partner Kontinentaleuropa bei Hogan Lovells.

Reaktion auf neue Situation im Arbeitsmarkt

Die Absolventen von heute kennen ihre Bedürfnisse und äußern diese auch offen. Das veränderte Medienverhalten ist in diesem Kontext auch im Recruiting angekommen. Der Bewerbungsprozess hat sich verändert und in beide Richtungen verlagert. Damit careerloft sein positives Mitgliederwachstum beibehalten kann, wird das Angebot für die Mitglieder kontinuierlich verbessert. "Wir arbeiten mit Hochdruck an unserem internationalen Auftritt sowie einem vergrößerten Angebot an Leistungen für die Mitglieder in unserem Förderprogramm", sagt Gero Hesse.

Über careerloft (www.careerloft.de)

careerloft ist das exklusive Karrierenetzwerk und Förderprogamm für talentierte Studenten und Absolventen. Sowohl online als auch im Berliner Loft bringt careerloft junge Talente mit attraktiven Arbeitgebern zusammen. Der Anspruch ist es, zu einem persönlichen Austausch auf Augenhöhe zu Themen rund um die berufliche Zukunft zu kommen. Partnerunternehmen zum Start sind: Audi, Bertelsmann, The Boston Consulting Group, Commerzbank, Ernst & Young, Hogan Lovells, Merck, Metro Group und SAP. Initiator sind die Spezialisten der Medienfabrik Gütersloh, die über langjährige Erfahrung und Expertise in den Bereichen Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting verfügen.

Über die Medienfabrik Gütersloh GmbH (www.medienfabrik.de)

Die Medienfabrik ist ein führender Anbieter von integrierten, vollstufigen Medien- und Kommunikationsdienstleistungen und eine Tochterfirma der zum Bertelsmann-Konzern gehörenden arvato AG. Ob es um interne oder externe Kommunikation geht, um Fach-, Publikums- und Special-Interest-Medien, digitale Angebote, Filme, Marketing oder Employer Branding - mehr als 300 Experten arbeiten eng vernetzt an den Standorten Berlin, Bonn, Gütersloh, München und Leverkusen mit Leidenschaft an den individuellen Lösungen für unsere Kunden. Von der ersten Idee, Beratung und Konzeption über Umsetzung und Projektsteuerung bis zu Produktion, Distribution und Erfolgskontrolle bieten wir alles aus einer Hand. Das ist unsere Stärke als Dienstleister - und damit die Stärke unserer Kunden.

Kontakt:

Katja Mayer, Kommunikation careerloft
Medienfabrik Gütersloh GmbH, Geschäftsfeld HR Communications
Carl-Bertelsmann-Straße 29
33311 Gütersloh
Phone: +49 (0) 52 41-234 80 571
Fax: +49 (0) 52 41-234 80 441
Mobile: +49 (0) 151 4672 9750
E-Mail: katja.mayer@careerloft.de



Das könnte Sie auch interessieren: