SBV Schweiz. Baumeisterverband

Eidg. Abstimmung: Schweizerischer Baumeisterverband sagt Ja zur Unternehmenssteuerreform III

Zürich (ots) - Der Schweizerische Baumeisterverband empfiehlt den Stimmberechtigten die Unternehmenssteuerreform (USR III) zur Annahme. Die USR III ist ein ausgewogener Kompromiss, um internationale Standards zu erfüllen ohne dabei die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Schweiz zu gefährden. Nur ein Ja verhindert Steuerausfälle in Milliardenhöhe. Die Abstimmung findet am 12. Februar statt.

Die von Parlament verabschiedete USR III bringt mehr Steuergerechtigkeit: Alle Unternehmen werden künftig gleich besteuert - ungeachtet dessen, ob die jeweiligen KMU oder Grosskonzerne nur in der Schweiz oder auch international tätig sind. Damit sichert die Unternehmenssteuerreform 175'000 Arbeitsplätze, die sonst direkt bedroht sind.

Die USR III sichert darüber hinaus die Arbeitsplätze in vielen lokal verankerten Unternehmen, sind doch international tätige Unternehmen für den Bau und viele weitere Branchen wichtige Auftraggeber. Zudem profitieren auch lokal tätige Firmen von tieferen kantonalen Gewinnsteuersätzen, welche durch die Reform ermöglicht werden.

Kontakt:

Gian-Luca Lardi, Zentralpräsident SBV
Tel.: +41/79/226'19'64
E-Mail: gllardi@baumeister.ch

Benedikt Koch, Direktor SBV
Tel.: +41/79/622'09'40
E-Mail: bkoch@baumeister.ch

Martin A. Senn, Vizedirektor SBV
Leiter Departement Politik + Kommunikation
Tel.: +41/79/301'84'68
E-Mail: msenn@baumeister.ch



Weitere Meldungen: SBV Schweiz. Baumeisterverband

Das könnte Sie auch interessieren: