SBV Schweiz. Baumeisterverband

Begrüssenswerte Förderung von Ersatzneubauten
Bundesrat setzt auf ausgewogene Massnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden

Zürich (ots) - Der Schweizerische Baumeisterverband ist erfreut darüber, dass der Bundesrat in seiner Energiestrategie 2050 auch Fördermittel für energieeffiziente Ersatzneubauten vorsieht. Damit hat er die Chance ergriffen, nachhaltige Bau- und Wohnkonzepte zu fördern, die vielfach ökologisch und ökonomisch sinnvoller sind als die etappenweise Ausbesserung energetischer Schwachstellen an älteren Gebäuden.

Energetische Sanierungen sind nur bei einem Teil der Schweizer Gebäude das richtige Mittel, um den Energieverbrauch nachhaltig zu verringern. Bei vielen Gebäuden mit schlechter Energiebilanz ist es nachhaltiger, sie durch energieeffiziente Ersatzneubauten zu ersetzen, als die energetischen Schwachstellen etappenweise auszumerzen. Denn infolge der ständigen Energieeffizienz- Innovationen bei den Bautechniken sind viele Bauten nach wenigen Jahrzehnten sowohl in ökonomischer als auch in ökologischer Hinsicht ein Verlustgeschäft.

Der Schweizerische Baumeisterverband begrüsst deshalb, dass der Bundesrat in der Energiestrategie 2050 auch Fördermittel für Ersatzneubauten vorsieht.

Kontakt:

Martin A. Senn
Vizedirektor SBV
Leiter Departement Politik + Kommunikation
Tel.: +41/44/258'82'60
Mobile: +41/79/301'84'68
E-Mail: msenn@baumeister.ch



Weitere Meldungen: SBV Schweiz. Baumeisterverband

Das könnte Sie auch interessieren: