Verleihung der Schweizer Medienpreise: 2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie
Verleihung der Schweizer Medienpreise: 2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie
Verleihung der Schweizer Medienpreise: 2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie
Verleihung der Schweizer Medienpreise: 2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie
Verleihung der Schweizer Medienpreise: 2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie
Verleihung der Schweizer Medienpreise: 2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie

Foto: 1|2|3|4|5|6

2. Preisverleihung des Schweizer Medienpreises für Lokaljournalismus und 21. Verleihung des Schweizer Preises für Pressefotografie

Bern (ots) - Am 27. April 2012 wurden im Stadttheater Bern die mit je 20'000 Franken dotierten Schweizer Preise für Lokaljournalismus in den Bereichen Print, Radio, TV und Online sowie der Schweizer Preis für Pressefotografie verliehen. Die Preisträger sind Claude Ansermoz (Print), Sabine Lüthy (Radio), Joel Boissard (TV), Nina Fargahi (online) und Mark Henley (Swiss Press Photo). Der Schweizer Fotograf Robert Frank wurde mit dem Swiss Press Photo Lifetime Achievement Award für sein Lebenswerk geehrt.

Mehr als 700 Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien liessen sich in einer eindrücklichen Show voller Überraschungen aufzeigen, was Lokaljournalisten und Pressefotografen für ausgezeichnete Leistungen erbringen. Die Gewinnerinnen und Gewinner der Wettbewerbe durften aus den Händen der Jurypräsidenten den "Diamanten" als Symbol für ihre hochkarätige Leistung und das Preisgeld entgegennehmen.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung des 1924 in Zürich geborenen Fotografen Robert Frank. Mit seinem wegweisenden Fotobuch «die Amerikaner» und seinem unbestechlichen Blick auf seine Umwelt und seinem sicheren Gefühl für perfekte Kompositionen beeinflusst Frank seit Jahrzehnten Fotografen in aller Welt. Für die Verleihung des Livetime Achievement Award ist Frank von seinem Wohnort in New York nach Bern gereist.

Die Gewinner im Überblick

Der Schweizer Preis für Lokaljournalismus Print

Une affaire de faux Giacometti secoue un prestigieux musée von Claude Ansermoz erschienen am 13.1.2011 in 24 heures et la Tribune de Genève

Betrug macht auch vor renommierten Museen nicht Halt. Das prestigeträchtige Musée Rath in Genf stellte bei einer Retrospektive des Künstlers Giacometti eine gefälschte Skulptur aus. Das ist aber erst der Anfang der Geschichte, mit der Claude Ansermoz in der Westschweiz für Wirbel sorgte. Denn was mit so einer Fälschung geschehen soll und wie man auf diese Enthüllung richtig reagiert, das waren sich Besitzer, Museum und Justizbehörden alles andere als einig.

www.dermedienpreis.ch/detail.php?ind=1697

Der Schweizer Preis für Lokaljournalismus Radio

"C'est quoi, les Welsch?" von Sabine Lüthy erschinen am 26.6.2011 in DRS3

Wenn Deutschschweizer in die französische Schweiz blicken, dann sehen sie als erstes, was anders ist: Das Leben scheint leichter, die Leute sind legerer, unpünktlich, die Sprache Sinnlich. Was sind das für Leute, die dort wohnen? C'est quoi les welsch? Für die Sendung Input auf DRS3 überschritt Sabine Lüthy den Röstigraben und suchte Antworten auf diese Fragen.

www.dermedienpreis.ch/detail.php?ind=2138

Der Schweizer Preis für Lokaljournalismus TV

Portrait de Dominique Louis von Joel Boissard erschienen am 21.12.2011 in Couleurs Locales, TSR 1

Fidel Castro, Silvio Berlusconi und Nelson Mandela sind nur drei von vielen Persönlichkeiten, denen Dominique Louis die Hand geschüttelt hat. Während der vergangenen 20 Jahre als Protokollchef der Stadt und des Kantons Genf hat er unzählige Anlässe orchestriert, Rednern die richtige Begrüssungsformel eingeflüstert und ist dabei stets diskret im Hintergrund geblieben. Joel Boissard hat ihn mit seinem Beitrag für Radio Télévision Suisse für einmal ins Rampenlicht gerückt.

www.dermedienpreis.ch/detail.php?ind=3268

Der Schweizer Preis für Lokaljournalismus Online

"Agglo-Blog" zum Thema Migration: Mein Quartier, mein Zuhause von Fargahi Nina erschinen am 22.6.2011 in NZZ Online: www.migration.blog.nzz.ch

Was haben ein Pilzsammler aus Serbien, ein bosnischer Lebensmittelverkäufer und ein Gastarbeiter aus Italien gemeinsam? Alle drei wohnen im "Wyde"-Quartier in der kleinen aargauischen Gemeinde Birr. Und man erfährt mehr über sie "Agglo-Blog" zum Thema Migration. In Text, Bild, Ton und Video gibt Nina Fargahi auf NZZ online Einblick in das Leben dieser Menschen, deren Nähe sie gesucht hat, um ihre Geschichten ehrlich und respektvoll weiterzuverarbeiten.

www.dermedienpreis.ch/detail.php?ind=2263

Swiss Press Photo 2011

«Bank on us»: von Mark Henley erschienen am 1.2.2011 in Swiss Info, L'Hebdo und weiteren Publikationen.

Mark Henley hat für die als schlecht fotografierbar geltenden Sujets Wirtschaft und Banken eine adäquate Optik gefunden. Das Thema Nummer eins des Jahres 2011 hat er mit einer emotionalen und dramatischen Ästhetik versehen.

http://www.swisspressphoto.ch/de/winners/2011#more

Weitere Preisträger nach Kategorie:

Alltag und Umwelt:
Oliver Vogelsang: Bain de Minuit, publiziert in la Tribune de Genève 
Porträt:
Adrian Moser: Simonetta Somaruga, publiziert im Tages Anzeiger 
Sport:
Geroges Cabrera: Combats, publiziert in La Tribune de Genève 
Kunst und Kultur:
Simon Tanner: Silvesterchläuse, publiziert im Tages Anzeiger 
Ausland:
Olivier Vogelsang: Tripoli libérée, publiziert in la Tribune de 
Genève 

Über die Stiftung

Die Fondation Reinhardt von Graffenried richtet ihren Fokus und Stiftungszweck auf die Förderung und die Unterstützung des lokalen schweizerischen Medienschaffens sowohl in Print- als auch in den elektronischen Medien. Die Stiftung verfolgt keinerlei Erwerbszwecke und ist verlagsunabhängig.

Stifter der Fondation Reinhardt von Graffenried sind Franziska und Erwin Reinhardt-Scherz sowie Charles von Graffenried. Die Fondation wurde von den zwei Stifterfamilien aus dem Bekenntnis zur Förderung und Wertschätzung des lokalen schweizerischen Medienschaffens und der Pressefotografie gegründet.

Erwin Reinhardt und Charles von Graffenried nehmen Einsitz in den Stiftungsrat. Stiftungsratspräsident ist Guido Albisetti, CEO der von Graffenried Gruppe.

Die Post als Partnerin

Die Schweizerische Post trat auch an der diesjährigen Preisverleihung als Presenting Partnerin auf. Mit diesem Engagement trägt das Unternehmen zur Förderung eines qualitätsorientierten Journalismus bei. Die Post ist an einer vielfältigen Medienlandschaft und einem funktionierenden Pressemarkt interessiert, was gerade auch durch die regionalen Titel sichergestellt wird.

Bilder der Preisträger und die Siegerfotos in hoher Auflösung können Sie hier herunterladen:

http://www.dermedienpreis.ch/preistraeger

Kontakt:

Franziska von Weissenfluh, 
Geschäftsführerin Fondation Reinhardt von Graffenried
Tel.:   +41/79/218'35'55
E-Mail: franziska.vonweissenfluh@bluewin.ch