Gastech 2012

Globale Führungspersönlichkeiten des Energiesektors werden bei der Gastech 2012 die Zukunft von Erdgas diskutieren

London (ots/PRNewswire) - Führende Vertreter von Regierungen und internationalen Energieunternehmen werden in diesem Jahr zusammentreffen, um sich wesentlichen Herausforderungen zu stellen und die Rolle von Erdgas im Energiemix von morgen unter die Lupe zu nehmen.

Das Konferenzprogramm der Gastech 2012 wird mit technischen und kommerziellen Arbeitssitzungen die grossen Themen herausarbeiten, welche das sogenannte "goldene Erdgaszeitalter" ausmachen.

Die Präsentationen werden von den einflussreichsten Führungskräften der Branche sowie von Fachleuten aus dem Ingenieurswesen quer durch die Versorgungskette geleitet und beschäftigen sich vorwiegend mit einer Reihe von Inhalten, die für die künftige Entwicklung der Erdgasindustrie richtungsweisend sein werden.

Stark vertreten in diesem Jahr ist Japan, der weltgrösste Abnehmer von Flüssigerdgas (LNG). Eigens angefertigte Abhandlungen untersuchen den Einfluss, den der Tsunami vom vergangenen Jahr in technischer wie kommerzieller Hinsicht auf die japanische Erdgasindustrie hatte. Die Japan Gas Association wird nach London fliegen, um eine Fallstudie über das Sendai LNG-Terminal vorzustellen (das vom Tsunami beschädigt wurde), und die Gastech wird Dokumente entgegennehmen, die sich mit den globalen Auswirkungen von Japans Entscheidung zu einem Rückbau seines Atomprogramms auf die Versorgung mit und die Nachfrage nach Erdgas befassen. Eine massgebliche Abhandlung wird die Tokyo Gas Company zur Verfügung stellen, die ihre Vision und ihre Vorhersagen zu den Aussichten des weltweiten Erdgasmarkts im Jahr 2020 präsentiert.

Die Gastech konzentriert sich überdies auf den Einfluss, den die niedrigen Preise in Nordamerika auf die Erdgas-Monetisierung haben, und eine wesentliche Diskussion wird sich um die Rolle von LNG gegenüber GTL (Gas-to-Liquid) drehen, da Gasproduzenten auf der Suche nach neuen, vielschichtigeren Einkommensquellen sind, als ihre herkömmlichen Kunden unter den Stromerzeugern darstellen.

Gavin Sutcliffe, Head of Content der Gastech, kommentierte das Programm der Konferenz folgendermassen:

"Das diesjährige Programm spiegelt das unglaubliche Tempo wieder, mit dem sich die globale Gasindustrie entwickelt. Der Verbrauch von LNG nimmt weiter zu, Asien treibt nach Fukushima die Nachfrage voran, Ölschiefer-Ressourcen in China, Argentinien und Osteuropa werden ausgebeutet und die Kreditknappheit beeinflusst weiter die Entwicklung von Infrastruktur und Projekten.

Es ist unsere Aufgabe als Veranstalter eines der angesehensten Programme der Branche weltweit, die globale Erdgasindustrie zusammenzubringen, um darüber zu diskutieren, wie genau Gas sich in einer Welt weiterentwickeln kann, in der Treibstoff-Entscheidungen zwischen fossilen und nuklearen Brennstoffen sowie erneuerbaren Energien von vielen internationalen Regierungen noch ausstehen."

Neu an der Gastech 2012 ist die technische Arbeitssitzung "LNG als Transportmittel", welche die zunehmende und wichtige Rolle untersucht, die LNG als Kraftstoff für Binnenverkehr und Transportwesen haben könnte. Diese Sitzung widmet sich den Möglichkeiten sowie den "grünen" Vorteilen beim Einsatz als Treibstoff für Schiffe und öffentliche Verkehrsmittel.

"Mit dieser neuen Arbeitssitzung bringen wir die Diskussion über den Themenbereich von Angebot und Nachfrage hinaus und rücken die Vorteile von LNG und seine grünen Referenzen als Binnenverkehrs- und Bunkerkraftstoff in den Mittelpunkt", so Sutcliffe weiter. "Das ist von besonderer Bedeutung, da die Nationen ihre inländischen Emissionen und ihren CO2-Ausstoss reduzieren wollen."

Die Konferenz umfasst folgende Arbeitssitzungen:

Kommerzielle Sitzungen:

Marktaussichten - "Wohin entwickelt sich die globale Gasindustrie?"

Erdgas- und LNG-Projekte - "Die neuesten Projekte mit Einfluss auf Gasinfrastruktur und -investitionen"

Unkonventionelles Erdgas - "Wohin die neuen Entwicklungen die Branche führen"

Gas-Monetisierung - "Diversifizierung des Erdgasverbrauchs in verschiedenen Branchen"

Technische Sitzungen

Gastransport und -lagerung - "Die neusten Entwicklungen bei Sicherheit, Training und bewährten Praktiken"

Schwimmende LNGs - "Kommende Entwicklungen bei dieser spannenden technischen Neuerung"

Fortschritte in der Gastechnologie - "Wo neue Ideen die Gasindustrie beeinflussen"

LNG als Transportmittel - "Gas als Treibstoff für Transportwesen, Binnenverkehr und als Bunkertreibstoff"

Weitere Informationen über die Konferenz finden Sie unter http://www.gastech.co.uk

Redaktioneller Hinweis:

Gastech Konferenz und Ausstellung

Vereinigtes Königreich, Excel London, 8.-11. Oktober 2012

http://www.gastech.co.uk

Über dmg :: events

dmg :: events ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Daily Mail and General Trust Plc (DMGT, http://www.dmgt.co.uk), einem der grössten Medienunternehmen im Vereinigten Königreich. dmg :: events wurde 1989 gegründet und hat in den vergangenen zwanzig Jahren Ausstellungen, Konferenzen und Online-Plattformen für etliche Branchen in bis zu 25 Ländern organisiert.

dmgs Energie-Veranstaltungen umfassen Gastech, European Autumn Gas Conference, Global Petroleum Show, GO-Expo Gas and Oil Exposition, World Heavy Oil Congress, Oil Sands Tradeshow and Conference, International Pipeline Exhibition, Atlantic Canada Petroleum Show sowie die Abu Dhabi International Petroleum Exhibition and Conference (APIDEC).

Kontakt:

Pressekontakt: Lynne McIlroy oder Rhea Hussey unter
+44-1224-626288, lynne@fifthring.com / rhea@fifthring.com



Das könnte Sie auch interessieren: