Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Fernsehen ist mehr als Fernsehen
Eröffnungs-Keynote von ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut

Berlin/Potsdam (ots) - Internationaler Medienkongress im Rahmen der MEDIENWOCHE@IFA

Fernsehen ist mehr als Fernsehen: Internationaler Medienkongress 2013 über Trends, Entwicklungen, Perspektiven und Herausforderungen der sich verändernden Medienordnung

   - Eröffnungs-Keynote von ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut am 9. 
     September 2013 
   - Im Anschluss diskutieren u.a. Dr. Thomas Bellut, Mattias 
     Hjelmstedt (Magine), Oliver Kaltner (Microsoft), Dagmar Reim 
     (rbb), Dr. Christian Wegner (ProSiebenSat.1) 
   - "All You Can Watch!", quer durch alle Kongressformate: 
     TOP-Keynotes, 3D Innovation Summit, Digital Think Tanks, 
     medienpolitik@IFA, Produzentengipfel, Screenings & 
     Präsentationen uvm. 

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut hält in diesem Jahr die Eröffnungskeynote des Internationalen Medienkongresses 2013 (09.-10.09.2013) am Montag, 9. September, um 10:30 Uhr im ICC Berlin. Dr. Thomas Bellut beschreibt in seiner Keynote "Auf dem Weg in die digitale Medien-Gesellschaft" die Herausforderungen für das ZDF vor dem Hintergrund eines zunehmend plattformübergreifenden Bewegtbildgeschäftes.

Das anschließende hochkarätig besetzte Podium diskutiert unter dem Titel "All You Can Watch!" die Perspektiven und Herausforderungen im Wettbewerb der Systeme um Inhalte, Akzeptanz und Relevanz aus der Perspektive der verschiedenen Marktakteure: Dr. Thomas Bellut vertritt die klassischen TV-Betreiber, die sich in der erweiterten Fernsehlandschaft neu aufstellen müssen; Mattias Hjelmstedt ist Gründer und CEO des schwedischen TV-Streaming-Dienstes Magine, der mit seinem Deutschlandstart weitere Bewegung in den TV-Markt bringen will - ohne dabei die Wertschöpfungskette der TV-Industrie zu unterbrechen. Es werde nur eine neue Art der Verbreitung für lineares Fernsehen angeboten. Und auch Microsoft-Deutschland-Geschäftsführer Oliver Kaltner will künftig im Unterhaltungsgeschäft mitmischen, das Unternehmen plant, in die Contentproduktion einzusteigen. Die Xbox One, früher Spielekonsole, inzwischen Entertainment-Plattform, wird neben Games und Musik auch das Fernsehprogramm und vieles mehr abspielen können. Dagmar Reim, Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) stellt sich mit den Angeboten des Senders ebenfalls auf die sich verändernden Nutzungsgewohnheiten der Zuschauer ein. Dr. Christian Wegner ist Digital-Vorstand der ProSiebenSat.1 AG und als solcher verantwortlich für den Bereich Diversifikation der privaten Sendergruppe. Moderation: stern.de-Chef Frank Thomsen.

TV & Beyond, quer durch alle Kongressformate

Das Leitthema des Internationalen Medienkongresses "All You Can Watch!" fokussiert sich auf das Fernsehen und auf das sich verändernde Verständnis des Zuschauers davon. Der Kongress beleuchtet ökonomische, politische, technologische, gesellschaftliche und inhaltliche Aspekte des Themas, die sich in allen Formaten der zweitägigen Veranstaltung wiederfinden: in den Top-Keynotes international renommierter Sprecher, bei den Screenings & Präsentationen, bei den Panels von medienpolitik@IFA (in Kooperation mit der gfu), beim Produzentengipfel (in Kooperation mit der Produzentenallianz), beim 3D Innovation Summit (in Kooperation mit dem 3D Innovation Center und dem Fraunhofer HHI), bei den Digital Think Tanks (in Kooperation mit dem Start-up hy! Berlin und mit EMC Media) und den zahlreichen weiteren Panels, Podien und Vorträgen geht es um "All You Can Watch!"

Akkreditierung, Early Bird-Tickets bis 09.08. www.medienwoche.de/sichern-sie-sich-ihr-ticket-jetzt

Programm des Internationalen Medienkongresses: www.medienwoche.de
Presseanmeldung: www.medienwoche.de/akkreditierung 
Facebook: www.facebook.com/medienwoche 
Twitter: www.twitter.com/medienwoche - #imk13 

Über den Internationalen Medienkongress und die MEDIENWOCHE@IFA:

Der Internationale Medienkongress (09.-10.09.13, ICC Berlin) wird präsentiert von der MEDIENWOCHE@IFA. In Verbindung mit der IFA, der weltweit wichtigsten Messe für Consumer Electronics (06.-11.09.13), dem M100 Sanssouci Colloquium (05.09.13) und zahlreichen weiteren hochkarätigen Events ist er eines der wichtigsten Branchentreffen Europas. Kongressveranstalter ist das Medienboard Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit der gfu, im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg und gefördert von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg. Die IFA wird veranstaltet von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) und organisiert von der Messe Berlin. M100 ist eine Initiative der Landeshauptstadt Potsdam und des Vereins Potsdam Media International e.V.

Eine Veranstaltung von Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, gefördert von Medienanstalt Berlin Brandenburg (mabb), in Kooperation mit IFA, Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH (gfu), M100 Sanssouci Colloquium, im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg

Kontakt:

Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
Kommunikation und Presse
presse@medienboard.de
www.medienwoche.de

Pressekontakt
Dr. Kathrin Steinbrenner
SteinbrennerMüller Kommunikation
Tel.: +49 30 4737 21 91
E-Mail: ks@steinbrennermueller.de



Das könnte Sie auch interessieren: