GCM Global Capital Management GmbH

EANS-News: Small Cap News Research: Sterilos Microsilber - Potential zum globalen Player! Sterilos PLC. WKN: A1H7NC aktueller Kurs: 1,75 Euro - Kursziel 4,0 Euro

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Aktienbewegung/Analysten/Kaufempfehlung 


Berlin / Bern (euro adhoc) - Small Cap News Research: Sterilos Microsilber -
Potential zum globalen Player! Sterilos PLC. WKN: A1H7NC aktueller Kurs: 1,75
Euro - Kursziel 4,0 Euro

Berlin / Bern 29.03.2012, Small Cap News Research: Die Experten von Small Cap
News Research sehen in Sterilos Microsilber das Potential zum globalen Player!

• Neuartiges Mikrosilber mit dem Max-Planck-Institut entwickelt
• Zahlreiche Produktschienen wie Farben, Beschichtungen, Folien oder Spray
• Internationaler Rollout hat begonnen
• Sterilos PLC. WKN: A1H7NC aktueller Kurs: 1,75 Euro -Kursziel 4,0 Euro

Bakterien entwickeln sich zu einer weltweiten Bedrohung

In den letzten Monaten gingen vermehrt Berichte über gefährliche Bakterien, die
resistent gegenüber Antibiotika geworden sind oder über bakterienverseuchtes
Trinkwasser durch die Presse. In Berlin wurden bei einer Routinekontrolle im
Trinkwasser gesundheitsgefährdende Keime entdeckt, die die bei Menschen zu
Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen können (Legionärsbazillen). 

Die Gefahr des Sommers 2011 war unsichtbar und nicht zu schmecken. Keiner weiß,
wo die Killer-Bakterien lauern, aber die Bedrohung ist allgegenwärtig.
EHEC-Alarm in Deutschland: 53 Menschen starben an den gefährlichen Bakterien,
mehr als 4000 erkrankten. Bei vielen grifft die Infektion aufs Gehirn über. 

Auf den Intensivstationen herrschte Großalarm. Noch besorgniserregender sind die
Meldungen über sogenannte MRSA Fälle. Jährlich sterben mehr Menschen an
Krankenhauskeimen als an der Immunschwäche Aids. Vor allem Infektionen mit dem
resistenten Bakterium MRSA bereiten Medizinern große Sorgen. MRSA bezeichnet
bestimmte Bakterien, die gefährliche Entzündungen verursachen und gegen
Antibiotika resistent sind. In den USA erkranken pro Jahr etwa 100 000 Menschen
an einer lebensbedrohlichen Infektion mit MRSA, ein Fünftel davon stirbt. Für
Deutschland gibt es keine genauen Zahlen. Experten schätzen jedoch, dass sich in
Deutschland über 1 Mio. Menschen jährlich mit MRSA infizieren. 

Keimtötende Eigenschaften von Silber

In Anbetracht der besorgniserregenden Meldungen wird mehr und mehr eine bessere
Prävention gegen unliebsame Bakterien und Keime gefordert. Die medizinischen und
keimtötenden Eigenschaften von Silber sind seit mehr als 2.000 Jahren bekannt
und heute wissenschaftlich belegt: Silber schützt gegen ein breites Spektrum
unterschiedlicher Keime wie Bakterien, Viren und Pilze auf natürlicher Basis -
ganz ohne Chemie. Operationsutensilien oder Instrumente bei Ärzten und in
Krankenhäusern werden grundsätzlich aus Silber bzw. Silberlegierungen
hergestellt. 

Als durch die gewaltige Silberspekulation der "Hunt" Brüder der Silber Preis in
den 80er Jahren sich innerhalb von Monaten auf 50 Dollar verzwanzigfachte und
Krankenhäuser sich keine Silberutensilien mehr leisten konnten Griff sogar die
Regierung ein um den Silberpreis wieder auf ein rationales Niveau zu bringen.

Sterilos Mikrosilver Entwicklung

Die neuartige, von Sterilos eingesetzte Mikrosilberrezeptur basiert auf einer
Kooperation mit dem Max-Planck-Institut und der Fraunhofer-Gesellschaft. Die
Herstellung der physikalischen Form geht von hochreinem, elementaren Silber aus,
das in einem speziell entwickelten, rein physikalischen Gasphasenprozess seine
spezifische Struktur erhält. Die Sterilos-Entwickler haben ein geheimes Rezept
zur Veränderung der vMikrosilber-Matrix entwickelt, das nur ein Hundertstel
Mikrosilber benötigt, um dieselbe antibakterielle Eigenschaft zu erzielen wie
vorher.

Dementsprechend können die Produkte zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis
angeboten werden. Sterilos Mikrosilber ist ein organisches, antimikrobielles
Additiv. Ein weiterer Vorteil von Sterilos ist seine neu entwickelte Matrix - es
verbindet sich sofort mit anderen Materialien und kann dadurch simpel und
einfach im Massenmarkt eingesetzt werden und hat zudem eine lebenslange
Depotwirkung.

Produktschiene von Sterilos

Sterilos hat eine umfangreiche Produktpalette entwickelt, der internationale
Rollout steht nun an. Zu den Produkten gehören zum Beispiel antimikrobielle
Farb- und Lackprodukte mit Langzeitdepotwirkung für den Heim- und
Industriebereich. Auch für die Wasserindustrie bietet Sterilos antimikrobielle
Ein- oder Zweikomponenten-Beschichtungen zum Schutz vor Befall von Bakterien,
Viren und Schimmelpilzen an. Die von der Wasserindustrie eingesetzten Rohre,
Leitungen und Tanks lassen sich einfach und kostengünstig antimikrobiell
ausrüsten. 

Dies kann bereits bei der Produktion, aber auch nachträglich geschehen.
Einsatzgebiete sind unter anderem Transportleitungen, Pipelines, Kläranlagen,
Wasserdepots und Brunnen. Für den Einsatz in Kliniken wurde die Produktlinie
Sterilos Clinica & Clinica Latex entwickelt.?Der besonders hohe Silberanteil in
den Produkten Clinica und Clinica Latex ermöglicht eine zuverlässige, sterile
Wirkung. Damit sind diese Produkte ideal für den anspruchsvollen Einsatz im
Klinikbereich gerüstet und erzielen in Operationssälen, Intensivstationen,
Brutkästen, Quarantäneabteilungen etc. überzeugende und zuverlässige Ergebnisse.

Schutz gegen Mikrobakterielle Korrosion: Sterilos-Petro

Eine neue Produktschiene von Sterilos richtet sich vorwiegend an die Öl- und
Gasindustrie sowie an die Wasserversorgung. 

Hier besteht das Problem, dass Pipelines, die oft hunderte oder sogar tausende
Kilometer über Land verlaufen von mikrobakterieller Korrosion betroffen sind.
Eine Beschichtung mit dem neuen Sterilos-Produkt erhöht die Widerstandsfähigkeit
der Pipelines und deren Lebensdauer. Zudem ist die Behandlung ökologisch
freundlich und belastet nicht die Umwelt. Dieser Faktor rückt auch bei Ländern
in der Golf Region oder China und Russland immer mehr in den Fokus.

Ausbau der Vertriebsstruktur

Sterilos hat nun begonnen, die Produkte international zu vermarkten. Das
Management ist auf zahlreichen Messen präsent, um die verschiedenen Produkte
Facheinkäufern von Krankenhäusern, Einzelhandelsketten oder Baumärkten etc.
vorzustellen. In den letzten Monaten hat sich ein besonderes Interesse im
Bereich Pipelines herausgestellt, da hier eine erhöhte Notwendigkeit für
keimtötende Produkte wie sie von Sterilos angeboten werden, besteht. 

Demzufolge war Sterilos auf Messen in Abu Dhabi präsent und plant in den
nächsten Monaten auf weiteren Fachmessen wie der CIPPE in Peking oder der
Pipelinekonferenz in Hannover mit einem Messestand präsent zu sein.


Fazit:

Das Unternehmenskonzept von Sterilos halten wir für extrem interessant und
trifft möglichweise eine weltweite Marktlücke. Seit Jahren ist weltweit ein
Megatrend im Bereich Green Tec und Umweltschutz zu registrieren. Die
Produktpalette von Sterilos könnte ähnlich wie Bioprodukte einen reißenden
Absatz finden. Bei ausgegebenen 6 Mio. Aktien ist die Firma derzeit mit 11 Mio.
Euro bewertet. Aus der neue Produktschiene Sterilos Petro könnten bald die
ersten größeren Erlöse kommen. Sollten die ersten großen Abnehmer gefunden
worden sein und sich ein nachhaltiger großer Absatzmarkt herausstellen, können
wir uns in wenigen Jahren auch eine Bewertung von 100 Mio. Euro und mehr
vorstellen. Für die nächsten 12-18 Monate sollte eine Anfangsposition durchaus
viel Freude bereiten bei einem Potential von zunächst einmal 200 %.

Webseite der Sterilos PLC
http://sterilos.com/de/

Links zu Sterilos:
http://www.youtube.com/watch?v=-pOIwZtoMsw


Erstvorstellung 

Rating: strong buy 
Risiko: mittel 
18-M.-Ziel: 4,00 EUR
Aktienkurs: 1,75 EUR 
Stop-Limit: 0,98 EUR

Stand: 28.03.2012, 17:00 Uhr

Börsen: Frankfurt 
WKN: A1H7NC
Andreas Schmidt(Analyst).  



Risikohinweis
Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der
Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das
Geschäftsmodell entsprechend?den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist
nicht sicher, in wieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die
Gesellschaft zu generieren.Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender
Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls?negativ beeinflussen.
#
Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt,
ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel
der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich
sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells
nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der
Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren
Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln
möglichweise in erheblichen Umfang erschweren.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden die
zur freien Verfügung?stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes
benötigt werden. Es ist nicht?gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die
Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann Möglicherweise einige Jahre
dauern bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen?kann. Nicht
ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf
sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für
die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber
für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw.
Sadar Filings bz. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel
besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten
Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiede
Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von
NI 43-101 ( nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen
sowie Mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur
der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.

Bewertungsmethode: Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen
überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den
nächsten Jahres. Insbesondere wird überprüft ob das jeweilige Unternehmen in dem
entsprechenden Umfeld ein Chance hat sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als
Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen, erwarteter Umsatz bzw. Umsatz
pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/ Aktie herangezogen. Aus den Erwarteten
Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer Group Vergleich wird ein mögliches
Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung
übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus
der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung
möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Die Herausgeberin erhält für die
Erstellung und Verbreitung der Ausgaben von small-cap-news häufig eine
Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen
Ausgabe von small-cap-news handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen
Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens. Zudem kann es
sein, dass Mitarbeiter oder Autoren von small-cap-news in geringem Umfang Aktien
von Sterilos PLC halten können.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine
Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten
sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Small-Cap-News/GCM GmbH, Kurfürstendamm 125a, 10711 Berlin Geschäftsführer
Stefan Ossenkop (so@small-cap-news.de)


Rückfragehinweis:
Small-Cap-News/GCM GmbH
Kurfürstendamm 125a
10711 Berlin

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: GCM Global Capital Management GmbH
             Kurfürstendamm 125a
             D-10711 Berlin
Telefon:     +49 30 89 54 02 34
FAX:         +49 30 89 54 02 35
Email:    so@derivate-magazin.de
Branche:     Finanzdienstleistungen
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: GCM Global Capital Management GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: