Galila Verlag

Buchpräsentation: Vom Ende des amerikanischen Traumes - BILD

"Yes, we can!" - damit ist Barack Obama zum politischen Hoffnungsträger für Millionen geworden.

Etsdorf am Kamp (ots) - "Doch fast vier Jahre später, am Ende seiner ersten Amtszeit als Präsident der USA, ist von dem versprochenen Wandel nicht viel übrig geblieben", schreibt ORF-Korrespondent Wolfgang Geier in seinem neuen Buch "Obamerika". In Guantanamo werden noch immer Unschuldige gefangen gehalten, die Straßen im ganzen Land zerfallen, die staatlichen Schulen sind in katastrophalem Zustand und weite Teile des Bürgertums fürchten den finanziellen und gesellschaftlichen Abstieg. Politische Versäumnisse der vergangenen Jahrzehnte, aber auch Fehler in Barack Obamas Amtszeit haben die Gesellschaft tief gespalten. Aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist das Land der unbegrenzten Gegensätze geworden!

Der Autor Wolfgang Geier, USA-Korrespondent des ORF, erkundet Amerika abseits der touristischen Sehenswürdigkeiten und bietet - kurz vor den Präsidentschaftswahlen in diesem Jahr - in lebendigen Reportagen aktuelle, aber auch ungewöhnliche Einblicke in Leben und Politik.

"Obamerika" zeigt Innenansichten einer Supermacht, die sich vor dem eigenen Abstieg fürchtet.

OBAMERIKA: Berichte aus dem Land der unbegrenzten Gegensätze Autor: Wolfgang Geier Galila Verlag; 240 Seiten in Hardcover, mit zahlreichen Fotos ISBN: 978-3-902533-35-7; Euro 23,90

Buchcover finden Sie unter: www.galila.at

Buchpräsentation: Wolfgang Geier: "Obamerika: Berichte aus dem Land
der unbegrenzten Gegensätze"
 Datum:   19.3.2012, um 19:00 Uhr
 Ort:     Thalia Buchhandlung
          Mariahilfer Straße 99, 1060 Wien 

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis: Inga Herrmann Tel.: +43 (0)664 88519399 presse@galila.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/13772/aom



Das könnte Sie auch interessieren: