Berg Pharma

Berg und die Icahn School of Medicine at Mount Sinai geben F&E-Partnerschaft zur Erforschung und Entwicklung neuer Arzneimittel bekannt

-- Innovativer "Big Data"-Ansatz konzentriert sich auf biologische Netzwerkmodelle für Krebs, Erkrankungen des zentralen Nervensystems und endokrine Störungen

Framingham, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Berg, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das einen datenorientierte biologischen Forschungsansatz verfolgt, und die Icahn School of Medicine at Mount Sinai gaben heute eine pharmazeutische und diagnostische F&E-Partnerschaft bekannt, die die Leistungskraft der Multi-omic-Biologie und der Datenanalyse ausnutzen wird, um neue Einsichten zu gewinnen und potenzielle Therapeutika für Krebs, Erkrankungen des zentralen Nervensystems und endokrine Störungen zu finden. Im Verlauf der fünfjährigen Partnerschaft wird Berg seine preisgekrönte Plattform Interrogative Biology(TM) einsetzen, kombiniert mit der fachlichen Erfahrung von Mount Sinai in der Auswertung großer Datenmengen (Big Data), fortgeschrittenen Analysemethoden und der biologischen Netzwerkmodellierung.

Berg und Mount Sinai werden einen innovativen Ansatz der gleichmäßigen Risiko- und Nutzenverteilung anwenden, wobei die nachgelagerten Lizenzgebühren wesentlich höher sein werden, als es bei Partnerschaften zwischen Forschung und Pharmaindustrie üblich ist. "Die Partnerschaft mit Mount Sinai krempelt das traditionelle privat-öffentliche Partnerschaftsmodell um und setzt einen neuen Standard in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung", sagte Niven R. Narain, Co-Founder, President und CTO von Berg. "Innovation in der Gesundheitsbranche geht weit über wissenschaftliche und technische Fortschritte hinaus. Wenn wir einigen der schwersten Gesundheitskrisen der Welt beikommen wollen, müssen wir gegenüber solchen neuen und innovativen Arten der Zusammenarbeit offen sein. Die Fusion unserer Technologien und Fachkenntnisse ist eine perfekte Kooperation, die die Medizin verändern könnte."

"Wir leben in erstaunlichen Zeiten, in denen neue Technologien riesige Mengen an Gesundheitsdaten von bislang ungekanntem Umfang erzeugen, so dass sich neue Einblicke in die Mechanismen von Krankheiten ergeben", sagte Eric Schadt, PhD, The Jean C. and James W. Crystal Professor of Genomics an der Icahn School of Medicine at Mount Sinai, und Leiter des Icahn Institute for Genomics and Multiscale Biology, einem Teil des Mount Sinai Health System. "In der Zusammenarbeit mit Berg wollen wir große Datenmengen analysieren und prädiktive Modelle schaffen, um Ähnlichkeiten und Unterschiede in Krankheitsbildern zu erkennen, die effektivsten Behandlungs- und Diagnoseverfahren zu ermitteln und damit letztlich unsere Patienten besser zu versorgen."

Im Laufe der Partnerschaft werden Berg und Mount Sinai Forschungsprojekte in den Bereichen Genomik, Proteomik, Lipidomik, Metabolomik und funktionelle Phänotypen durchführen, deren Ziel es ist, Behandlungsmöglichkeiten für Krebs, Erkrankungen des zentralen Nervensystems und endokrine Störungen zu erweitern, ebenso wie für Entzündungen, Übergewicht, Infektionen und seltene Erkrankungen. Außerdem hofft die Partnerschaft auf die Entwicklung von Diagnosewerkzeugen, um die Pharmakovigilanz, die Diagnose von Krankheiten und Marker der therapeutischen Wirksamkeit zu verbessern. Die Vereinbarung wurde von Mount Sinai Innovation Partners ausgehandelt, das Kommerzialisierungs- und Partnerschaftschancen für neue Forschungen bei Mount Sinai fördert.

Informationen zur Plattform Interrogative Biology(TM) von Berg de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@50115ceDer Einsatz künstlicher Intelligenz in der Biologie und Medizin durch Berg gestattet eine Kombination aus Systembiologie und Systemtechnik, die zu klar definierten Antworten für die menschliche Gesundheit führt. Die Plattform Interrogative Biology(TM) von Berg integriert molekulare Daten direkt vom Patienten mit klinischen und demographischen Informationen, um Vorhersagemuster zu entwickeln. Die Plattform besitzt das Potenzial, dem Arzt praxisrelevante Informationen zu bieten, so dass er effiziente und sichere Behandlungsmöglichkeiten empfehlen kann, während Versicherungsgesellschaften gesundheitswirtschaftliche Analysen erhalten, mit denen sie besser abgestimmte Arzneimittellisten entwickeln können; Behörden wiederum profitieren von der Plattform durch einen Datensatz für die finanzielle Modellierung des Gesundheitsversorgungsbedarfs der Bevölkerung.

Mit der Plattform Interrogative Biology hat das Unternehmen erfolgreich seinen führenden Onkologiekandidaten BPM 31510 nutzbar gemacht. Klinische Studien der Phase 1 und 2 mit einer topischen Rezeptur von BPM 31510 zur Behandlung von Hautkrebs wurden abgeschlossen, ebenso wie eine klinische Studie zur Dosissteigerung einer intravenösen Rezeptur von BPM 31510 für die Behandlung von soliden Tumoren. Außerdem wird die Indikation, dass BPM 31543 chemotherapeutisch induzierte Alopezie verhindert, derzeit in Studien der Phase I untersucht.

Informationen zu Berg de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@a3e89f3Berg, der Namensvetter von Carl Berg, ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit drei Sparten: Berg Pharma, Berg Biosystems und Berg Diagnostics. In unserer Forschung wollen wir vor allem verstehen, in welchem Verhältnis Veränderungen im Metabolismus zum Ausbruch einer Krankheit stehen. Wir haben wertvolle Einsichten in metabolische Steuerfaktoren und insbesondere in die der Warburg-Hypothese zugrunde liegenden Elemente gewonnen. Das Unternehmen verfügt über eine lange Pipeline neu entwickelter Technologien auf dem Gebiet der Erkrankungen des zentralen Nervensystems und metabolischer Erkrankungen, die seine fortgeschrittenen Klinikstudienaktivitäten zu Krebs und der Verhinderung von Chemotoxizität ergänzen. Gerüstet mit der Discovery-Plattform, die biologischen Output in sinnvolle Therapien und eine robuste Biomarker-Bibliothek umsetzt, ist Berg im Begriff, sein Ziel eines gesünderen Morgen zu erreichen.

Informationen zum Mount Sinai Health System Das Mount Sinai Health System ist ein integriertes Gesundheitssystem, dessen Ziele eine gezielte medizinische Versorgung, transformative Forschung und die Förderung der biomedizinischen Ausbildung sind. Das Gesundheitssystem gruppiert sich um sieben mitwirkende Universitätskliniken und eine medizinische Hochschule und verfügt über ein extensives Versorgungsnetzwerk und eine Palette von Dienstleistungen für stationäre und ambulante Patienten - angefangen von regionalen Einrichtungen bis hin zur tertiären und quaternären Pflege. Das System umfasst etwa 6.600 Allgemein- und Fachärzte, 12 unabhängige, von Minderheiten geführte ambulante Chirurgiezentren, über 45 Ambulanzen in den fünf Bezirken von New York City, Westchester und Long Island sowie 31 affiliierte lokale Gesundheitsversorgungseinrichtungen. Mediziner sind mit der Icahn School of Medicine at Mount Sinai affiliiert, die sowohl nach Finanzierung durch die Behörde National Institutes of Health als auch nach dem U.S. News & World Report als eine der führenden 20 medizinischen Hochschulen gilt.

Informationen zu Mount Sinai Innovation Partners de.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@fd2b5c6Mount Sinai Innovation Partners (MSIP), Teil der Icahn School of Medicine at Mount Sinai, fördert den Transfer von Erkenntnissen aus dem Labor an den Markt und dient als Kontaktstelle zur Wirtschaft.

MSIP ist für das gesamte Spektrum der Kommerzialisierungsaktivitäten verantwortlich, die notwendig sind, um die Erfindungen der Icahn School of Medicine praktisch umzusetzen. Zu diesen Aktivitäten gehören das Bewerten, Patentieren, Vermarkten und Lizenzieren neuer Technologien sowie das Aushandeln von Verträgen zur gesponserten Forschung, zum Materialtransfer und zur Geheimhaltung. Für weitere Informationen zu MSIP besuchen Sie: www.ip.mountsinai.org [http://www.ip.mountsinai.org/]

Kontakt:

KONTAKT: Media - Mount Sinai Press Office, +1-212-241-9200,
newsmedia@mssm.edu; Chris Wahlers, Ogilvy Public Relations,
+1-212-880-5293, chris.wahlers@ogilvy.com; Investors - Tom Smith,
Ogilvy
Public Relations, +1-212-880-5269, tom.smith@ogilvy.com


Das könnte Sie auch interessieren: