Verein Transparenza

Der neu gegründete Verein Transparenza wird in Zukunft transparent informieren

Zug (ots) - Der Verein Transparenza bezweckt, die breite Öffentlichkeit bei verschiedenen aktuellen Themen "transparent" zu informieren. Im Fokus stehen in einer ersten Phase die politische Arbeit des Parlaments sowie Zahlen der Krankenkassen. Anlässlich des offziellen Starts am 8. März 2012 wird die Website www.transparenza.ch aufgeschaltet.

Transparenz zu schaffen bei legislatur- und sessionsübergreifenden Geschäften und Abstimmungen des Eidgenössischen Parlaments, ist das wichtigste Ziel des Vereins. Er will auf der Website den Mitgliedern die Geschäfte und Abstimmungsergebnisse des Nationalrats auf einfache und verständliche Art präsentieren und das Abstimmungsverhalten der gewählten Politiker aufzeigen. Vor Wahlen und Abstimmungen sind Verweise auf vorhandene Transparenz-Daten, neutrale Stellungnahmen und Hinweise auf bestehende Transparenz-Lecks vorgesehen.

Auch Zahlen und Fakten zu allen Fragen rund um die Krankenkassen will der Verein transparent und verständlich aufbereiten und den Mitgliedern zugänglich machen. Dabei sollen beispielsweise die Kennzahlen der einzelnen Krankenkassen gegenübergestellt und analysiert werden. Die Vereinsführung ist überzeugt, "dass bei der Bevölkerung diesbezüglich ein massives Informationsdefizit besteht."

Transparenz erhöhen

Der Verein wird zu beiden Themenbereichen die Transparenz, im Interesse der breiten Öffentlichkeit, massiv erhöhen. Dabei nutzt er sämtliche legitimen Mittel der Informationsbeschaffung, um die gewünschte Transparenz und Klarheit bei Politik, Verwaltung und öffentlich-rechtlichen Körperschaften zu erreichen. Weitere Themen sind in Vorbereitung.

Gemeinnützige Organisationen werden unterstützt

Der Verein ist nicht gewinnorientiert, sondern wird gemeinnützige Organisationen, wie Kinder-, Behinderten- und Pflegeheime sowie arme und kinderreiche Familien in der Schweiz unterstützen. Der Vorstand trifft die Auswahl der zu unterstützenden Organisationen auf Empfehlung der Geschäftsführung.

Mitgliedschaft

Jede natürliche Person kann einen Antrag auf Passiv-Mitgliedschaft stellen. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme in den Verein. Mit der Bezahlung des jährlichen Mitgliederbeitrags von Fr. 125.00 erhält das Mitglied für ein Jahr Zugriff auf die Daten der Website.

Die Aktiv-Mitglieder setzen sich ein, um die vom Vorstand gesteckten Vereinsziele zu erreichen. Die Mitglieder recherchieren zu den jeweiligen Transparenz-Themen und erstellen die Grundlagen für die von der Geschäftsführung definierte Visualisierung.

Die Mitglieder verpflichten sich, die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vereins einzuhalten. Aktiv- und Passiv-Mitglieder bleiben anonym.

Einführungs-Angebot

Interessierte Personen können das spezielle Einführungs-Angebot nutzen. Ein eingeschränkter Transparenz-Daten-Umfang steht ab Projektstart für ein paar Tage, zum Kennenlernen von Verein und Transparenz-Themen-Details, jedermann zur Verfügung.

Transparenza ist ein konfessionell und politisch neutraler, gemeinnütziger Verein. Er kann zu aktuellen Abstimmungsthemen oder Wahlen auf vorhandene Transparenz-Daten aufmerksam machen, eine neutrale Stellungnahme abgeben oder auf Transparenz-Lecks hinweisen. Er nutzt sämtliche legitimen Mittel zur Erzielung grösserer Transparenz in Politik, Verwaltung und öffentlich-rechtlichen Körperschaften. Der offizielle Start des Projekts erfolgt am 8. März 2012 unter www.transparenza.ch

Kontakt:

Verein Transparenza
Paul Brunner
Postfach 1410
6301 Zug
E-Mail:info@transparenza.ch
Mobile: +41/79/366'80'80
Internet: www.transparenza.ch



Das könnte Sie auch interessieren: