Yellowhead Mining Inc.

Yellowhead Mining gibt den Abschluss einer Machbarkeitsstudie bekannt; Nachweis der soliden Wirtschaftlichkeit über den gesamten Projektzeitraum von 28 Jahren

Vancouver (ots/PRNewswire) - Yellowhead Mining Inc. , "YMI" oder "das Unternehmen") gibt die Ergebnisse der unabhängigen Harper Creek-Machbarkeitsstudie ("MS") bekannt.

Highlights

        - Der geschätzte Nettobarwert vor Steuern (NPV)8 für das Projekt liegt bei
          749.700.000 USD bei einem internen Zinsfuss von 20,2% über eine Projektlaufzeit von
          28 Jahren und einer Aufbereitungsrate von 70.000 Tonnen pro Tag (25,55Mt/Jahr). Dabei
          wurden langfristige Prognosen für die Entwicklung der Metallpreise auf USD-Basis
          zugrunde gelegt, nämlich 2,50 USD/lb Cu, 1.250 USD/oz Au, 20 USD/oz Ag und ein
          USD/EUR-Wechselkurs von 0,86:1. Die geschätzten Investitionskosten liegen bei
          838.950.000 USD[1] +/- 15% im 4. Quartal 2011, einschliesslich eines
          Unsicherheitsfaktors von 10% bzw. 76.400.000 USD.
        - Die Cash-Betriebskosten über die Lebensdauer der Miene (Life of Mine, LOM),
          einschliesslich Edelmetallgutschriften, werden auf 0,95 USD/lb Cu (0,80 USD/lb für
          die ersten 5 Jahre) und die gesamten betrieblichen Kosten, einschliesslich Onsite-und
          Offsite-Kosten, (einschliesslich Edelmetallgutschriften) werden auf 1,56 USD/lb Cu
          geschätzt.
        - LOM [2] Die Cash-Betriebskosten pro verarbeiteter Tonne werden wie folgt
          geschätzt: Abbau 2,82 USD; Aufbereitung 3,12 USD; Service-Leistungen vor Ort 0,28
          USD; Allgemein- und Verwaltungskosten 0,38 USD; somit ergibt sich ein Gesamtbetrag von
          6,60 USD pro aufbereiteter Tonne.
        - Die Projektplanung geht von einer Produktion von insgesamt 3,63 Milliarden
          Pfund Kupfer, 372.000 Unzen Gold und 14 Millionen Unzen Silber, die jeweils im
          Konzentrat enthalten sind, aus.
        - Das geschätzte LOM-Strip-Ratio liegt bei 0,81:1. Es ist ausserdem geplant,
          die Aufbereitungsanlagen in den letzten 5 Betriebsjahren auch für die Aufbereitung
          von auf Halde liegenden, wenig erzhaltigen Materialien einzusetzen. Im Jahr 1, also in
          der Phase vor der Aufnahme der Aufbereitung, ist der Abbau von insgesamt 30 Millionen
          Tonnen geplant, vorwiegend für den Strassenbau, den Bau von Schotterdämmen und für
          sonstige Tiefbauprojekte.
        - Die MS beruht auf einer aktualisierten Ressource (siehe Pressemitteilung vom
          16. Februar 2012). Bei einem CU-Schwellengehalt von 0,20% werden die sicheren
          ("measured") Ressourcen mit 348,5Mt bei 0,31% CU, 0,034g/t Au, 1,3g/t Ag geschätzt;
          die wahrscheinlichen ("indicated") Ressourcen liegen bei 466,5Mt bei 0,28% Cu, 0,03g/t
          Au, 1,3g/t Ag; der Gesamtwert für sichere und wahrscheinliche Ressourcen liegt bei
          815Mt bei 0,29% Cu, 0,032g/t Au und 1,3g/t Ag. Es wird angenommen, dass in der Klasse
          der möglichen ("inferred") Ressourcen noch weitere 80,17Mt bei 0,30% Cu, 0,033g/t Au
          und 1,4g/t Ag vorhanden sind. Sie gelten für die Abbauplanung als Abfall, bis durch
          zusätzliche Auffüllbohrungen ein Upgrade erfolgen kann.
        - Die insgesamt abbaubaren Reserven wurden durch Abbau-Optimierungsläufe mit
          Hilfe des Lerchs-Grossmann-Algorithmus bestimmt, um so die "optimale" Abbaugrenze zu
          ermitteln. Bei einem Schwellengehalt von 0,14% Cu werden die nachgewiesenen Vorkommen
          mit 401,18Mt bei 0,272% Cu, 0,031g/t Au und 1,15g/t Ag geschätzt; die
          wahrscheinlichen Reserven liegen bei 303,22Mt bei 0,248% Cu, 0,027g/t Au und 1,13g/t
          Ag; die entsprechenden Gesamtwerte für die nachgewiesenen und wahrscheinlichen
          Reserven liegen bei 704,4Mt bei 0,262% Cu, 0,029g/t Au und 1,14g/t Ag.
        - Der Erhaltungsaufwand über die gesamte Projektdauer wird auf 293,2 Millionen
          Dollar geschätzt. 

Produktionsstatistiken

Die folgende Tabelle zeigt die Produktionsplandaten nach Zeitraum.

        Erz                                                      Durchschnitt Cu                   Gemahlenes Erz   Head Grade (Erzgehalt)   Gewinnung Konzentrat   Erzgewinnung
                       Kupfer Gold Silber       Cu          Au         Ag
             Mt        %    g/t   g/t       lb x 1000                  oz      %
         Jahre
         1 - 5 125.195  0,31  0,04  1,15        762.944     85.145    2.635.177  91%
         Jahre
         1 - 10 252.945  0,29  0,03  1,19   1.483.114   164.580   5.624.259  90%
         Lebensdauer
         der Miene 704.392  0,26  0,03  1,14 3.630.564   372.137  14.736.280  89% 

Wirtschaftlichkeitsanalyse

Die Base-Case-Analyse der Wirtschaftlichkeit basiert auf den folgenden langfristigen Prognosen der Metallpreisentwicklung: 2,50USD/lb Cu (basierend auf einem USD/CAD-Wechselkurs von 0,86:1 der historisch gesehen eine enge Beziehung zum Kupferpreis aufweist), 1,250USD/oz Au und 20USD/oz Ag. Basierend auf der obigen Investitions- und Betriebskostenschätzung kann man davon ausgehen, dass das Harper-Creek-Projekt einen Nettobarwert vor Steuern in Höhe von 749.700.000 USD (bei einem Diskontsatz von 8%) und einen internen Zinsfuss von 20,2% bei einer Finanzierung mit 100% Eigenkapital aufweisen wird.

Sensitivitätsanalyse

Die folgende Tabelle zeigt wie die Wirtschaftlichkeit des Projektes auf Veränderungen des Kupferpreises reagiert. Die entsprechenden Wechselkurse ("FX") wurden aus Vergangenheitsdaten abgeleitet, aus denen sich eine sehr starke Abhängigkeit zwischen Kupferpreis und Wechselkurs des US-Dollars ablesen lässt. Gold- und Silberpreise wurden unverändert aus dem Base-Case mit 1.250USD und 20USD pro Unze übernommen.

             Cu-Preis  Nettobarwert(NPV)8 Interner Zinsfuß (IRR) Rückzahlung USD/CAD
               USD/Lb       US$M                 %               Jahre    FX-Kurs
               2,00         199,60          11,7             7,6       0,82
               2,25         474,7          16,1             6,2       0,84
          Base-Case 2,50    749,7          20,2             5,1       0,86
               2,75       1,002.5          23,4             4,4       0,89
               3,00       1,277.4          26,8             3,9       0,91
               3,82
        [Stand: 29.2.2012]  2,124.7          35,6             3,3       1,00 

Harper Creek-Machbarkeitsstudie

Das MS-Team hat folgende Mitglieder:

        - Merit Consultants International Inc. ("Merit"): MS-Management sowie die
          Erstellung von Investitionskostenschätzungen, Finanzanalysen, Projektplanungen und
          Umsetzungsstrategien
        - Knight Piesold Limited ("KP"): Geotechnik, bergbautechnische Abfall- und
          Wasserwirtschaft
        - Allnorth Consultants Limited: Prozessanlagen und Anlagenentwicklung
        - GeoSim Services Inc.: Ressourcenschätzung
        - Nilsson Mine Services Ltd.: Reservenabschätzung, Bergwerk- und Terminplanung,
          Investitions- und Betriebskosten für Bergwerksbetriebe
        - Laurion Consulting Inc.: Metallurgie, Anlagenablaufplanung, Prozess- und
          Betriebskosten 

Darüber wurde die Machbarkeitsstudie von folgenden Unternehmen unterstützt:

        - CME Consultants Inc.: Bohrungen, geologische Interpretation, QA / QC
        - G & T Metallurgical Services Limited ("G & T"): Metallurgische Tests
        - KWM Consulting Inc.: Zerkleinerung
        - SRK Consulting Ltd: Geochemie
        - Lawrence Consulting Ltd: Geochemie, Wasseraufbereitung
        - Cliveden AG: Marketing 

Das Unternehmen lieferte generelle Unterstützungs- und Beratungsleistungen für das Projekt, vor allem in den Bereichen Betriebs- und Personalphilosophie, Marketing- und Finanzanalysen.

Das MS-Konzept basiert auf der Entwicklung eines grossflächigen Tagebau- und Aufbereitungsbetriebs und folgt im Wesentlichen dem im Rahmen des Preliminary Economic Assessment ("PEA") entwickelten Konzept, welches von TetraTech am 1. April 2011 fertig gestellt und auf http://www.sedar.com veröffentlicht wurde. Die wichtigsten Änderungen waren die Lage des primären Crushers, der näher an die Grubenperipherie verlegt wurde. Dies resultierte in einer Verlängerung des Transportweges für Groberz und in einer Verringerung der Kosten für den Transport zum Crusher. Nach umfangreichen Brech- und Mahltests, die von FLSmidth in erster Linie in deren Labors in Bethlehem, PA, durchgeführt wurden und aufgrund einer verbesserten Ausbeute bei groben Korngrössen, konnte das Unternehmen den geplanten Stromverbrauch um 25% reduzieren, und auf zwei Brecher für grobkörnige Rückstände aus der SAG-Aufbereitung verzichten. Dies resultierte in einer Reduktion der Investitionskosten für das Brechen und Mahlen und dementsprechend deutlichen niedrigeren Aufbereitungskosten.

Für den Abbau werden 311mm (12 1/4 Zoll) Sprengbohrloch-Bohrgeräte mit Elektro- und Dieselantrieb, 42mcubed (55ydcubed) Elektro-Hydraulikbagger, Muldenkipper mit einer Kapazität von 240st sowie entsprechende Hilfsausrüstungen eingesetzt. Ammoniumnitrat-Gelsprengstoff wird von einem Drittanbieter in die Sprengbohrlöcher eingebracht. Das Mahlgut wird durch einen 1,5m (60 Zoll) x 2,3m (89Zoll) Kreiselbrecher auf 80% nominelle Korngrösse von 200mm (8 Zoll) zerkleinert. Zerkleinertes Material kann bis zu einer Kapazität von nominell 70.000t bevorratet werden, bevor es zur Aufbereitung gelangt.

Die Anlagenplanung sieht ein Fliessbild mit einer einzigen Förderlinie vor. Es kommen SAG- und Kugelmahl-, Flotations-, einschliesslich Neuvermahlen, Verdickungs- und Filterungsprozesse zum Einsatz, um ein Konzentrat zu erhalten, welches einen durchschnittlich CU-Anteil von 25,5%, zusammen mit Gold- und Silberzuschlägen aufweist. Der primäre Aufbereitungskreislauf beinhaltet eine 11,6m (38 Fuss) x 6,7m (22 Fuss) SAG-Mühle mit einem 20MW (26.800PS) getriebelosen Antrieb für die Versorgung von zwei 7,3m (24 Fuss) x 12,8m (42Fuss) Kugelmühlen mit Doppelritzelantrieb, mit insgesamt 13MW (17.400PS) für jede Mühle bei einer primären Korngrösse von 80% und 180mum. Der primäre Mahlkreislauf versorgt zwei Reihen mit sechs 300mcubed Rohstein-Flotationszellen. Das Rohsteinkonzentrat wird in zwei M10000 (jeweils 3MW) Isamill-Anlagen auf 80% Korngrösse mit 20 microm nachgemahlen. Danach folgen zwei Reinigungsstufen mit Säulen-Flotationszellen. Bei einem CU-Gehalt von 0,33% im Jahr 1 ergibt sich schätzungsweise eine Kupferausbeute im Konzentrat von 91,1%. Die Primär- und Mahlgut-Produktgrössen und Flotationsparameter für die Primär- und Nachvermahlung wurden von G & T bestimmt. Testarbeiten haben ergeben, dass das Konzentrat sauber ist und keine Elemente enthält, die zu Abschlägen bei der Schmelze führen würden, jedoch Gold und Silber in wirtschaftlich relevanten Mengen enthält.

Das Konzentrat wird auf B-Züge mit einer Ladekapazität von 40t verladen und zu der etwa 25km entfernten Eisenbahn-Verladestation im Ort Vavenby verbracht. Von dort aus erfolgt der Bahntransport zum Hafen von Vancouver über eine Strecke von 450km. Ab Hafen Vancouver erfolgt die Belieferung von Schmelzen/Raffinerien vorwiegend im pazifischen Raum. Im November 2011 gab das Unternehmen den Kauf eines alten Weyerhaeuser-Sägewerks in Vavenby bekannt. Dort ist ein Gleisanschluss vorhanden, der für die Konzentratverladung genutzt werden kann.

Wasser aus den Aufschlämmungen wird aus der Tailings Management Facility ("TMF") zurückgewonnen und in die Aufbereitungsanlagen eingeleitet. Die TMF hat die Kapazität, alle Aufbereitungsrückstände zu speichern und alle potentiell säureerzeugenden tauben Gesteine einzuschwemmen. Minderwertiges Material wird südlich der Grube auf Halde gelegt und kann von dort aus in späteren Jahren problemlos zur Aufbereitung entnommen werden. Die TMF liegt in einem natürlichen Tal im Süden der Anlage in einem Gebiet ohne jeden Fischbestand.

Die Bergwerksinfrastruktur umfasst den Ausbau einer bestehenden forstwirtschaftlichen Strasse über eine Strecke von ca. 12km. Auf der Baustelle werden für die Bauarbeiter Unterkünfte für 600 Personen eingerichtet. Es ist davon auszugehen, dass ein Grossteil des Personals für den Betrieb und die Wartung der Abbauanlagen lokal rekrutiert werden kann.

Die Stromversorgung erfolgt über eine aufgerüstete BC-Hydro-138kVA-Übertragungsleitung entlang des Yellowhead Highways, ca. 10km nördlich der Anlage. Diese aufgerüstete Übertragungsleitung wird dann auch zu einer zuverlässigeren Stromversorgung bestehender Stromkunden im North Thompson River Valley beitragen und über Reserven für den Ausbau der Industrie in dieser Gegend verfügen. Der seitens des Unternehmens geplante Anschlusstermin ist der März 2015.

Für das Projekt werden voraussichtlich bis zu 430 stundenweise beschäftigte und fest angestellte Mitarbeiter benötigt. Erfahrungen in der Branche zeigen aber, dass im Zusammenhang mit diesem Projekt in den umliegenden Gemeinden und anderswo in der Provinz rund 1.000 bis 1.200 weitere Arbeitsplätze entstehen werden.

Wenn die Lagerstätten erschöpft sind, wird das Projekt abgeschlossen und es erfolgt dann eine Renaturierung unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften. Alle Geräte und Anlagen werden entfernt, der Boden geebnet und angesät.

Umweltschutz

Eine Projektbeschreibung wurde dem BC Environmental Assessment Office ("BCEAO") vorgelegt und kann auf deren Website unter:

http://a100.gov.bc.ca/appsdata/epic/documents/p333/1295903690301_ 5aa204813a3a28bbaad43 4d7890ebbdd62ee07f028154720b0c5f52e258d5011.pdf eingesehen werden.

KP ist für das Management der Umweltschutzprüfung im Rahmen eines harmonisierten Prozesses unter der Leitung der BCEAO und der kanadischen Environmental Assessment Agency ("CEAA") zuständig. Die Application Information Requirements wurden am 21. Oktober 2011 genehmigt und können auf der Website von BCEAO unter:

http://a100.gov.bc.ca/appsdata/epic/documents/p333/1324486256257_ 52f0eacc11967dc2f9483 5822071af1c135a39a7fafb7a9c9345318e1c23535e.pdf eingesehen werden.

Der Antrag wird voraussichtlich im Herbst 2012 eingereicht werden. KP wird von Fachberatern in den Bereichen Fischerei, Wasserqualität, Tierschutz und Archäologie unterstützt. Das Unternehmen hat General Services-Vereinbarungen mit Simpcw First Nation und Adams Lake Indian Band abgeschlossen. Diese Unternehmen stellen das Personal zur Verfügung, um die nötigen Baseline-Daten zu erheben.

Compliance mit National Instrument 43-101

Die folgenden qualifizierten Personen, mit Ausnahme von Christopher Naas und Ian Smith, sind gemäss Definition in National Instrument 43-101 ("NI 43-101") von Yellowhead Mining unabhängige Personen und gemäss dem Folgenden für die Erstellung des Harper Creek Technical Report zuständig:

                   Qualifizierte Person                  Zuständigkeit
         Christopher Naas, Projektgeologe             Bohrungen und deren Auswertung,
         CME Consultants Inc.                        QA/QC    Ron Simpson, P. Geologe                   Mineralstoff-Ressourcenmodellierung und
         GeoSim Services Inc.                    Analyse
         John Nilsson, Projektingenieur,              Nachweisliche und wahrscheinliche
                                                      Reserven, Bergbauplanung
         Nilsson Mining Services ,                   Arbeitsvorbereitung, Bergbau
                                   Kapital- und Betriebskosten
         John Fox, Projektingenieur,                  Metallurgische Tests, Auswertung, Mineral-
         Laurion Consulting Inc.,                     Aufbereitung, Prozessbetriebskosten
                                                      und Infrastruktur mit Ausnahme von
                                                      Strom und Straßen
         Mark Dobbs, Projektingenieur,                Verfahrenstechnische Maschinen und
                                                      Anlagen-Design,
         Allnorth Consultants Limited                 Stromversorgung und Steuerungssysteme
         Jay Collins, Projektingenieur,               Investitionskostenschätzung,
         Merit Consultants International Inc.         Projektentwicklung, Finanzanalyse
         Ken Brouwer, Projektingenieur,               Feinschlamm-Speicherbecken, Wasser und
                                                      Abfall
         Knight Piesold Limited                       Management-Plan,Tagebauhänge
                                                      Design und Umweltverträglichkeit Stephen Day, Projektingenieur,         Geochemie
         SRK Consulting (Canada) Inc.
         Ian Smith, BE Min, FAusIMM, CP               Projektbetrieb, Personalwesen,
         Yellowhead Mining Inc.                        Marketing-Philosophie-,
                                                       Finanzanalyse 

Künftiges Arbeitsprogramm

Da Management plant Folgendes für das Jahr 2012:

        - Erstellung und Vorlage der Environmental Assessment Application mit
          gleichzeitiger Zulassung;
        - Erweiterte Bohrungen im Osten und Norden, um die Ausbeute zu erhöhen;
        - Start der technischen Detailplanung und der entsprechenden Auftragsvergabe
          für Ausrüstungen mit langen Vorlaufzeiten;
        - Untersuchung und Umsetzung von Möglichkeiten zur Verbesserung der
          Wirtschaftlichkeit des Projekts;
        - Weiterführung der Gespräche mit Interessenten über strategische und
          Finanzierungspartnerschaften. 

Die Erstellung der Durchführbarkeitsstudie erfolgt gemäss den kanadischen NI 43-101 Standards für technische Berichte. Details der Lagerstättenbeurteilung, einschliesslich QA-/QC-Verfahren, nachgewiesene und vermutete Reserven, Auslegung von Bergbau- und Aufbereitungsanlagen, Schätzung der Investitions- und Betriebskosten, Projektplanung, Umsetzungsstrategie und Finanzanalysen sind dem Harper Creek NI 43-101-konformen technischen Bericht zu entnehmen. Eine Kopie davon wird SEDAR am oder vor dem 1. April 2012 vorgelegt und kann unter http://www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens unter http://www.yellowheadmining.com eingesehen werden.

Über Yellowhead Mining Inc. und das Harper Creek-Projekt

Das Harper Creek-Projekt ist eine Kupfer-Gold-Silber-Sulfid-Lagerstätte vulkanischen Ursprungs mit einer aktualisierten sicheren und wahrscheinlichen Ressource von 815 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,29% Cu (5,26 Milliarden Pfund Kupfer) plus 0,032g/t Gold und 1,3g/t Silber, plus eine mögliche Ressource von 80,2 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von 0,30% Cu (0,53 Milliarden Pfund Kupfer). Das Harper Creek-Projekt ist in der südlichen Mitte von British Columbia, etwa 150 Kilometer Autobahnstrecke nördlich von Kamloops, angesiedelt. Yellowhead verfügt über eine 100% Beteiligung am Harper Creek-Projekt[3]. Ein vorläufiges Gutachten (Preliminary Economic Assessment Report, "PEA") wurde Ende März 2011 fertig gestellt und ergab die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des Projekts. Es wurde SEDAR am 1. April 2011 vorgelegt und kann auf http://www.sedar.com eingesehen werden. An die Stelle der PEA tritt nach dessen Einreichung der neue NI 43-101-konforme technische Bericht.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND HINWEISE ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Mit Ausnahme von Aussagen über historische Tatsachen enthält diese Pressemeldung bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig durch Wörter wie "planen", "erwarten", "projizieren", "beabsichtigen", "glauben", "vorhersehen", "schätzen" und ähnliche Begriffe gekennzeichnet, oder sie enthalten Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Umstände "eintreffen könnten" oder "in Zukunft eintreten werden". Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen. Sie unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten und anderen Faktoren, aufgrund welcher die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den abgegebenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Dazu gehören unter anderem auch die Genauigkeit der Mineralstoff-Gehaltsangaben und zugehöriger Annahmen, inhärente operative Risiken, geplante Ausgaben, geplante Explorations- und Entwicklungsaktivitäten im Rahmen des Harper Creek-Projekts, betriebliche und wirtschaftliche Aspekte des Harper Creek-Projekts, sowie auch diejenigen Risikofaktoren, die auf dem Datenblatt eingetragen sind, welches das Unternehmen einmal pro Jahr bei der SEDAR einreichen muss. Yellowhead ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, wenn sich die äusseren Umstände, die Einschätzungen des Managements oder deren Meinungen ändern sollten, es sei denn, dies wäre gesetzlich vorgeschrieben. Der Leser wird davor gewarnt, in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu vertrauen. Weitere Einzelheiten über potenzielle Risikofaktoren, welche auf prognostizierte Ergebnisse einwirken könnten, sind den Unterlagen zu entnehmen, welche Yellowhead von Zeit zu Zeit bei den kanadischen Aufsichtsbehörden einreicht.

Diese Pressemitteilung enthält die Offenlegung von wissenschaftlichen und technischen Informationen, sowie von Informationen in Bezug auf die Berechnung von Mineralstoffvorkommen und -reserven im Zusammenhang mit dem Harper Creek-Projekt. Die Offenlegung von Informationen über Mineralstoffvorkommen und -reserven unterliegt dem National Instrument 43-101 - "Standards of Disclosure for Mineral Projects" ("NI 43-101") gemäss den Richtlinien der "Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves" des kanadischen Instituts für Bergbau, Metallurgie und Petroleum (Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum, CIM) für Mineralstoffvorkommen und -reserven, die vom CIM Council verabschiedet wurden und vom CIM von Zeit zu Zeit geändert werden können ("CIM-Standards "). Eine Gewähr, dass Mineralstoffressourcen letztlich in Mineralstoffreserven umgewandelt werden, ist nicht gegeben. Mineralstoffressourcen sind keine Mineralstoffreserven; ihre wirtschaftliche Realisierbarkeit ist noch nicht nachgewiesen. Diese Pressemitteilung enthält die Termini "sichere", "wahrscheinliche" und "mögliche" Ressourcen. Staatsbürger der USA werden darauf hingewiesen, dass diese Begriffe von den kanadischen Aufsichtsbehörden anerkannt sind und deren Nutzung verlangt wird, dass diese aber von der amerikanischen Börsenaufsitchtsbehörde (US Securities and Exchange Commission) nicht anerkannt werden. "Mögliche Ressourcen" unterliegen einem grossen Mass an Unsicherheit hinsichtlich ihres Vorhandenseins und hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit. Es kann niemals davon ausgegangen werden, dass eine mögliche Ressource jemals ganz oder teilweise in eine höhere Kategorie heraufgestuft wird. Gemäss den kanadischen Bestimmungen können Schätzungen hinsichtlich möglicher Ressourcen nicht die Grundlage von Machbarkeits- oder anderen Wirtschaftlichkeitsstudien abgeben. Staatsbürger der USA dürfen keinesfalls davon ausgehen, dass sichere oder wahrscheinliche Ressourcen jemals ganz oder teilweise in Reserven umgewandelt werden. Staatsbürger der USA dürfen ausserdem keinesfalls davon ausgehen, dass eine mögliche Mineralstoffressource ganz oder teilweise existiert, oder unter Berücksichtigung wirtschaftlicher oder rechtlicher Aspekte abgebaut werden kann.

Weder die TSX Venture Exchange Inc. noch ihr Regulation Services Provider (so wie dieser Begriff in den Statuten der TSX Venture Exchange definiert ist) sind für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung haftbar.

[__________________________________________ 1669]

[1] Alle Beträge in CAD sofern nicht anders angegeben.

[2] LOM bezieht sich auf die Projektlaufzeit vom Projektstart bis zum Projektende. Die Cash-Kosten des Bergbaubetriebs pro Tonne aufbereitetes Erz bis Einstellung des Tagebaus werden auf 3,10 USD/t geschätzt. [3] Unterliegt der Zahlung einer NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 3% mit einer Obergrenze von 2,5 Millionen Dollar mit Inflationsausgleich und einer zusätzlichen NSR-Lizenzgebühr von 2,5% auf schätzungsweise 3,3 Mio. Tonnen Erz, die aus der NI 43-101-Ressource ab dem neunten Jahr voraussichtlich gewonnen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von: Ronald Handford, Executive Vice President, Corporate Development

rhandford@yellowheadmining.com Tel.: +1-604-681-1709 Durchwahl 204 Website: http://www.yellowheadmining.com Twitter: http://twitter.com/YMI_Mining

Quelle: Yellowhead Mining Inc.



Das könnte Sie auch interessieren: