Bata Shoe Museum

Erste Ausstellung in Nordamerika, auf der exquisite Schuhe von Roger Vivier präsentiert werden

Toronto (ots/PRNewswire) - Das Bata Schuh-Museum freut sich, für den 9. Mai 2012 die Eröffnung der ersten Ausstellung in Nordamerika bekanntgeben zu können, die dem Werk eines der bedeutendsten Schuhdesigner des 20. Jahrhunderts, Roger Vivier, gewidmet ist. Unter dem Titel Roger Vivier: Process to Perfection (Auf dem Weg zur Perfektion) stellt die Ausstellung den Designer in den Mittelpunkt, der für die reich verzierten und eleganten Schuhkunstwerke, die er sein Leben lang entwarf, bekannt ist. Viele von Viviers Innovationen, wie beispielsweise der Stiletto- Choc- und Kommaabsatz, spielen in der Mode von heute noch dieselbe wichtige Rolle als zur damaligen Zeit, als sie erschienen.

Die Karriere von Vivier begann in den 1950er Jahren, als er Schuhdesigner bei Christian Dior wurde. In seiner Zeit bei Dior wurden seine Schuhe zum Inbegriff des Glamours der Jahrhundertmitte. Die Ausbildung von Vivier als Plastiker an der École des Beaux Arts zeigt sich deutlich, bei der plastischen Absatz- und Schuhspitzengestaltung für Dior. Nach dem Tod von Dior gestaltete Vivier zunächst weiterhin elegante Schuhe für das Unternehmen Dior. 1963 machte er sich allerdings selbstständig. Zu den zahlreichen Erfolgen gehören die Weiterentwicklung des Stöckelabsatzes, der durch Catherine Deneuve bekannt gewordene Pilgerschnallen-Schuh, von dem Tausende von Exemplaren verkauft wurden, die engen Schaftstiefel, die Brigitte Bardot bekannt gemacht hat, und die Neueinführung der Plateauschuhe.

Während seiner Laufbahn erwies sich Vivier als jemand, der sehr sensibel auf kulturelle Veränderungen reagiert. Das Ausloten des künstlerischen Potenzials, welches im Schuhdesign steckt, blieb ihm ein stetes Anliegen. Bis zu seinem Tod mit 90 Jahren im Jahr 1998 beschäftigte Vivier sich mit dem Design von Schuhen. Während seiner gesamten Laufbahn bemühte Vivier sich unermüdlich um eine Verbesserung seiner Designprozesse und war ständig auf dem Weg zur Perfektion.

Im Mittelpunkt der Roger Vivier-Ausstellung werden die künstlerische Entwicklung von Roger Vivier und seine Meisterwerke des Schuhdesigns stehen. Der Bestand des Bata Schuh-Museums an Vivier-Stücken wird durch Leihgaben weltberühmter Institutionen wie dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Deutschen Ledermuseum in Offenbach und der Roger Vivier-Brand ergänzt.

Ausstellungsbesucher können bislang noch nie ausgestellte Zeichnungen von Vivier sehen sowie Pullover, die für Christian Dior gestaltet wurden und die den künstlerischen Entwicklungsprozess illustrieren. Besucher können auch die Juwelen seines Werks sehen - die Schuhe, die durch seine Arbeit zu echter Perfektion gelangten.

Ein hochinteressantes Beiprogramm und eine Vortragsreihe wurden als Ergänzung zur Ausstellung vorbereitet. Roger Vivier: Auf dem Weg zur Perfektion ist bis zum 7. April 2013 geöffnet.

Über das Bata Schuh-Museum

Das Bata Schuh-Museum engagiert sich für eine Hervorhebung der Rolle, die Schuhwerk in dem sozialen und kulturellen Leben der Menschen spielt. Die wachsenden internationalen Sammlungen des Museums umfassen mehr als 13.000 Stücke, die für einen geschichtlichen Zeitraum von 4.500 Jahren stehen. Ein abwechslungsreiches Programm von Veranstaltungen und Ausstellungen führt Besucher zu den Geschichten, die hinter dem Schuhwerk aus vielen Ländern und Kulturen stehen. Weitere Informationen stehen zur Verfügung auf http://www.batashoemuseum.ca.

Weitere Informationen:

        Wenden Sie sich für weitere Informationen, Interviews und Bildmaterialien an:
        Rosmarie Gadzovski
        Marketing & Public Relations Manager, Bata Shoe Museum
        +1-416-979-7799 x225 oder rosmarie.gadzovski@batashoemuseum.ca 



Weitere Meldungen: Bata Shoe Museum

Das könnte Sie auch interessieren: