Imagination Technologies

PowerVR Graphics sind die treibende Kraft bei der Einführung von Smartphone-Grafik im Massenmarkt

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) -

              - Auf der MWC 2012 stellen Partner von Imagination ihre Lösungen für die
      allgegenwärtigen Mobilgeräte vor, vom Einstiegsniveau bis zu den fortschrittlichsten
                              GPU-angetriebenen mobilen Plattformen 

MWC -- Imagination Technologies Group plc , ein führendes Multimedia- und Telekommunikationsunternehmen, gibt bekannt, dass die ersten beiden Kerne seiner neuen PowerVR Series6 "Rogue" Familie, G6200 und G6400, jetzt verfügbar sind und die höchste Leistung für alle Marktsegmente liefern.

Die mit Single- und Multiprozessoren ausgestatteten PowerVR Series5 SGX GPU-Lösungen befähigen die wichtigsten Geräte der letzten Generation von mobilen SoCs, die auf der MWC 2012 in Barcelona (der IMG-Stand befindet sich in Halle 1, Stand 1D45) ausgestellt werden.

Hossein Yassaie, CEO, kommentiert hierzu: "Da Smartphones im Telefonmarkt zum Sektor mit dem grössten Volumen werden, erhöhen wir die mobile, eingebettete Grafikleistung über die gesamte Palette smarter, mobiler Verbrauchergeräte hinweg, vom Massenmarkt, bis hin zum oberen Segment der allgegenwärtigen, mobilen Multimedia. Im vergangenen Jahr sagten wir auf der MWC, dass PowerVR SGX, das wir bereits seit Jahren in nennenswerten Mengen liefern, Takt für Takt bessere Leistung bietet, als die Lösungen der Mitanbieter, von denen einige überhaupt erst beginnen müssen, grössere Mengen zu verschiffen." An dieser Aussage hat sich seit letztem Jahr nichts geändert. Der SGX MP zeigt bereits einen erheblichen Leistungsunterschied in den heutigen Geräten, und die PowerVR Series6 wird diesen Abstand in Bezug auf GFLOPS per mm2 und per mW für alle APIs noch weiter vergrössern.

"PowerVR hat sich als der de fakto Standard für Entwickler bei Smartphones, Tablets, mobilen Computern und Spielkonsolen etabliert, zieht eine immer grösser werdende Gemeinde von Anwendern an und wird in ikonischen und äusserst populären Produkten eingesetzt. Unsere Partner können jetzt die wohl umfassendste Lösungspalette bereitstellen, vom untersten, bis zum höchsten Segment, die sämtliche Telefone oder Tablet-Geräte befähigt, PowerVR, die führende GPU-Technologie, zu verwenden".

Zu den wichtigsten PowerVR befähigten SoC (System on Chip) Geräten, die auf der Ausstellung zu sehen sind, gehören*:

        - Intel Medfield Z2460 mit PowerVR SGX GPU und PowerVR VXE sowie VXD VPU
          Technologie
        - MediaTek MT6575 mit PowerVR SGX GPU Technologie
        - Renesas Mobile MP5232 LTE Triple-Mode Plattform mit PowerVR SGX544 GPU
          Technologie
        - ST-Ericsson LU8540, U8540 und A9540 mit PowerVR(TM) SGX544 GPU Technologie
        - OMAP(TM) 5 Plattform von Texas Instruments Incorporated, mit zwei SGX 544MP2
          GPU Technologien (Halle 8, #8A84) 

Zahlreiche Telefone und Tablets mit Imagination Technologie sind auf der gesamten Messe zu sehen.

Jeffrey Ju, General Manager der Smartphone Business Unit von MediaTek erklärt: "Nach dem anhaltenden Erfolg des MT6573, das interessante Möglichkeiten im Massenmarkt hinsichtlich der GPU-Einführung bei Smartphones in grossem Stil eröffnete, freut es uns, dass wir jetzt die Grafikbeschleunigung mit PowerVR zusätzlich im neuen MT6575 anbieten, und wir werden mit Imagination als strategischem Partner auch in der Zukunft zusammenarbeiten."

Shinichi Yoshioka, Chief Operating Officer von Renesas Mobile meint diesbezüglich: "Die bereits seit Langem bestehende Partnerschaft zwischen Renesas Mobile und Imagination hat zu zahlreichen Neuheiten bei mobiler Grafik geführt. Auf der diesjährigen MWC stellen wir gemeinsam die ultraschnelle und spannende Grafikleistung der Triple Mode Plattformen von Renesas Mobile mit PowerVR GPUs mit Single- und Multiprozessoren vor. Diese leistungsstarke Kombination erlaubt es uns, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und überzeugende Anwenderbeispiele und konsolenähnliche Grafik im weltweit entstehenden LTE-Markt anzubieten".

Teppo Hemia, Leiter des Smartphone und Tablet-Plattform Bereichs und der Architekturgruppe von ST-Ericsson erklärt: "Mithilfe der leistungsstarken PowerVR GPU von Imagination in unserer neuen NovaThor L8450 Plattform können wir eine erstaunliche Grafikleistung bei niedrigem Energieverbrauch bieten. Für das NovaThor L8450 haben wir die Imagination PowerVR GPU gewählt, da sie genau die Leistung erbringt, die wir zur Erfüllung der Anforderung unserer Kunden bei der nächsten Generation von mobilen Geräten benötigen."

Remi El-Ouazzane, Vice President und General Manager der OMAP Platform Business Unit von TI sagt: "TI ist schon seit Langem Partner von Imagination Technologies, eine Partnerschaft, die wir sehr ernst nehmen, da wir zusammen an den künftigen mobilen, prozessorgetriebenen Grafikanwendungen arbeiten. Das Unternehmen hat eine sehr differenzierte GPU-Archtektur entwickelt, die im Ökosystem der Applikationen eine äusserst kräftige Dynamik entwickelt. Die PowerVR-Kerne verwenden einheitliches Shading, Deferred Rendering und mehr - damit sind diese GPUs der Konkurrenz einen Schritt voraus. In der OMAP 5 Plattform, nutzt TI den leistungsstarken Dual-Core SGX544MP bis an sein Limit. Wir verwenden ihn gemeinsam mit unserer Smart Multicore-Architektur, um ein grafikgetriebenes Erlebnis zu erzielen, das zweifelsohne Aufmerksamkeit erregen wird".

Acht der Partner von Imagination, darunter ST-Ericsson, Texas Instruments, Renesas Electronics und MediaTek haben sich bereits entschieden, SoCs mit der PowerVR Series 6 Rogue-Architektur von Imagination zu verwenden, deren erste Kerne, PowerVR G6200 und G6400, jetzt bekannt gegeben wurden.

Anmerkung * In alphabetischer Reihenfolge Informationen zu Imagination Technologies finden Sie unter: http://www.imgtec.com.

Kontakt:

David Harold, Director of PR, Imagination Technologies,
+44(0)1923-260-511, david.harold@imgtec.com


Das könnte Sie auch interessieren: