Merck Life Science

Neu von Merck Millipore: Leistungsstarke Wasseraufbereitungssysteme mit 24/7-Echtzeitüberwachung und Fernsteuerung

- Die neuen AFS(®) 40E / 80E / 120E und 150E Systeme decken den Reinwasserbedarf eines oder mehrerer klinischer Hochdurchsatz-Analysegeräte

- Die bewährte Elix(®) Elektroentionisierungstechnologie und die innovative E.R.A(TM) Technologie erzeugen Wasser konstant hoher Qualität bei geringen und kalkulierbaren Betriebskosten

- Ferndiagnoseoptionen ermöglichen beispiellosen Service und eine maximale Einsatzzeit des Analysegeräts

Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) - Merck Millipore [http://www.emdmillipore.com/US/en?isCountryEMD=yes&isCountryEMD=yes], die Life-Science-Sparte von Merck [http://www.merckgroup.com/en/index.html], hat heute die Markteinführung ihrer AFS(®) 40E / 80E / 120E und 150E Wasseraufbereitungssysteme bekannt gegeben. Diese neuen Systeme bieten klinischen Laboren mit einem täglichen Reinwasserbedarf von bis zu 3000 Litern eine wirtschaftliche und zuverlässige Lösung zur Wasseraufbereitung.

Die AFS(®) 40E / 80E / 120E und 150E Systeme arbeiten mit zwei leistungsstarken Technologien zur Erzeugung von Reinwasser, das den Anforderungen für CLRW (Clinical Laboratory Reagent Water) des CLSI® (Clinical and Laboratory Standards Institute®) entspricht. Die bewährte Elix® Elektroentionisierungstechnologie (EDI) erzeugt Wasser konstant hoher Qualität bei geringen und kalkulierbaren Betriebskosten, während die innovative E.R.A.(TM) (Evolutive Reject Adjustment) Technologie die Wasserrückgewinnung abhängig von der Speisewasserqualität optimiert und damit den Wasserverbrauch reduziert.

"Manager biomedizinischer Labore müssen stets darauf bedacht sein, Ausfallzeiten klinischer Analysegeräte zu vermeiden", kommentierte John Sweeney, Leiter des Geschäftsfeldes Lab Solutions bei Merck Millipore. "Wasser ist das am häufigsten verwendete Flüssigreagenz in klinischen Analysegeräten. Für Labore, die täglich Tausende von Proben verarbeiten, ist die Auswahl des richtigen Wasseraufbereitungssystems daher ausschlaggebend, um eine hohe Reinwasserqualität und einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen", erklärte er. Unsere neuen AFS(®) 40E / 80E / 120E und 150E Systeme sind mit den neuesten Technologien ausgestattet, um eine robuste und zuverlässige Leistung zu gewährleisten. Unser Ziel ist es, die Produktivität biomedizinischer Labore zu erhöhen -- genau das erreichen unsere AFS(®) E Systeme.

Die AFS(®) 40E / 80E / 120E und 150E Systeme bieten den Anwendern außerdem eine 24/7-Echtzeitfernüberwachung und eine Fernsteuerung ihrer Wasseraufbereitungssysteme sowie eine neue Generation erweiterter Serviceleistungen. Diese erweiterten Überwachungsfunktionen sowie beispielloser Service sorgen auch für eine maximale Einsatzzeit des Wasseraufbereitungssystems und damit des Analysegeräts.

Die Systeme ermöglichen eine schnelle und präzise Ferndiagnose und bieten proaktive Serviceunterstützung, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Der Service beginnt mit einer Speisewasseranalyse durch einen zertifizierten Merck Millipore Servicetechniker vor der Systeminstallation. Nach der Installation sind maßgeschneiderte Watercare Pact Servicepläne erhältlich, um die beste Instandhaltung des AFS(®) E Wasseraufbereitungssystems zu gewährleisten.

Mit seinem großen Berührungsbildschirm ist das System für intuitive Bedienung ausgelegt und unterstützt den Anwender mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anweisungen für die tägliche Routinewartung. Die Bedienung eines Wasseraufbereitungssystems war noch nie so einfach. Um die Flexibilität noch weiter zu erhöhen, kann der Anwender auch aus der Entfernung mit einem PC, einem Tablet-Computer oder einem Smartphone über einen Webbrowser auf die Systemschnittstelle zugreifen.

Die neue Reihe dieser mobilen und individualisierten Systeme ist für optimale Platznutzung im Labor ausgelegt. Die geräuscharmen, kompakten Systeme sind auf Rädern montiert, sodass sie überall im Labor aufgestellt und je nach Laboranforderung mühelos an einen anderen Platz geschoben werden können.

AFS(®) E Systeme sind mit verschiedenen Zubehörteilen und Optionen wie u.a. einem TOC-Monitor, einem Entgaser und einem sanitären Probenahmeventil erhältlich und können so den spezifischen Anforderungen des Anwenders angepasst werden.

Weitere Informationsquellen

> Hochauflösendes Bild herunterladen [http://210992e2efcb89c0d8a5-a0733839a05582f2dda6f510c527b275.r69.cf1.rackcdn.com/lab-water/AFS-80E-pak-3-4-front.jpg] > Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.merckmillipore.com/AFSE-large [http://www.merckmillipore.com/AFSE-large]

Über Merck Millipore Merck Millipore ist die Life-Science-Sparte von Merck und bietet eine breite Palette an innovativen Leistungsprodukten und Dienstleistungen an, die den Kunden in der Biotech- und Pharmaindustrie bei der Forschung, Entwicklung und Produktion zum Erfolg verhelfen. Durch engagierte Mitwirkung an neuen wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen und als einer der drei führenden F&E-Investoren für Produkte in der Life-Science-Industrie ist Merck Millipore ein strategischer Partner, der den Fortschritt im zukunftsträchtigen Life-Science-Bereich fördert. Die Sparte hat ihren Hauptsitz in Billerica im US-Bundesstaat Massachusetts, beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeiter in 66 Ländern und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 ein Umsatzvolumen von 2,6 Milliarden Euro. Merck Millipore ist in den USA und in Kanada unter der Dachmarke EMD tätig.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.merckmillipore.com [http://www.merckmillipore.com/].

Über Merck Merck ist ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige Hightech-Produkte in den Bereichen Pharma und Chemie. Mit seinen vier Sparten Merck Serono, Consumer Health, Performance Materials und Merck Millipore erwirtschaftete Merck im Jahr 2013 Gesamterlöse von rund 11,1 Milliarden EUR. Rund 39.000 Mitarbeiter arbeiten für Merck in 66 Ländern daran, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, den Erfolg seiner Kunden zu steigern und einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen zu leisten. Merck ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt - seit 1668 steht das Unternehmen für Innovation, wirtschaftlichen Erfolg und unternehmerische Verantwortung. Die Gründerfamilie ist bis heute zu rund 70 Prozent Mehrheitseigentümerin des Unternehmens. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Ausnahmen sind Kanada und die USA, wo das Unternehmen unter der Marke EMD bekannt ist.

Millipore, das M-Logo, AFS und Elix sind eingetragene Marken und E.R.A. ist eine Marke der Merck KGaA. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Web site: http://www.merckmillipore.com/

Kontakt:

KONTAKT: Jill DeCoste, Tel: +1 978 715 4670, Email:
jill.decoste@emdmillipore.com



Weitere Meldungen: Merck Life Science

Das könnte Sie auch interessieren: