Contextvision AB

ContextVision setzt neue Maßstäbe bei medizinischer Bildgebung

Wien Und Stockholm (ots/PRNewswire) - Der einzige Anbieter von 3D-Ultraschall-Bildoptimierung in Echtzeit bringt

multidimensionale Leistungsfähigkeit zur ECR

Seit 1983 hat ContextVision seine Bildoptimierungstechnologie gezielt weiterentwickelt und Medizinern eine beispiellose diagnostische Bildqualität geboten. In diesem Jahr stellt ContextVision seine topaktuelle Software für Ultraschall, Röntgentechnik, Magnetresonanztomografie, Mammografie und weitere Anwendungsgebiete vor.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Multimedia-Pressemitteilung zu lesen:

http://www.multivu.com/mnr/58697-ContextVision-pushes-limits-of-medical-imaging

Im Verbund mit fachlicher Kompetenz im Bereich der Bildoptimierung bietet diese vielseitige GOP(R)-Technologie ContextVision die Möglichkeit, die Qualität der medizinischen Bildgebung in aller Welt kontinuierlich zu verbessern.

Auf der ECR wird ContextVision unter anderem folgende Produkte vorstellen:

- GOPiCE(R) US (3D/4D) - Das erste Produkt der gesamten Branche zur
  dreidimensionalen Ultraschall-Filterung in Echtzeit. Es optimiert
  3D-Ultraschall-Volumen, indem es Flecken, Rauschen und sonstige Artefakte aus
  Bildaufnahmen herausfiltert und gleichzeitig Strukturen schärft, die für die
  Diagnose relevant sind. Durch multidimensionale Bildoptimierung erstellte
  volumetrische Aufnahmen führen zu einer rascheren und genaueren Diagnose.
- Drei neue Erweiterungsmodule für GOPView XR2Plus werden einschliesslich des
  Intelligenten Beleuchtungsindex (Intelligent Exposure Index) ausgestellt, der direkt
  am relevanten Bildbereich ansetzt, wie z. B. an echtem Gewebe. Zusätzlich wird
  ContextVision seine Bibliothek zur Fehlerkorrektur (Defect Correct Library) und die
  Benutzerschnittstelle für Ärzte (Doctors Interface) zur Bildkontrolle für
  Endanwender vorstellen.
- GOPView(R) iRVUltra - Die zweite Generation von ContextVisions
  Bildoptimierungstechnologie für die interventionelle Radiologie entfernt Bildrauschen
  in noch nie dagewesener Form und hebt zugleich Feinstrukturen und Kanten hervor. Somit
  bietet sie bei gleichbleibender Dosierung für Patienten letztlich eine weitaus
  höhere Bildqualität - oder aber eine identische Bildqualität bei geringerer
  Dosierung für Patienten.
 

"Unsere superschnellen Algorithmen zur Bildoptimierung in 3D und 4D bieten Ärzten eine erhöhte Diagnosequalität auf der 2D-Ebene und bei 3D-Renderings", so Anita Tollstadius, CEO von ContextVision. "Diese zusätzlichen Dimensionen sind für Ultraschall-Untersuchungen von entscheidender Bedeutung, da sie das Risiko mindern, nicht die gesamte Anatomie erfasst zu haben, was bei 2D-Untersuchungen durchaus vorkommen kann. Mittels 3D kann die gesamte Anatomie in einem einzigen Scan vollständig erfasst werden."

Besuchen Sie uns an Stand #520 in Expo E auf der ECR!

Informationen zu ContextVision

Seit 1983 ist ContextVision ein führender Anbieter von Bildoptimierungssoftware für die medizinische Bildgebung weltweit. Das Kernstück all unserer bildgebenden Lösungen ist die vielseitige GOP(R)-Technologie. Wir spielen eine wichtige Rolle bei der Unterstützung von Herstellern, indem wir Medizinern eine beispiellose diagnostische Bildqualität liefern - und so letztlich auch für eine bessere Patientenversorgung sorgen. ContextVision bietet immer wieder brandaktuelle Software und Fachkompetenz in den Bereichen Ultraschall, Röntgentechnik, Magnetresonanztomografie, Mammografie, interventionelle Radiologie und Computertomografie. Mit unserer wegweisenden Technologie und langjährigen Expertise haben wir uns eine Vorreiterrolle bei der 2D/3D/4D-Bildoptimierung in verschiedensten Modalitäten verschafft. Besuchen Sie http://www.contextvision.com für nähere Informationen.

Kontakt:

Fredrik Palm
Vertriebs- und Marketingleiter
ContextVision AB
Telefon: +46(0)8-750-35-66
E-Mail: Fredrik.Palm@contextvision.se
 

Video: 
http://www.multivu.com/mnr/58697-ContextVision-pushes-limits-of-medical-imaging
 



Das könnte Sie auch interessieren: