Creova

Creova startet unter dem Namen mdinar® den ersten Mobile Money Service in Nordafrika

Paris (ots/PRNewswire) - Creova (http://www.creova.com), ein Marktführer bei der Entwicklung von Mobile Money Lösungen, gab den Start des ersten mobilen Zahlungsdienstes in Nordafrika, den mdinar(R), bekannt. Der mdinar(R) ist ein von Creova über dessen lokalen Dienstleister Viamobile eingeführter m-Wallet Service, der in Tunesien in Partnerschaft mit der Banque Internationale Arabe de Tunisie (BIAT) durchgeführt wird. Creova arbeitet auch mit ENDA Inter-Arabe zusammen (eine in der Region führende Mikrofinanzinstitution) und Carrefour in Tunesien (eine der grössten Einzelhandelsketten der Welt), um die Entwicklung dieses neuen Bereiches anzukurbeln.

Der mdinar(R) Service ermöglicht Geldüberweisungen zwischen Einzelpersonen, das Aufladen von Mobiltelefonen und m-Wallets sowie Darlehenszahlungen über das Mobiltelefon. Der Service ist insofern einzigartig, als man über eine Reihe von Möglichkeiten darauf zugreifen kann, wie z. B. SMS, Smartphone-Anwendungen (iPhone, Blackberry, Symbian, Android etc.) und das Internet.

Mit nur wenigen Klicks auf dem Mobiltelefon können mdinar(R) Nutzer jetzt Überweisungen von Mobiltelefon zu Mobiltelefon absolut sicher und zuverlässig durchführen. Die zugrunde liegende Creova-Technologie wurde in Hinblick auf äusserste Betriebssicherheit und Anwendbarkeit durch Millionen Nutzer entwickelt. Creova setzt dabei eine Technologie ein, die 17 Mal schneller als die von üblichen Java-Servern ist und nur 1/8 der Speicherkapazität benötigt.

"Unsere Lösungen führen den mobilen Zahlungsverkehrssektor an", erklärt Ramzi El-Fekih, CEO von Creova. "Die mdinar(R) Zahlungslösung ist einfach zu verwenden, sicher und zuverlässig. Unser umfassendes und vollständig modulares Plattformdesign wurde mit dem Ziel entwickelt, unseren eigenen Kunden eine schnelle Einführung zu ermöglichen, eine bevorzugte Stellung unter den Erstanwendern zu sichern und danach weitere Anwendungen gemäss den Anforderungen ihrer Kunden zu integrieren."

Moez Khediri, Head of Marketing von BIAT, kommentiert die Auswirkungen dieses Services auf den tunesischen Markt wie folgt: "Der mdinar(R) ist eine wirkliche Innovation und BIAT ist stolz darauf, die erste Bank zu sein, die diese Dienstleistung anbietet. Dieser Mobile Money Service ist gut für die Jugend und für jene Bevölkerungsgruppen geeignet, die bisher noch keine Bankdienstleistungen nutzen können, diese aber benötigen. Ausserdem haben unsere bestehenden Kunden damit eine neue Möglichkeit, ihre Bankgeschäfte abzuwickeln."

Über Creova

Creova wurde 2008 gegründet und stellt Mobile Money Lösungen für mobile Zahlungssysteme bereit. Die Lösungen von Creova sind für Finanzinstitutionen, Mobilfunkbetreiber, e/m-Commerce-Anbieter sowie Händler und ihre Kunden geeignet.

Creova entwickelt innovative, sichere, leistungsstarke und leicht zu verwendende Technologielösungen, die es den Kunden erlauben, Finanztransaktionen über mobile Geräte innerhalb oder ausserhalb einer Internetumgebung optimal abzuwickeln. Creova gibt seinen Kunden die Möglichkeit, mobile Zahlungsdienste, Überweisungen zwischen Einzelperson bzw. von Bankkonten, Darlehensrückzahlungen, Bezahlung von Rechnungen und mobiles Aufladen durchzuführen, und hilft damit Unternehmen die Reichweite und ihr Kundenspektrum durch die Bereitstellung eines Zugangs für alle Nutzer von Mobiltelefonen auszudehnen.

Creova ist ein französisches Unternehmen mit dem Hauptsitz in Paris und Marktpräsenzen in den USA, Italien, im Libanon sowie in Tunesien, wo es F&E und Marketingaktivitäten unterhält.

Kontakt:

Herr Adel Fekih, +33-1-43-90-05-08, adel@creova.com,
http://www.creova.com



Das könnte Sie auch interessieren: