Waterloo Global Science Initiative (WGSI)

Neustart für die Oberstufe: Hacker, Revolutionäre und Neugestalter wagen das Experiment "Learning 2030"

Waterloo, Ontario (ots/PRNewswire) - An diesem Wochenende versammeln sich einige der hellsten Köpfe des internationalen Bildungswesens, um die Oberstufenbildung für die im Jahr 2013 Geborenen neu zu definieren.

"Der Kongress Equinox Summit: Learning 2030 [http://www.wgsi.org/equinox-summit/equinox-summit-learning-2030] beginnt am 29. September 2013 in Waterloo, Ontario, Kanada.

"Unsere Herangehensweise an die Ausbildung in der Oberstufe muss sich ändern, und das schnell", meint Dr. Michael Brooks, der Kurator der Veranstaltung "Learning 2030". "Angesichts der zunehmend unsicheren Zukunft, die vor uns liegt, können wir uns eine Herangehensweise an die Ausbildung in der Oberstufe, bei der der nächste Albert Einstein, die nächste Marie Curie oder der nächste Nelson Mandela durchs Netz fallen könnte, einfach nicht leisten."

Aufholen bis 2030

Wie sollte also die Oberstufe aussehen, die die Kinder, die 2013 geboren werden, einmal besuchen? Diese Frage erfordert langfristiges Denken und langfristige Strategien, viel länger als die Amtszeiten aller politischen Führungspersönlichkeiten oder anderer Politikschaffender.

Learning 2030 möchte darauf eine Antwort geben und kombiniert dazu die Fachkenntnisse der führenden Experten, die sich zurzeit mit dem Thema Ausbildung befassen (beispielsweise der ehemalige leitende Direktor für globale strategische Ausbildungspartnerschaften bei der Microsoft Corporation Greg Butler, Jennifer Groff vom MIT-Ableger Learning Games Network und der Autor des Buches "Street-Fighting Mathematics" Sanjoy Mahajan), mit der Energie einer ehrgeizigen Gruppe junger Führungskräfte (darunter der junge Redner und Autor von "One Size Does Not Fit All" Nikhil Goyal und der Empfänger eines mit 100.000 US-Dollar dotierten Thiel-Stipendiums Noor Siddiqui, der sich für die "untere Milliarde" einsetzt), um einen Vorschlag für eine möglichst effektive Oberstufe auszuarbeiten, die die Teenager im Jahr 2030 besuchen könnten.

"Sie müssen nur einmal 17 Jahre in die Vergangenheit zurückblicken, um zu sehen, was für drastische Veränderungen möglich sind", so Brooks. "1996 steckte das Internet noch in den Kinderschuhen und fast jedes Telefon auf der Erde hing an einem Kupferkabel.

"Aber viele Klassenräume, in denen die Oberstufenschüler von heute lernen, sehen nicht viel anders aus als die Klassenräume von 1996 ... oder sogar die Klassenräume von 1896: Schüler, die an in mehreren Reihen aufgestellten Tischen sitzen und nach vorn zum Lehrer schauen. Die Tafeln weichen vielleicht langsam computergesteuerten SMART-Boards, aber die grundlegenden Prinzipien haben sich nicht verändert.

"Dies ist der Moment, in dem die Welt die Oberstufe für das 21. Jahrhundert neu erfinden kann."

Ein weltweiter Lernentwurf

Im Laufe dieses Wochenendes wird ein bislang einmaliger Versuch unternommen: Vertreter aus verschiedenen Ländern - darunter Brasilien, Kanada, Finnland, Indien, Singapur, Uganda, das Vereinigten Königreich und die Vereinigten Staaten - werden bewährte Methoden und vielversprechende Initiativen im Bildungsbereich untersuchen. Zu diesem Zweck ist eine Reihe von Treffen geplant, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden und bei denen "alles geht" und es "keine Tabus gibt". Die einzelnen Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, ihre Meinung frei zu äussern und sogar die gewagtesten Ideen vorzustellen.

Sobald der Staub sich gelegt hat, kommen die Teilnehmer mit dem Equinox Communiqué aus dem Besprechungsraum, ihrem gemeinsamen Plan dafür, wie Schulen, an denen die Oberstufenausbildung stattfindet, angelegt sein sollten, damit Problemlösungen, kritisches Denken und Innovation im Vordergrund stehen.

LIVE, persönlich und online zuschauen

Die öffentlichen Sitzungen von Learning 2030 können Sie LIVE online unter wgsi.org [http://wgsi.org] verfolgen.

Höhepunkte

29. September 2013 um 14:00 Uhr EDT: Eröffnungsansprache des geschäftsführenden Direktors für Ausbildungsangelegenheiten von Gallup Brandon Busteed (und weitere Vorträge) bei der Learning 2030-Eröffnungszeremonie

30. September bis 2. Oktober 2013 um 8:30 Uhr EDT: Podiumsdiskussionen zu unterschiedlichen Themen, davon, wie man sich seinen eigenen Weg durch die Oberstufe bahnt bis hin zu den endgültigen Ausbildungszielen

30. September bis 3. Oktober 2013 um 22:00 Uhr EDT und 3. Oktober 2013 um 17:00 Uhr EDT: Liveausstrahlung der Sendung "The Agenda" mit Steve Paikin, dem führenden Nachrichtenjournal von TVO, dem Medienpartner, der den Equinox Summit präsentiert

3. Oktober 2013 um 14:00 Uhr EDT: Die Empfehlungen der Gipfelteilnehmer werden in Form des Equinox Communiqué vorgelegt (eine Vorabversion des Equinox Blueprint)

Archivierte Versionen der Livesendungen können Sie hier anschauen: wgsi.org/video [http://www.wgsi.org/video]

Kostenlose Tickets für die persönliche Teilnahme an öffentlichen Learning 2030-Veranstaltungen erhalten Sie hier: wgsi.org/events [http://wgsi.org/learning-2030/public-events]

Informationen zum ersten Teil der Veranstaltungsreihe Equinox Summit: Energy 2030

Im Juni 2011 kamen beim ersten Equinox Summit: Energy 2030 [http://wgsi.org/energy2030] Visionäre und Experten zusammen, um einen technologischen Plan für eine Zukunft mit weniger Kohle bei stärkerer Nutzung von Elektroantrieben zu entwickeln.

Die Präsentation zum Equinox Communiqué von 2011 finden Sie hier: bit.ly/18kWBBO [http://bit.ly/18kWBBO]

Lesen Sie die Empfehlungen aus dem Equinox Summit: Energy 2030 Blueprint unter:wgsi.org/energy2030 [http://wgsi.org/energy2030]

Informationen zur Waterloo Global Science Initiative

Die Waterloo Global Science Initiative (WGSI) ist eine gemeinnützige Partnerschaft zwischen dem Perimeter Institute for Theoretical Physics [http://perimeterinstitute.ca] und der University of Waterloo [http://uwaterloo.ca]. Aus dieser Zusammenarbeit gingen bereits das namhafte Programm "Perimeter Scholars International" und das Institute for Quantum Computing der University of Waterloo hervor, das auf seinem Gebiet Pionierarbeit leistet.

Aufgabe der WGSI ist es, einem Dialog über komplexe globale Themen zu fördern und mithilfe der Veranstaltungsreihe Equinox Summit, den Equinox Blueprints und den Impact Activities die langfristige Denkweise zu ermöglichen, die notwendig ist, um Ideen, Chancen und Strategien für eine sichere und nachhaltige Zukunft voranzutreiben.

Bild mit Bildunterschrift: "Sobald der Staub sich am 3. Oktober 2013 gelegt hat, kommen die Teilnehmer mit dem Equinox Communiqué aus dem Besprechungsraum, ihrem gemeinsamen Plan dafür, wie Schulen, an denen die Oberstufenausbildung stattfindet, angelegt sein sollten, damit Problemlösungen, kritisches Denken und Innovation im Vordergrund stehen. (CNW Group/Waterloo Global Science Initiative (WGSI))". Das Bild finden Sie hier: http://photos.newswire.ca/images/download/20130926_C4695_PHOTO_EN_31383.jpg

Bild mit Bildunterschrift: "Dr. Michael Brooks, der Kurator der Veranstaltung 'Learning 2030' leitet das Team, das mit der Aufgabe betraut ist, vielversprechende Lernpfade für die kommenden Jahrzehnte zu entwickeln. (CNW Group/Waterloo Global Science Initiative (WGSI))". Das Bild finden Sie hier: http://photos.newswire.ca/images/download/20130926_C4695_PHOTO_EN_31387.jpg

Bild mit Bildunterschrift: "Ab dem 29. September 2013 versammeln sich einige der hellsten Köpfe des internationalen Bildungswesens beim Equinox Summit: Learning 2030, um die Oberstufenbildung für die im Jahr 2013 Geborenen neu zu definieren. (CNW Group/Waterloo Global Science Initiative (WGSI))". Das Bild finden Sie hier: http://photos.newswire.ca/images/download/20130926_C4695_PHOTO_EN_31385.jpg

Weitere Informationen zur WGSI oder zur Veranstaltung Learning 2030 erhalten Sie von:
Hayley Rutherford
Kommunikationskoordinatorin
Waterloo Global Science Initiative
Tel. +1-226-268-7440
hrutherford@wgsi.org
 



Weitere Meldungen: Waterloo Global Science Initiative (WGSI)

Das könnte Sie auch interessieren: