Miya and Arison Investments

Water and Sewerage Corporation (Bahamas) erteilt Miya einen Auftrag im Wert von schätzungsweise 83 Millionen Dollar zur Maximierung der Effizienz des Wassersystems

Nassau, Bahamas (ots/PRNewswire) - ?

Einsparung von mehr als drei Millionen Gallonen (114.000 Hektoliter) Süsswasser pro Tag innerhalb von drei Jahren

Miya, eine hundertprozentigeTochtergesellschaft von Arison Investments, erhielt von der Water and Sewerage Corporation (WSC, Wasser- und Abwassergesellschaft) den Auftrag die Effizienz seines Wassersystems zu maximieren. Der Auftragswert wird auf $ 83 Millionen geschätzt, wobei $ 59 Millionen auf fest vereinbarte Honorare und der Rest auf leistungsabhängige Vergütungen über einen Zeitraum von 10 Jahren entfallen.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20120217/511366 )

Die Water and Sewerage Corporation versorgt rund 250.000 Einwohner mit Trinkwasser. Das 10-Jahres-Projekt wird in New Providence ausgeführt, der am dichtesten bewohnten Insel auf den Bahamas. Es konzentriert sich auf die Verbesserung der örtlichen Wasserverteilungsanlagen und die deutliche Reduzierung der Verluste von Trinkwasser durch Auslaufen, die derzeit auf 50% geschätzt werden. Innerhalb von fünf Jahren sollen mehr als die Hälfte der Lecks beseitigt werden, was zu geschätzten täglichen Einsparungen von mehr als drei Millionen Gallonen (114.000 Hektoliter) von frischem Süsswasser führen wird; diese Einsparungen werden dann über die folgenden fünf Jahre hinweg gehalten, um sicherzustellen, dass die finanziellen Vorteile der Reduktion greifbar werden.

Efrat Peled, Vorsitzender und CEO von Arison Investments: "Mehr als ein Drittel der Trinkwasservorräte der Welt geht in städtischen Verteilungssystemen verloren, bevor das Trinkwasser die Verbraucher erreicht. Indem wir helfen, die Effizienz des Wassersystems auf den Bahamas zu verbessern, wird die Wasserversorgung der Inselbewohner deutlich verbessert und wir tragen zur Stärkung der finanziellen Situation des Wasserversorgungsbetriebs bei und verringern den Energieverbrauch, der mit der Produktion und Verteilung von Wasser im Stadtgebiet in Zusammenhang steht."

Das Projekt beinhaltet eine umfassende Palette von Lösungen zur Wassereffizienz, einschliesslich einer Strategie- und Finanzplanung gestützt auf örtliche Audits über Non Revenue Water (NRW). Darauf folgt eine Phase der Infrastrukturverbesserung,, die speziell für diese Insel entwickelt wurde; sie beinhaltet die Beobachtung des Wasserdrucks, das Auffinden von Lecken, die Reparatur oder den Ersatz von ausgewählten Rohren, die Projektüberwachung unter Nutzung eines fortschrittlichen Managementinformationssystems und schliesslich die Vermittlung der erlangten Kenntnisse an die Mitarbeiter der Water and Sewerage Corporation. Miya wird zur Ausführung der Arbeiten gezielt örtliche Arbeitskräfte und Auftragsunternehmen beschäftigen. In Zusammenarbeit mit der Regierung der Bahamas und als Beitrag zur Gesellschaft wird Miya in den örtlichen Schulen Fortbildungsprogramme zur Wassereffizienz durchführen, was auch die Umsetzung von Wasserschutzmassnahmen beinhalten wird.

"Die Reduktion von Non Revenue Water (Ertragsfreies Wasser) stellt für die WSC eine Priorität dar, um finanzielle und betriebliche Nachhaltigkeit erreichen zu können, zumal über 90% unseres Wassers aus Entsalzungsanlagen kommt," sagt Glen Laville, Geschäftsführer der Water and Sewerage Corporation (Bahamas). "Wir wollten branchenführende Experten einsetzen und sicherstellen, dass Anreize vorhanden sind, um schnell Ergebnisse zu erzielen und Ziele übertroffen werden. Daher besteht ein bedeutender erfolgsabhängiger Vergütungskomponent und aus diesen Gründen wurde der Auftrag an das Unternehmen Miya vergeben, das Erfahrung der Spitzenklasse mitbringen wird," führte Glen Laville aus.

Einige Finanzmittel für die Einführungsphase werden von der Inter-America Development Bank (IDB) im Rahmen ihres $ 81 Millionen WSC-Unterstützungsprogramms, das im vergangenen November genehmigt wurde, bereitgestellt

"Miya ist stolz,mit diesem bahnbrechenden Projekt beginnen zu können. Nachdem wir die technische Phase der Ausschreibung gewonnen haben, ist es uns gelungen, zusammen mit der Water and Sewerage Corporation einen kommerziellen Rahmen zu gestalten, der beiden Seiten zum Vorteil gereicht. Die einzigartige finanzielle Struktur stellt ein grossartiges Vorbild für andere Wasserversorgungsunternehmen der Region dar, die ebenfalls einen hohen Wasserverlust verzeichnen," sagte Amit Horman, der CEO von Miya.

=============================================

Über Miya

Miya ist ein weltweit tätiger Anbieter von umfassenden Lösungen für die städtische Wassereffizienz, wozu auch die Reduzierung von ertragsfreiem Wasser (Non-Revenue Water, NRW) gehört. Miya ist eine hunderprozentige Tochtergesellschaft von Arison Investments. Das Unternehmen wurde von der visionären Geschäftsfrau und Philanthropin Shari Arison gegründet, die laut der Zeitschrift Forbes Magazine an zweiter Stelle unter den grünen Milliardären/innen der Welt rangiert.

Miya verfügt über enorme Erfahrung bei der Umsetzung von Projekten zur Wassereffizienz auf der ganzen Welt, insbesondere in Brasilien, Südafrika, Kanada und den Philippinen. Diese Projekte haben nicht nur nachweislich zur Verbesserungen der finanziellen Situation der Wasserversorgungsbetriebe geführt, sondern erhöhen auch das Qualitätsniveau des Dienstes am Kunden, reduzieren den Energieverbrauch sowie verringern Verschmutzung und Gesundheitsrisiken.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.miya-water.com/our-experience/case-studies

Über Arison Investments

Arison Investments, geleitet vom Vorsitzenden und CEO EfratPeled, ist eine führende, in Privatbesitz befindliche Beteiligungsgesellschaft und der geschäftliche Bereich von Arison, einer globalen Gruppe von Geschäftsleuten und Philantropen. Arison Investments verwaltet ein Portfolio von internationalen Investitionen im Wert von über 2,5 Milliarden Dollar. Das Unternehmen ist in 38 Ländern auf fünf Kontinenten tätig und verfolgt das Ziel, auf die menschlichen Grundbedürfnisse grosser Bevölkerungsgruppen in den Bereichen Finanzen, Infrastruktur, alternative und erneuerbare Energien sowie Wassereffizienz einzugehen.

Die Vision von Arison Investments betrachtet die Auswirkungen von Investitionen als vorrangig; sie müssen die Lebensqualität verbessern und die natürliche Umwelt erhalten und dabei solide finanzielle Leistungen erzielen. Die Investitionen konzentrieren sich auf langfristige Partnerschaften, bei denen Werte der Nachhaltigkeit Gewinne einbringen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.arison.co.il/Investments/en

Für weitere Anfragen und Fotografien wenden Sie sich an: APCO Worldwide; csteel@apcoworldwide.com, +44-207-526-3630 gackerman@apcoworldwide.com, +44-207-526-3656



Das könnte Sie auch interessieren: