Social Media Week

Keynotes der Social Media Week Hamburg 2014: Internationale Experten über Generation Y, die digitale Revolution per Smartphone und die große Liebe zu Twitter

--------------------------------------------------------------
      #SMWHH Anmeldung
   http://ots.de/39H35
--------------------------------------------------------------

 

Hamburg, Deutschland (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 
   - Maude Standish (USA/Mistress Creative) Marketingexpertin und 
Trendforscherin fokussiert Millenials, die Trends der Generation Y 

   - Peter Rampling (UK/Managing Director Telefónica Digital) denkt 
die digitale Revolution post Smartphones weiter 

   - Anita Zielina (AUT/Chefredaktion Stern) erklärt ihre Liebe zu 
Twitter 

   - Weitere Veranstaltungen werden in den kommenden Tagen 
veröffentlicht 

Hochkarätige nationale und internationale Sprecher/innen bringen vom 17. - 21.02.2014 in rund 200 Veranstaltungen zukunftsweisende Gedanken und innovative Projekte auf die Bühnen der Social Media Week Hamburg (SMWHH):

Das Forbes Magazin zählt sie zu den 'Top 30 Under 30': Maude Standish (29), Marketingexpertin und Trendforscherin. Bevor sie dieses Jahr auf der SXSW (South by Southwest) spricht, ist sie bei der Social Media Week Hamburg live auf der Bühne, gehostet von freiheit.com technologies. In ihrer "Keynote: Millenials, emerging social media trends and new disruptive technologies" am 20.02. präsentiert Maude Millenial Trends, ihre persönliche Vision der Generation Y und die innovativsten Social Media Kampagnen.

Smartphones waren ein wichtiger Schritt der digitalen Revolution - aber was kommt mit dem 'Internet of Things', also wenn Maschinen mit Maschinen kommunizieren? Peter Rampling, Managing Director Telefónica Digital, teilt seine Vision in seiner "Keynote: The Future of Mobility" am 17.02.

Anita Zielina ist als stellvertretende Chefredakteurin des Stern ein Medienprofi. In ihrer "Keynote: Twitter - eine Liebeserklärung" mit Karrieretipps 21.02. wird es aber emotional: Statt Karrieretalk und Medienanalyse ein Liebeserklärung an ihr wichtigstes soziales Netzwerk.

Weitere Highlights aus dem Programm der SMWHH:

Warum posten Menschen täglich mehr als 60 Millionen Status-Updates auf facebook? Machen uns unsere Smartphones einsam? Springt im Gehirn beim chatten und liken ein Belohnungsmechanismus an? Neurowissenschaftler Dr. Dar Meshi und Psychologin Fenne große Deters, beide FU Berlin, nähern sich dem Mythos 'Social Media' aus wissenschaftlicher Sicht: "Facebook and the Brain" am 18.02.

Im Themenfokus Technology & Big Data spricht Stefan Richter, Gründer und CTO freiheit.com technologies, in seiner Keynote am 19.02. über "Next Generation Social Media Software".

Das Thalia Theater lädt beim 'Theatercamp light' zu einer Veranstaltungs-Reihe über Theater 2.0: Regisseur Luk Perceval diskutiert mit Tilo Werner, Ensemble-Mitglied des Thalia Theaters, über Chancen und Risiken einer Öffnung des 'Schutzraums' Theaterprobe durch Social Media und Dokumentation. "Proben 2.0 - Schutzraum vs. Partizipation (Thalia Theatercamp light)" am 17.02.

Wissenschaftler sichten und bearbeiten mit Hilfe von Laien große Datenmengen. So genannte 'Citizen Science' Projekte geben jedem die Chance mit einigen Minuten Zeit einen Beitrag zu großen Forschungsprojekten zu leisten: Tiere in der Serengeti zählen, neue Planeten finden oder Krebszellen bestimmen. Community Manager Grant Miller aus Cambridge stellt die Plattform Zooniverse vor: "Keynote: Zooniverse - From Plankton to Planets: Citizen Science Online" am 18.02.

Der NDR ist auch in diesem Jahr Medienpartner der SMW Hamburg und beteiligt sich unter anderem mit Workshops zum Thema "Social Media und Journalismus". Das Panel "Flut, Xaver und Co." lotet aus, wie Newsrooms mit Informationen aus den sozialen Netzwerken umgehen. Reporter können nicht überall sein - manchmal weiß der Nutzer vor Ort mehr als die Redaktion. Wie Journalisten solche Informationen von Nutzern überprüfen und für ihre Berichterstattung verwenden können, darüber werden unter anderem Marcus Bensemann (Redaktionsleiter NDR Online), Iris Mayer (Nachrichtenchefin DPA) und Isabella David (Chefredakteurin Hamburg Mittendrin) diskutieren. Die Veranstaltung wird am 17.2. live gestreamt.

"Fachkräftemangel in Deutschland - woher nehmen, wenn nicht stehlen?" am 19.02. Laut einer Studie des Bundesverbands BITKOM gibt es in Deutschland 39.000 offene IT-Stellen. Unter ihnen sind besonders Fähigkeiten rund um Cloud Computing (40 Prozent) und Social Media (38 Prozent) gefragt. Hier diskutieren Unternehmer aus verschiedenen Branchen diese zentrale Frage aus ganz individueller Erfahrung.

"Cryptoparty - Verschlüsselung & Internetsicherheit für Anfänger und Fortgeschrittene" am 17.02. Nicht erst seit den jüngsten NSA Enthüllungen und Datenkraken-Diskussionen wollen Nutzer wissen, wie Daten sicher übermittelt werden können. Wie man Emails und Chats sichert und verantwortungsvoll mit Daten umgeht, erfahren Einsteiger und Fortgeschrittene bei dieser Cryptoparty des Chaos Computer Clubs in entspannter Atmosphäre im betahaus Hamburg.

"Handball und Social Media: Ein Widerspruch in sich?" am 18.02. Handball ist in Hamburg (fast) so populär wie Fußball - dem HSV Handball sei Dank. 2019 kommt nun die Handball WM nach Deutschland, 2020 möchte das deutsche Team die Olympiade gewinnen. Was kann, was muss man heute tun, um auf die anstehenden Herausforderungen vorbereitet zu sein: Am Beispiel des Handballs zeigen Jennifer Meier und Katharina Heder vom Fanprojekt Handball2Null wie aktiv die einzelnen Vereine bereits sind, welches Wachstumspotential es noch gibt und welche Best Practice Beispiele es gibt.

Hamburg Geekettes und Digital Media Women laden in Kooperation mit XING zu den "Lightning Talks" am 20.02. ein.

Start-Ups stehen am 19.02. im SMW Hub Kultwerk im Fokus der Panels gehostet von Crowdmedia, Netzpiloten.de und Hamburg Startups.

Die Teilnahme an der Social Media Week 2014 ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt über: http://www.socialmediaweek.org/hamburg. Aufgrund der großen Nachfrage wurden noch zusätzliche Plätze freigegeben. Das Programm ist noch nicht vollständig; in den nächsten Tagen werden weitere neue Veranstaltungen der SMWHH veröffentlicht.

Über die Social Media Week Hamburg:

Die Social Media Week Hamburg fand 2012 zum ersten Mal statt. Seither reiht sich die Hansestadt in den Reigen der Metropolen von New York und London über Singapur bis Tokio ein, in denen zeitgleich on- und offline Veranstaltungen zum Thema Social Media stattfinden. Die Social Media Week ist damit die weltgrößte globale und öffentliche Konferenz zum Thema: Sie verzeichnete im September 2013 über 1.000 Veranstaltungen in 8 Städten. Die SMW wurde 2009 von Toby Daniels und seinem Unternehmen Crowdcentric Media LLC. in New York ins Leben gerufen.

Die Social Media Week Hamburg wird seit ihrer erfolgreichen Premiere 2012 von der Agentur hi-life Uriz von Oertzen veranstaltet. Das Organisationsteam bilden Sabine Ewald (Senior Projektmanagement Agentur hi-life), Inken Meyer (Artdirektion, Projektmanagement und Mitbegründerin Digital Media Women) und John Heaven (Berater und Trainer für Onlinekommunikation). Ziel der Veranstaltung ist es, die Position der Medienmetropole an der Elbe als Standort für die digitale Wirtschaft international weiter zu stärken.

   Homepage: www.socialmediaweek.org/hamburg 
   Facebook: http://www.facebook.com/smwhamburg 
   Twitter: @smwhamburg 
   Google+: http://gplus.to/SMWHamburg 

Kontakt:

hi-life Uriz von Oertzen
Sabine Ewald
Van-der-Smissen-Straße 3
22767 Hamburg
Tel.: (040) 432 83 916
sabine.ewald@hi-life.de
www.hi-life.de



Weitere Meldungen: Social Media Week

Das könnte Sie auch interessieren: