Pro Adelphos

Endlich Ferien im Sommerlager - für Heimkinder in Osteuropa

Endlich Ferien im Sommerlager - für Heimkinder in Osteuropa
Die Kinder sind den grosszügigen Spendern sehr dankbar. Den düsteren Alltag können sie für einmal hinter sich lassen. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/Pro Adelphos".

Winterthur (ots) - Für Kinder hier bei uns in Westeuropa bedeuten die Sommerferien eine heitere und unterhaltsame Zeit. Entweder verreisen sie mit den Eltern, oder sie haben viel Spass im Freibad. Langweilig wird es den Kindern sicher nicht. Heimkinder in Osteuropa träumen davon nur. Wirkliche Ferien haben die Wenigsten erlebt. Zu gross ist die Armut, als dass auch noch Geld für einen Urlaub übrig wäre. Pro Adelphos, Hilfswerk für Osteuropa, ändert das: Kinder aus Heimen und armen Familien erleben abwechslungsreiche Tage in einem Sommerlager. Ein Traum wird für sie Wirklichkeit. Für einmal können die Kinder die bitteren Alltagssorgen vergessen und einfach nur eine glückliche Zeit verbringen. Hier werden Sie als Persönlichkeit wahrgenommen. Sie bekommen im Sommerlager die nötige Zuwendung. Die Betreuer sind für sie da.

"Im Sommerlager erleben die Kinder eine wertvolle Zeit mit unbeschreiblichen Glücksmomenten", so Franz Michel, der Geschäftsführer von Pro Adelphos, dem Schweizer Zweig des international tätigen Hilfswerks Mission Without Borders.

Das Nehemiah-Camp liegt in einer grünen Landschaft eingebettet in Zentralmoldawien. Mächtige Bäume schenken im heissen Sommer Schatten. Mehrere bunt bemalte Ferienhäuschen bieten Raum für viele Kinder und Betreuer. Sie sind sehr einfach, aber zweckmässig eingerichtet. Für die verarmten Kinder sind die kleinen Häuser wahrer Luxus. Der grosse Spielplatz, die Fussball- und Volleyballplätze lassen das Herz jedes Kindes höher schlagen.

Rund 1000 Mädchen und Jungen dürfen jedes Jahr in Moldawien an den Sommerlagern von Pro Adelphos teilnehmen. In der Ukraine, in Rumänien, Albanien, Bosnien und Bulgarien sind es ebenfalls mehrere hundert Kinder, die in ein Sommerlager fahren. Zahlreiche Betreuerinnen und Betreuer sind um das Wohl der Kinder besorgt. Sie bereiten gesundes und kindergerechtes Essen zu. Kein Kind muss hungern. Die Atmosphäre ist fast schon märchenhaft und schenkt den Kindern echte Lebensfreude. Viele entfliehen dem städtischen Lärm.

Daniel und Florin Procop sind zwei Kinder, die zehn unbeschwerte Tage im Sommerlager verbringen dürfen. Sie tollen gerne auf dem Spielplatz herum, sie lachen viel und geniessen die warmen Tage im Camp. Für die beiden Jungen sind es die ersten Ferien in ihrem Leben. Einfach hatten sie es bisher nicht. Die Mutter verstarb an Krebs. Wer ihr Vater ist, wissen sie nicht. Sie wachsen als Waisen mit ihrem jüngeren Bruder Cristian im Kinderheim in Orhei auf. Viel Glück haben die Jungen bis anhin nicht gehabt.

Seitdem sie denken können, halten die Brüder zusammen. Nichts und niemand kann sie auseinanderbringen. Jeden Tag fragen die beiden älteren Jungen nach, wie es ihrem jüngeren Bruder geht. Im nächsten Jahr ist er alt genug, um ebenfalls mitzukommen. Bisher waren die Kinder sehr verschlossen gegenüber ihren Mitmenschen. Zuviel Negatives haben sie schon erlebt. Sie brauchen viel Liebe und Zuneigung.

Von Tag zu Tag öffnen sich Daniel und Florin ihren Kameraden mehr. Sie werden kommunikativer und freundlicher. Sie haben sogar mit anderen Jungen Freundschaft geschlossen. An allen Wettbewerben nehmen sie teil. Sie singen viel. Begeistert sind sie auch von den zahlreichen Sketches, in denen sie unter anderem selbst mitspielen. Die biblischen Inhalte fesseln sie. Sie fühlen sich jetzt mit Gott verbunden.

Florin und Daniel hoffen, dank Pro Adelphos in Zukunft ebenfalls wieder an einem Sommerlager teilnehmen zu dürfen. Noch nie waren sie so unbeschwert und glücklich. Schon mit SFr. 50.- kann einem Kind zehn Tage Ferien in einem Sommerlager ermöglicht werden. Das ist ein kleiner Betrag mit sehr grosser Wirkung.

Über Pro Adelphos

Die Stiftung Pro Adelphos ist der Schweizer Zweig des international tätigen Hilfswerks Mission Without Borders. Wir sind in ein funktionierendes, eingespieltes Netzwerk eingebunden. Seit über 50 Jahren kümmern wir uns in den verarmten Ländern Osteuropas um die Ärmsten.

Unsere erfahrenen Mitarbeiter vor Ort erbringen unspektakuläre, nachhaltige Hilfe. Diese ist seit jeher darauf angelegt, die grösste Not unverzüglich zu lindern und danach die Menschen Schritt für Schritt in ein unabhängiges Leben zu führen. Dank jahrzehntelanger Erfahrung ist es uns möglich, selbst in ausweglos scheinenden Situationen gangbare Wege zu finden.

Zusätzliche Informationen und Bilder finden Sie unter: www.proadelphos.ch

Unsere Hilfsprogramme

Nebst der Organisation von Sommerlagern betreiben wir eine Reihe von nachhaltigen Hilfsprojekten wie: Gemeinschaftszentren, Suppenküchen für Obdachlose, Unterstützung von Strassenkindern und Betagten. Nur ein Beispiel: Jährlich werden von Pro Adelphos und ihren Schwestergesellschaften mehr als 167'000 warme Mahlzeiten ausgeteilt.

Kontakt:

Florian Cadisch, Marketing
Stiftung Pro Adelphos
Palmstrasse 16
CH-8400 Winterthur
Telefon: +41/52/233'59'00
Fax: +41/52'233'59'07
E-Mail: info@proadelphos.ch
Web: www.proadelphos.ch

Spendenkonto: PC 60-12948-7

Spenden per SMS:
Senden Sie PALG 30 an 339
und Sie unterstützen die Projekte
von Pro Adelphos mit 30 Franken
(Betrag frei wählbar von 1-100)

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: