Inverto GmbH

Umfrage der Unternehmensberatung Inverto zur Risikoprävention im Einkauf: Unternehmen haben Versorgungs- und Qualitätsrisiken im Visier

Köln (ots) - Risikomanagement lohnt sich: Unternehmen können das Geschäftsergebnis verbessern, die Supply Chain stabilisieren, Qualitäten optimieren und die Reputation absichern. Insgesamt also ihre Wettbewerbsfähigkeit merklich stärken. Dies ergab die Studie "Risikoprävention im Einkauf" der Unternehmensberatung Inverto. Für mehr als 80 Prozent der befragten Firmen spielt dabei das Management von Versorgungs- und Qualitätsrisiken eine zentrale Rolle.

Allerdings schätzt jedes zweite Unternehmen das eigene Risikomanagement als noch nicht ausreichend ein. "Die Firmen erkennen den Nutzen und haben das Thema auf der Agenda stehen. Leider setzen sie es noch nicht ausreichend ein und steuern es nur unzureichend", erläutert Thibault Pucken, Leiter des Competence Centers Procurement Management von Inverto.

Die befragten Einkaufsleiter halten Risikomanagement für wichtig oder sehr wichtig. Fast alle sind der Meinung, dass Risikomanagement im Einkauf ein Schlüssel zur effektiven Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit ist. Etwa zwei Drittel sind zudem überzeugt, dass sich mittels Risikomanagement das Geschäftsergebnis optimieren lässt. Und auch die eigene Reputation kann verbessert werden, wenn die Beschaffung durch ein geeignetes Risikomanagement verantwortungsvoller gestaltet wird.

Die Bedeutung des Risikomanagements hat stark zugenommen. Bei fast allen ist der Stellenwert hoch oder sogar sehr hoch. Über drei Viertel der befragten Unternehmen managen aktiv ihre Risiken entlang der Supply Chain. Die Unternehmen haben dabei besonders Versorgungs- und Qualitätsrisiken im Blick.

Knapp die Hälfte der Unternehmen schätzt ihr eigenes Risikomanagement nur als "ausreichend" oder gar "mangelhaft" ein, sofern es überhaupt vorhanden ist. Nachholbedarf besteht insbesondere bei der proaktiven Ausgestaltung und der Erfolgsmessung. Nur 13 Prozent der Unternehmen messen überhaupt die Erfolge ihres Risikomanagements.

Kontakt:

Inverto AG
Ines Breuer
Marketing Managerin
Lichtstraße 43 i
50825 Köln
Telefon +49-(0)221-485687-142
Telefax +49-(0)221-485687-140
E-Mail ibreuer@inverto.com
www.inverto.com

Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Geschäftsführer
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
Telefon +49-(0)6221-58787-35
Telefax +49-(0)6221-58787-39
E-Mail peter.verclas@donner-doria.de
www.donner-doria.de


Weitere Meldungen: Inverto GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: