Anglo American Plc

Anglo American: Verständnis für Probleme örtlicher Gemeinden, Partnerschaft und Innovation sind entscheidend für die Schaffung nachhaltiger Werte

London (ots/PRNewswire) - Anglo American hat heute bei der Hauptversammlung in London seinen Bericht zur nachhaltigen Entwicklung , den Sustainable Development Report 2011 mit dem Titel "What it takes; partnership and innovation" (Worauf es ankommt; Partnerschaft und Innovation) veröffentlicht. Schwerpunkt des Berichts sind Anglo Americans Leistungen im Bereich nachhaltige Entwicklung im Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2011. Er enthält Informationen zum aktuellen Stand von Anglo Americans langjährigen Initiativen für nachhaltige Entwicklung und zeigt, inwieweit Nachhaltigkeit im Mittelpunkt sämtlicher Entscheidungsprozesse des Unternehmens steht - bei sämtlichen Arbeitsabläufen und allen geschäftlichen Aspekten.

Cynthia Carroll, Generaldirektorin von Anglo American, erklärte: "Niemals war Aufklärung über moderne, verantwortungsvolle Bergbaumethoden wichtiger als heute. Während das Vertrauen in Firmen und Regierungen weltweit schwindet, sind wir froh, dass die Beweislast bei uns liegt, zu erklären und zu zeigen, wie genau wir in unseren Gastgebergemeinden und -ländern Werte schaffen und teilen. Der Sustainable Development Report spielt eine entscheidende Rolle bei der Vermittlung dessen, was ein modernes, verantwortungsvolles Bergbauunternehmen eigentlich ausmacht.

Ich denke, unsere Hauptsorge gilt der Verbesserung unseres Sicherheitsniveaus, der Pflege unserer Beziehungen zu den Gemeinden und dem Umgang mit dem Thema Klimawandel, wozu auch ein sicherer Zugang zu Wasser zählt. Die Art, wie wir mit diesen Problemen umgehen, wird einen grundlegenden Einfluss auf die Zukunft unserer Geschäftstätigkeit haben, und daher haben wir die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung in unserer Strategie und unseren Grundwerten verankert - und bis hinein in die Richtlinien und Prozessen, mit denen wir unsere Abläufe gestalten.

Seit ich im Jahr 2007 zu Anglo American gekommen bin, habe ich Sicherheit und nachhaltige Entwicklung zum Topthema gemacht. Es ist für mich zur Sicherung und Wahrung unserer Betriebslizenz von grundlegender Bedeutung, durch das stetige Engagement für unsere unzähligen Interessenvertreter öffentliches Vertrauen zu schaffen und zu zeigen, dass wir ein verantwortungsvolles, modernes Bergbauunternehmen sind."

        - Verletzungen auf null reduzieren: Obwohl der Bergbau als solcher eine sehr
          risikoreiche Branche ist, werden wir nicht hinnehmen, dass irgendjemand bei seiner
          Arbeit für uns verletzt wird. Im Jahr 2011 traten bei 90 Prozent unserer
          Arbeitsabläufe keinerlei Todesfälle auf. Unsere Unfallhäufigkeitsrate (Lost Time
          Injury Frequency, LTIF) lag derweil bei 0,64, was der Häufigkeitsrate des Jahres 2010
          entspricht. Uns ist klar, dass wir noch einen weiten Weg vor uns haben, ehe wir
          unfallfrei sind, und wir verdoppeln nochmals unsere Anstrengungen, unsichere
          Arbeitsbedingungen und Verhaltensweisen nicht länger durchgehen zu lassen.
        - Förderung von Unternehmern zur Schaffung von Arbeitsplätzen: 2011 hat Anglo
          American weltweit mehr als 38.681 Unternehmen und 47.070 Arbeitsplätze über unsere
          Stiftung für Unternehmensentwicklung unterstützt. In Südafrika hat unser
          Zimele-Unternehmens-Entwicklungsfonds 2011 16,3 Mio. US-Dollar an Fördergeldern für
          Unternehmen bereitgestellt und 4.367 neue Jobs geschaffen - mit Gesamteinnahmen von
          75,3 Mio US-Dollar. Ausserdem hat Anglo American einen neuen Zimele Green Fonds
          gegründet, der Unternehmen, die Treibhausgasemissionen verringern, den Strom- und
          Wasserverbrauch reduzieren und ihr Abfall- und Schadstoffmanagement verbessern,
          Investitionszulagen anbieten soll. Einschliesslich der zusätzlichen 4.367
          Arbeitsplätze, die 2011 geschaffen wurden, beschäftigen die Zimele-Unternehmen
          derzeit über 19.000 Menschen in ganz Südafrika.
        - Anreize für gesündere Mitarbeiter und Gemeinden: Ein wichtiges Element zur
          Förderung des Wohlergehens von Mitarbeitern ist unser Schwerpunkt auf HIV/AIDS, vor
          allem bei unserer Arbeit im südlichen Afrika, wo die Krankheit weit verbreitet ist.
          Anglo American betreibt das grösste Programm für kostenfreie HIV/AIDS-Tests und
          -Behandlungen am Arbeitsplatz weltweit. Ende 2011 wussten über 90 % unserer
          Mitarbeiter, ob sie infiziert waren, und über 61 % der HIV-positiven unter ihnen
          waren in Behandlung. Wir setzen uns dafür ein, die Behandlungsrate 2012 noch weiter
          zu steigern.
          Entwicklungsländer können ihr volles wirtschaftliches Potential nicht
          ausschöpfen ohne Zugang zu guter medizinischer Versorgung. Wir stzen uns dafür ein,
          die Qualität und den Zugang zu medizinischer Grundversorgung zu verbessern. Uns ist
          bewusst, dass wir dies nicht alleine erreichen können und dass die Zusammenarbeit
          zwischen dem staatlichen, privaten und zivilgesellschaftlichem Bereich unverzichtbar
          ist. Im Juni 2011 sagte Cynthia Carroll der zugehörigen Initiative zur Globalen
          Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (GAVI) unter der Leitung der britischen
          Regierung die Summe von drei Mio. US-Dollar über drei Jahre verteilt zu.
        - Verbesserter Zugang zu Wasser: Mehr als 80 % von Anglo Americans laufenden und
          geplanten Projekten befinden sich in unter Wassermangel ledenden Becken, an oftmals
          abgelegenen Orten und umgeben von Gemeinden, denen eine grundlegende
          Wasserinfrastruktur fehlt. 

Unser Hilfsmittel zur Wassereffizienz, das Water Efficiency Target Tool (WETT), wurde an sieben Standorten getestet, ehe es 2011 für den gesamten Konzern eingeführt wurde. Mit dem WETT-Pilotprojekt bei Anglo American Platinum erzielte man im ersten Jahr seiner Einführung eine 21%ige Verbesserung der Wassereffizienz. 2011 wurden 66 % des Wasserbedarfs für unsere laufenden Operationen durch Aufbereitung oder Mehrfachnutzung gedeckt.

Den ganzen Sustainable Development Report 2011 finden Sie auf:http://www.angloamerican.com/development.

Für weitere Informationen über Anglo Americans Herangehensweise an nachhaltige Entwicklung besuchen Sie bitte http://www.angloamerican.com/development/approach-and-policies oder schauen Sie sich Anglo Americans Videos zur nachhaltigen Entwicklung auf YouTube an, indem Sie die folgenden Links anklicken:

Enterprise Development: Anglo American Zimele [http://www.youtub e.com/watch?v=kOquntB1bZk&list=PL18860150416157D8&index=1&feature=plp p_video ]

Anglo American Zimele - Interview with Cynthia Carroll [http://www.youtube.com/watch?v=iB872XxkJFA&feature=relmfu]

Safety: Where Safety means more [http://www.youtube.com/watch?v=hv9cJfBtkJQ]

Health: Bhubezi community health centre [http://www.youtube.com/watch?v=wlO4HwshWdc&feature=relmfu]

Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Vereinigtes
Königreich: James Wyatt-Tilby, Tel.: +44(0)20-7968-8759; Emily Blyth,
Tel.: +44(0)20-7968-8481; South Africa, Pranill Ramchander, Tel.:
+27(0)11-638-2592



Weitere Meldungen: Anglo American Plc

Das könnte Sie auch interessieren: