Family Business Award / AMAG

Family Business Award geht in Runde drei - Anmeldefrist läuft bis Ende April 2014

Thun (ots) - Der Family Business Award ist ein von der AMAG ins Leben gerufener Preis, der 2012 zum ersten Mal vergeben wurde. Der Family Business Award zeichnet jährlich ein vorbildliches Schweizer oder Liechtensteiner Familienunternehmen aus, das sich durch ein mehrjähriges überdurchschnittliches und nachhaltiges unternehmerisches Handeln profiliert. Die nächste Preisverleihung findet am 4. September 2014 statt. Interessierte Unternehmen können sich auf www.family-business-award.ch online um den Preis bewerben. Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. April 2014.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen in der Schweiz ist überdurchschnittlich hoch. Rund 90% aller Firmen in der Schweiz sind Familienunternehmen. Sie bilden das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft und zeichnen sich durch verantwortungsbewusstes Handeln und eine nachhaltige Unternehmensführung aus. Dieses grosse und wertvolle Engagement wird mit der Vergabe des Family Business Award ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung werden verantwortungsbewusstes Wirken und eine werteorientierte Unternehmensführung gezielt gefördert und in der Öffentlichkeit kommuniziert.

Grosses Interesse an zweiter Verleihung

Die AMAG hat den Family Business Award zu Ehren ihres Gründers und Patrons Walter Haefner ins Leben gerufen, der sich immer für eine echte und gelebte Firmenkultur eingesetzt hat. Im September 2012 konnte der Preis für nachhaltiges und werteorientiertes Unternehmertum erstmals vergeben werden, Gewinnerin war die Trisa AG. Ein Jahr später, im September 2013 folgte die zweite Verleihung. Über 100 Firmen haben sich um den Family Business Award 2013 beworben. 20 Bewerber kamen in die engere Auswahl, woraus schliesslich die drei Finalisten hervorgingen. In einem «Kopf an Kopf-Rennen» mit den beiden anderen Finalisten war die SIGA Holding AG der Ernst Schweizer AG und der Wipf Holding AG in den Augen der Jury am Ende die entscheidende Nasenlänge voraus. Die SIGA Holding AG konnte den Preis auf dem Bundesplatz in Bern im Beisein von über 200 namhaften Vertretern aus Wirtschaft und Politik aus den Händen von Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO und Martin Haefner, Verwaltungsratspräsident der AMAG entgegennehmen.

Teilnahmebedingungen und Ablauf

Teilnahmeberechtigt sind Familienunternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitenden, die sich durch nachhaltiges Unternehmertum auszeichnen, deren Verwaltungsratspräsidium oder die operative Geschäftsleitung durch ein Familienmitglied besetzt ist und deren Mehrheit bezüglich Kapital im Familieneigentum steht. Die elektronische Anmeldeplattform auf www.family-business-award.ch ist bis zum 30. April 2014 geöffnet. Anschliessend erfolgt bis Mitte Mai die Vorjurierung und Ende Juni die Jurierung. Die Preisverleihung findet am 4. September 2014 in Bern statt.

Hochkarätige Jury

Für die Wahl des siegreichen Unternehmens ist eine neunköpfige, unabhängige Jury verantwortlich. Das Jurierungsverfahren wurde vom Center for Corporate Responsability und Sustainability CCRS an der Universität Zürich entwickelt und bietet die Grundlage für eine objektive Bewertung der Bewerbenden. In der Jury engagieren sich die folgenden sehr erfahrenen und fachlich bestens ausgewiesenen Persönlichkeiten:

- Klaus Endress, CEO der Endress+Hauser Gruppe (Jurypräsident)
- Pascale Bruderer Wyss, Ständerätin
- Monika Ribar, Mitglied des Verwaltungsrates SWISS
- Franziska Tschudi Sauber, VR-Delegierte und CEO, WICOR Holding AG
- Dr. Philipp Aerni, Direktor CCRS, Universität Zürich
- Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR
- Hans Hess, Präsident Swissmem
- Jürg Läderach, Inhaber Confiseur Läderach AG
- Dr. Thomas Staehelin, Präsident der Vereinigung der Privaten 
  Aktiengesellschaften VPAG 

Weitere Informationen und Online Bewerbung unter: www.family-business-award.ch oder info@family-business-award.ch

Kontakt:

AMAG Automobil- und Motoren AG
Dino Graf
Leiter Corporate Communication
Telefon +41 56 463 93 51
presse@amag.ch


Das könnte Sie auch interessieren: