Afghan Wireless

Afghan Wireless Communications Company: Mehr als ein Jahrzehnt der Vernetzung zwischen Afghanen und der Welt

Kabul, Afghanistan (ots/PRNewswire) - Das von Unternehmer und Menschenfreund Ehsanollah Bayat gegründete Unternehmen Afghan Wireless Communication Company (AWCC) ist sehr erfreut, das zehnjährige Bestehen seines Angebots grundlegender Mobilfunk-Telefoniedienste feierlich zu begehen. Während dieses Zeitraums hat das Unternehmen Afghanen selbst in den entlegensten Teilen des Landes mit der Welt vernetzt.

Angetrieben von seiner grossen Leidenschaft, das afghanische Volk umfassend zu unterstützen, hat der Gründer und Chief Executive Officer Ehsan Bayat mit dem Unternehmen Afghan Wireless zahlreiche Hürden überwunden, darunter logistische Probleme, politische Instabilität, physische Unsicherheit und eine unzuverlässige Stromversorgung, und bei der Bereitstellung von Mobilfunk-Telefoniediensten in Afghanistan Pionierarbeit geleistet. Bayats ursprüngliches Ziel bestand darin, einen grundlegenden Beitrag zur Versorgung des afghanischen Volkes zu leisten. Vor der Entstehung von Afghan Wireless fehlten den Bürgern des Landes die Mittel, um sich Telefone jeglicher Art zuzulegen, weshalb sie oftmals stundenlang anstehen mussten, bevor sie von einem der rar gesäten öffentlichen Telefonzentren aus telefonieren konnten.

Am 6. April 2002 - nur sieben Tage nach Eintreffen der ursprünglichen Netzausrüstung von AWCC in Afghanistan - fand die feierliche Eröffnung des GSM-Netzes von Afghan Wireless mit einem ersten, von Hamid Karzai getätigten internationalen Anruf nach Deutschland statt. Und heute, über ein Jahrzehnt später, sind Afghan Wireless und Ehsan Bayat sehr stolz, den Aufbau einer modernen Telekommunikationsindustrie und Serviceinfrastruktur in Afghanistan zu feiern.

Bayat erklärt: "Wir feiern nicht nur die zehnjährige Erfolgsgeschichte von Afghan Wireless - wir feiern das Bestehen eines weltweit erstklassigen Telefoniesystems sowie eines Markts für Breitbanddienste für alle Bürger Afghanistans. Die Tage, an denen man sich fragen musste, wo und wie man ein Telefongespräch tätigen kann, sind endgültig vorüber. Mittlerweile haben Afghanen in allen Teilen des Landes Zugang zu fortschrittlichen Mehrwertdiensten und zuverlässiger Konnektivität. Afghan Wireless ist sehr erfreut, zu den Pionierarbeiten in dieser Branche beigetragen und eine wichtige Rolle dabei gespielt zu haben, Afghanistan mit der Welt zu vernetzen. Da unsere Belegschaft zu über 98 % aus talentierten afghanischen Mitarbeitern und Technikern besteht, ist AWCC ein Spiegelbild unseres gesamten Landes. Wir sind sehr stolz, gemeinsam mit ganz Afghanistan zehn Jahre voller wichtiger Errungenschaften zu feiern - und zwar all denen zum Trotz, die versucht haben, den Fortschritt unseres Landes zu untergraben."

Informationen zu Afghan Wireless

Das von Ehsanollah Bayat gegründete Unternehmen Afghan Wireless (AWCC) hat seinen Sitz in Kabul. Als Joint Venture wird es gemeinschaftlich von Telephone Systems International, Inc. (TSI) und dem Ministerium für Kommunikation betrieben und versorgt etwa 4.000.000 Vertragskunden in ganz Afghanistan. Mit mehr als 4.500 direkten und weiteren 100.000 indirekten Arbeitnehmern zählt Afghan Wireless zu den grössten Arbeitgebern Afghanistans. Das Unternehmen ist im Bereich der Mobilfunk- und Breitband-Kommunikationslösungen für Privat- und Geschäftskunden führend. Nähere Informationen erhalten Sie auf http://www.afghan-wireless.com.

KONTAKT: Alberto Lopez, a.lopez@tsiglobe.com, +97-142278695



Weitere Meldungen: Afghan Wireless

Das könnte Sie auch interessieren: