Publikumsräte der SRG

Publikumsräte schätzen SRG-Konsumentenmagazine

Bern (ots) - Die fünf Publikumsräte der SRG SSR (SRG.D, RTSR, CORSI, SRG.R und Swissinfo) haben nach der gemeinsamen Beobachtung der Wahlsendungen im Jahr 2011 die Konsumentensendungen von RSI, RTS und SRF beobachtet. Insgesamt bescheinigen die Publikumsräte den Sendungen ein sehr gutes Niveau mit hoher Qualität und guter Resonanz. Sie bieten dem Publikum wichtige Informationen und wertvolle Dienstleistungen - auch im Internet.

Auf nationaler Ebene arbeiten die Präsidien der fünf Publikumsräte in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zusammen und pflegen den überregionalen Erfahrungsaustausch. Nach 2011 wurde auch in diesem Jahr ein gemeinsames Beobachtungsthema bestimmt, das parallel zum ordentlichen Beobachtungsplan der sprachregional organisierten Publikumsräte, bearbeitet wurde. Die folgenden Konsumentenmagazine der SRG wurden beobachtet:

- Espresso (SRF - Radio DRS 1)

- Kassensturz (SRF - Fernsehen SF 1)

- On en parle (RTS - Radio La1ère)

- A bon entendeur (RTS - Fernsehen RTS 1)

- Usi e consumi (RSI - Radio Rete 1)

- Patti Chiari (RSI - Fernsehen RSI Uno)

Die Konsumentensendungen sind spezielle, publikumsnahe und publikumsorientierte Sendungen. Gewisse regional differenzierte Eigenschaften sind nachvollziehbar. Beispielsweise würde das schlichte Dekor der Sendung Kassensturz in der Westschweiz nicht ankommen. Der Einfluss aus Italien ist bei den Sendungen der RSI spürbar: Die Spektakularisierung der Information geht einigen Publikumsräten allerdings zu weit. Umso wichtiger und hilfreicher ist die Zusammenarbeit der Redaktionen untereinander. Ein Austausch über die Sprachgrenzen hinweg ist nicht überall institutionalisiert, was von einigen Publikumsratsmitgliedern bemängelt wurde. A bon entendeur und Kassensturz arbeiten bereits sporadisch zusammen und können Themen und Tests gemeinsam nutzen. Ein Vergleich der Sendungen ist aufgrund der unterschiedlichen Redaktionsgrössen und den kulturell unterschiedlichen Ansprüchen des Publikums aber schwierig anzustellen.

Die konvergente Redaktion von Espresso und Kassensturz ist im Programm seh- und hörbar. Pro Woche werden ein bis zwei Themen gemeinsam angegangen und im Radio sowie im Fernsehen ausgestrahlt. Die Zusammenarbeit lohnt sich inhaltlich und auch finanziell. Zu denken geben den Publikumsräten die zunehmenden juristischen Probleme der Sendungsverantwortlichen vor der Veröffentlichung bestimmter Inhalte.

Überzeugend sind bei allen Sendungen die Informationen auf der dazugehörigen Website, geschätzt werden auch die interaktiven Möglichkeiten. Die Publikumsräte empfehlen die gegenseitige Verlinkung der Websites. Die diversen Produktetests interessieren auch über die Sprachgrenzen. Sie haben Dank der über 30 jährigen Erfahrung von SRF und RTS ein hohes Niveau erreicht. Den Publikumsräten ist es indes wichtig, dass die Rahmenbedingungen der Tests veröffentlicht werden. Mit den Konsumentensendungen erbringt die SRG den Service public par excellence.

Kontakt:

Arbeitsgruppe der Präsidenten der Publikumsräte SRG SSR
Prof. Dr. Manfred Pfiffner, Vorsitzender, Präsident Publikumsrat
SRG.D
Mobile: +41/79/820'50'61



Das könnte Sie auch interessieren: