Syfy Universal

Syfy präsentiert die neueste Staffel von "True Blood" ab 18. November exklusiv in deutscher Erstausstrahlung

München (ots) -

   - Brandneue Episoden ab 18.11. immer sonntags ab 20.15 Uhr in
     Doppelfolge mit Originalton-Option
   - In Vorbereitung auf Staffel 5: Syfy und Syfy HD zeigen "True
     Blood" Staffel 4 im Marathon am Wochenende vom 17./18.11.
     jeweils ab 12.40 Uhr 

Heiße Liebe, hemmungsloser Sex und harter Splatter: Das sind die Zutaten, die "True Blood" seit Jahren zur erfolgreichsten Fantasy-Serie weltweit machen.

Syfy präsentiert exklusiv die fünfte Staffel des "Twilight" für Erwachsene ab 18. November in deutscher TV-Premiere und beantwortet damit u.a. die wohl brennendste Frage der Fans, wie es nach dem atemberaubenden Cliffhanger am Ende der 4. Staffel weitergeht: Wird Tara (Rutina Wesley) wider Erwarten überleben? Oder wird sie doch sterben - aber womöglich nicht den befürchteten Serientod?

Immer sonntags ab 20.15 Uhr bekommen Fans der HBO-Serie ihre Doppeldosis "V" - mit zwei Episoden am Stück und mit Originalton-Option. In denen geraten Bill (Stephen Moyer) und Eric (Alexander Skarsgård) in die Fänge der höchsten Vampirinstanz: In deren Hauptsitz in New Orleans gehen sie mit Roman (Chris Meloni), dem Anführer der Autorität, einen folgen¬schweren Deal ein: Um ihrer Todesstrafe - dem "wahren" Tod - zu entgehen, versprechen sie Russell Edgington (Denis O'Hare), aufzuspüren. Von dem größten Feind der Autorität heißt es nämlich, er habe sich aus seinem kalten Beton-Grab befreit, in das ihn Bill und Eric eigenhändig am Ende der dritten Staffel verfrachtet hatten.

In Staffel 5 wird endlich auch Pam´s (Kristin Bauer) Charakter näher beleuchtet: In Eric´s Abwesenheit übernimmt die Vampir-Lady interimsmäßig die Position des Sheriffs von Bezirk Nr. 5 und hat mit neuen und überaus ungewohnten Muttergefühlen zu kämpfen. Sookie (Anna Paquin) und Jason (Ryan Kwanten) erfahren indes verstörende Details über ihre Eltern und den wahren Grund für deren Tod. Derweil sehen sich Alcide (Joe Manganiello) und Sam (Sam Trammell) nach dem Mord an Marcus mit einem wütenden Werwolf-Rudel konfrontiert, während Lafayette weiter gegen seine dämonische Seite kämpft und Terry endgültig von seiner dunklen Vergangenheit im Irak eingeholt wird.

Fünf packende Staffeln voller Blut, Sex, Romantik, Horror und schwarzem Humor und noch ist kein Ende in Sicht: Die erfolgreichste HBO-Serie geht nächstes Jahr in die sechste Runde, doch dann ohne Serienerfinder Alan Ball. Der Oscar-Preisträger (u.a. "American Beauty", "Six Feet Under") verlässt die Emmy- und Golden Globe gekürte Hitserie als Executive Producer, um sich anderen Projekten zu widmen. Er bleibt der Crew aber weiterhin als beratender Produzent erhalten. In seine Fußstapfen tritt Co-Produzent Mark Hudis (Die wilden 70er", "Nurse Jackie"), der seit Staffel vier mit an Bord ist. Unter anderem weil die Zwillinge von Hauptdarstellerin Anna Paquin und Co-Star Stephen Moyer Anfang dieser Woche das Licht der Welt erblickten, werden die Dreharbeiten für die sechste Staffel etwas später als sonst im Januar 2013 beginnen.

Kontakt:

Universal Networks International Germany
Shoshannah Peter
Press & PR Manager Syfy und 13TH STREET Universal
shoshannah.peter@nbcuni.com



Das könnte Sie auch interessieren: