Mainstream Renewable Power Ltd

Marubeni und Mainstream Renewable Power vereinbaren Kapitalbeteiligung über 100 Millionen EURO

Dublin (ots/PRNewswire) - Der weltweit tätige Entwickler für Wind- und Sonnenenergie, Mainstream Renewable Power, und die japanische Handelsgesellschaft Marubeni Corporation, haben heute eine Kapitalbeteiligung über 100 Millionen Euro vereinbart. Damit übernimmt Marubeni einen Anteil von rund 25 % an Mainstream. Die Transaktion, die der Zustimmung der Aktionäre unterliegt, ist die grösste einzelne Kapitalbeteiligung in der fünfeinhalbjährigen Geschichte des Unternehmens. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Marubeni das Repräsentationsrecht im Mainstream-Vorstand neben Barclays, das 2008 in das Unternehmen investiert hatte.

Die Vereinbarung ist der Beginn einer langfristigen strategischen Allianz beider Unternehmen, in deren Rahmen sie eng zusammenarbeiten werden, um die wichtigsten Mainstream-Projekte in unterschiedlichen Gerichtsbarkeiten schneller voranzubringen. Die Marubeni Corporation verfügt bereits über Geschäftsbeteiligungen im Bereich erneuerbare Energien weltweit, darunter auch in der Offshore-Windbranche in Europa und im Stromvertrieb im Vereinigten Königreich.

Seit seiner Gründung 2008 hat Mainstream eine weltweite Pipeline von mehr als 19.000 Megawatt an Wind- und Solarenergie auf vier Kontinenten aufgebaut. Derzeit werden Anlagen in Irland, Südafrika, Chile und Kanada gebaut und betrieben. In jüngster Zeit hat das Unternehmen einige strategische Ankündigungen gemacht, darunter die Festland-Planungsgenehmigung eines 450MW-Offshore-Windparks in Schottland und die Unterzeichnung eines Abkommens über 1,4 Milliarden USD mit Actis zur Entwicklung einer Wind- und Solarplattform in Chile. Anfang des Jahres erhielt eine Mainstream von National Grid die Netzanbindung für seine Energy Bridge, über die Mainstream ab 2018 5.000 MW Windenergie produzieren und von Irland ins Vereinigte Königreich exportieren wird.

Der CEO von Mainstream Renewable Power, Eddie O'Connor, erklärte: "Ich freue mich sehr, mit einem Unternehmen wie Marubeni zusammenzuarbeiten, dessen Strategie und Werte mit denen des Unternehmens Mainstream übereinstimmen. Diese Investition ist für Mainstream eine bahnbrechende Veränderung, die es uns ermöglicht, unsere Projekt-Portfolios auf einer Reihe von Märkten zu beschleunigen und neue strategische Gerichtsbarkeiten für uns zu erschliessen, die für unser Geschäft eine grosse Chance darstellen. Für ein Unternehmens, das mitten in der weltweiten Finanzkrise gewachsen ist, ist diese Art der langfristigen strategischen Investition echter Beweis für die Stärke und die Erfahrung unseres Teams sowie für die Qualität und Verbreitung unseres globalen Projekt-Portfolios."

Hiroshi Tachigami, Präsident von Marubeni Europower mit Sitz in London, erläuterte: "Marubeni freut sich sehr, die Gelegenheit mit dem richtigen Unternehmen zur richtigen Zeit im weltweiten Geschäft für erneuerbare Energien nutzen zu können. Es handelt sich um eine solide Partnerschaft, und Mainstream und Marubeni sehen in vielen Bereichen eine gemeinsame Zukunft. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit, bei der wir uns gegenseitig ergänzen. Dazu gehören die Erschliessung neuer Märkte, vorgenehmigte Projekte, die Strukturierung von Kapitallösungen, die alle zum Wachstum von Mainstream und Marubeni Power beitragen."

Kontakt: Emmet Curley, Kommunikationsleiter, Mainstream Renewable Power. Tel.: +353-85-734-9946

 


Das könnte Sie auch interessieren: