Mainstream Renewable Power Ltd

Mainstream Renewable Power leitete das Konsortium, dem für die Lieferung von 238 MW aus Wind- und Solarprojekten in Südafrika bis 2014 der Status ?Bevorzugter Anbieter' vergeben wurde

Dublin (ots/PRNewswire) - Dem Unternehmenskonsortium, das vom weltweit agierenden Entwickler für erneuerbare Energien, Mainstream Renewable Power, angeführt wurde, wurde heute von der Energiebehörde Südafrikas für die Lieferung von 138 MW Windenergie und 100 MW Solarenergie, die 2014 in den Geschäftsbetrieb gehen sollen, der Status als bevorzugter Anbieter verliehen. Die Verleihung erfolgte im Rahmen der ersten Runde der Vergabeprogramme für erneuerbare Energien der südafrikanischen Regierung.

Der finanzielle Abschluss der Projekte mit einer Investition in Höhe von 5 Milliarden ZAR wird für Juni 2012 erwartet, die Bauarbeiten sollen kurz danach beginnen.

Die Anteilseigner des Konsortiums bestehen aus:

        - Globeleq, ein weltweit tätiges Energieunternehmen.
        - Thebe Investment Corporation, eine der etabliertesten
          BEE-Kapitalanlagegesellschaften Südafrikas mit breiter Basis.
        - Die lokalen Energieunternehmen Enzani Technologies und Usizo Engineering.
        - Kommunalmitglieder.
        - Mainstream Renewable Power. 

Die Projekte wurden von Mainstream und seinem lokalen Partner, dem wegweisenden Entwickler erneuerbarer Energien Genesis Eco-Energy, der seit 2001 in Südafrika tätig ist, gemeinsam entwickelt. Zu den strategischen Lieferpartnern des Konsortiums gehören das Unternehmen Absa Capital, das eine Verpflichtung für drei Projekte eingegangen ist, genauso wie Siemens, Suntech und Group Five Iberdrola für die technischen Lieferaspekte der Projekte.

Die vergebenen Projekte sind:

        - Jeffreys Bay Windpark mit 138 MW, in der Provinz Ostkap.
        - De Aar Solarpark mit 50 MW, in der Gemeinde Emthanjeni in der Provinz Nordkap.
        - Droogfontein Solarpark mit 50 MW, in der Nähe der Stadt Kimberley in der
          Provinz Nordkap. 

In Bezug auf den Zuspruch kommentierte Eddie O'Connor, Geschäftsführer von Mainstream: "Wir sind sehr erfreut, 238 Megawatt zugesprochen bekommen zu haben. Wir haben alle Projekte erhalten, für die wir ein Angebot abgegeben hatten. Ich gratuliere Minister Peters zu dem wirklich erstklassigen Verfahren und zu seiner hervorragenden Durchführung. Mit der Schaffung dieser neuen, nachhaltigen Industrie hat die Regierung eine enorme Vision und Voraussicht bewiesen und Südafrika damit für die Erzeugung erneuerbarer Energien einen festen Platz auf der Weltkarte verschafft. Mainstream hat sich seiner Führungsrolle bei der Realisierung dieser Vision verpflichtet und wir freuen uns darauf, an Runde 2 und allen weiteren Runden teilzunehmen."

"Als erfahrener und etablierter Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Anlagen zur Energiegewinnung ist Globeleq sehr erfreut darüber, mit Mainstream bei der Entwicklung der verschiedenen Wind- und Solarprojekte in Südafrika zusammenzuarbeiten," fügte Mikael Karlsson, CEO bei Globeleq, hinzu. Er fuhr fort: "Wir sind der Überzeugung, dass Energiegewinnung, die freie, natürliche Kraftstoffquellen wie Sonne und Wind dazu nutzt, sauberen und nachhaltigen Strom zu erzeugen, eine realistische Energielösung ist. Mainstreams Projekte sind ein perfektes Beispiel dafür, wie wir die Wirtschaft durch die Nutzung erschwinglicher Energierzeugung, durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und durch Umweltschutz fördern und gleichzeitig Südafrikas Strombedarf decken können. Das ist ein spannender Schritt für die Stromindustrie Südafrikas und stärkt Globeleqs Engagement, das führende Energieunternehmen in Afrika zu sein."

Pieter Kriel, Thebe Power & Infrastructure Group Executive, dazu: "Mit dieser Initiative bringt Thebe sein neues Investitionsprogramm für erneuerbare Energien in Schwung, eine Initiative, die sich positiv für die zukünftige Landesstrategie in Bezug auf Strom- und Kohlenstoffemissionen erweist und gleichzeitig das Potenzial auf sehr gute Renditen hat. Mainstream, ein Unternehmen, das sich bereits dazu verpflichtet hat, mehr als 5 Mrd.R in erneuerbare Energien in Südafrika zu investieren, ist eine der führenden Energiegesellschaften der Welt, mit einer nachweislichen Erfolgsbilanz und der ideale Investitionspartner für uns."

Kontakt: Emme Curley, Tel: +353-85-734-9946, emmet.curley@mainstreamrp.com



Weitere Meldungen: Mainstream Renewable Power Ltd

Das könnte Sie auch interessieren: