Graphischer Klub Stuttgart

Jetzt Kalender zum "gregor international calendar award 2014" einreichen!
Anmeldeschluss 9. Dezember 2013 - Gesucht werden die besten Werbe- und Verlagskalender der Welt

Stuttgart (ots) - Kalendermacher aus dem In- und Ausland können bis 9. Dezember 2013 ihre Kalender für den "gregor international calendar award 2014" beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart einreichen. Im Rahmen der beiden renommierten Wettbewerbe um den "gregor international calendar award" und den "Internationalen Fotokalender Award 2014" werden die kreativsten und am besten gestalteten Kalender der Welt gesucht. Parallel zum gregor international calendar award 2014 in Stuttgart wird jährlich ein japanischer Kalenderwettbewerb mit Ausstellung in Tokio und Osaka veranstaltet. Der Einsendeschluss für diesen "japan calendar award 2014" ist am 20. Dezember 2013. Veranstaltet wird der "gregor international calendar award" vom Graphischen Klub Stuttgart e.V., dem Finanz und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und dem Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.

Ausschreibungsunterlagen und Anmeldeformulare in Deutsch und Englisch können unter www.gregor-calendar-award.com herunter geladen oder beim Graphischen Klub Stuttgart Tel.: 0049/7141/63200, E-Mail: info@graphischer-klub-stuttgart.de angefordert werden.

Ziel des "gregor international calendar award" ist es, jedes Jahr einen repräsentativen Querschnitt des Kalenderschaffens in Deutschland und im Ausland vorzustellen und zur Reflexion des Kalenders in unserer Zeit anzuregen. Zur Teilnahme aufgefordert sind alle an einer Kalenderproduktion beteiligten Hersteller, Gestalter, Fotografen, Werbeagenturen, Verlage und Druckereien sowie Auftraggeber aus der Industrie. Alle rechtzeitig eingereichten Kalender werden vom 24. Januar bis 10. Februar 2014 im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart präsentiert.

Der "gregor international calendar award" zeigt mit der wohl größten Kalenderausstellung weltweit einen repräsentativen Querschnitt des Kalenderschaffens in Deutschland und im Ausland. Den Veranstaltern geht es dabei um die kulturgeschichtliche und wirtschaftliche Bedeutung des Kalenders.

Kontakt:

Gerd Böhm, Böhm Public Relations GmbH, Otto-Keck-Str. 2, 87509
Immenstadt, Telefon 08323-968961, e-mail: gboehm@boehmpr.de



Weitere Meldungen: Graphischer Klub Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: