Analog Devices

Neue Datenwandler-Klasse von ADI setzt den Standard für die Abtastrate von 14bit-ADCs

München (ots) -

- Querverweis: Die Pressemitteilung liegt in der digitalen
  Pressemappe zum Download vor und ist unter
  http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar - 
- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Analog Devices, Inc. (NASDAQ: ADI), Weltmarktführer im Datenwandler-Bereich*, gibt die umgehende Verfügbarkeit des zweikanaligen A/D-Wandlers AD9680 mit 1,25 V Versorgungsspannung, 14bit Auflösung und einer Abtastrate von 1 GSPS bekannt. Der Baustein zeichnet sich durch das niedrigste Rauschen und den größten Dynamikbereich seiner Klasse aus ermöglicht damit den Trend zur direkten HF-Abtastung (Direct RF Sampling) in Kommunikations- und Messapplikationen sowie Anwendungen des Bereichs Rüstungselektronik und Aerospace. Mit -154 dBFs/Hz hat der Baustein die geringste Rauschdichte der Industrie zu bieten. Die richtungsweisende Performance und Bandbreite sowie die integrierte Funktionalität der breitbandigen HF-Datenerfassungs-Technologie von ADI erlauben eine bessere Signalextraktion in dicht belegten HF-Umgebungen, und dies über eine größere Bandbreite als je zuvor. Der AD9680 ist interoperabel zu FPGAs bedeutender Hersteller und wird durch Known-Good-Konfigurationen unterstützt. Im Verbund mit dem kürzlich angekündigten A/D-Wandler AD9625 (12bit, 2 GSPS) demonstriert der AD9680 die Innovationswert von ADI als Anbieter von Lösungen der Spitzenklasse, die den Trend zur direkten HF-Abtastung weiter voranbringen.

   - Die Adresse zum Ordern von Mustern und Evaluation Boards sowie
     zum Herunterladen von Datenblättern lautet
  http://www.analog.com/AD9680 
   - Sofort kaufen und testen: Digi-Key Corp. und Mouser Electronics
     haben Evaluation Boards auf Lager. 
   - Weitere Informationen über FPGA-Referenzdesigns mit Altera und
     Xilinx: http://wiki.analog.com/resources/fpga 
   - ADI-Ingenieure beantworten Ihre Fragen in der EngineerZone[TM],
     der Technical Support Community von ADI im Internet: 
  http://ez.analog.com/community/data_converters/high-speed_adcs 

Der A/D-Wandler AD9680 bietet vermehrten Design-Freiraum für Systemdesigner, die zwischen Signalbandbreite, Rauschen und Linearität abwägen müssen. Hierfür bringt er die Fähigkeit zum Digitalisieren eines Eingangssignals mit einer Bandbreite von DC bis 2 GHz mit und erreicht dabei einen Dynamikbereich, der bislang auf dem freien Markt nicht geboten wurde. Die Implementierung einer Direct-RF-Sampling-Architektur ermöglicht den Verzicht auf analoge Abwärtswandler-Stufen mitsamt dem Rauschen und den Kosten dieser Schaltungen. Stattdessen kann ein größerer Teil der Front-End-Konfiguration und -Abstimmung vollständig digital erfolgen. Der AD9680 erlaubt Designern das Anheben der Signalempfindlichkeit, der Bandbreite und der Datenrate anheben. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit zur Nutzung einer fortschrittlichen, rekonfigurierbaren Datenerfassungs- oder Funk-Plattform. Für den A/D-Wandler werden ein Evaluation Board und Referenzdesigns angeboten, um den Zeitaufwand für das System-Prototyping sowie das Design und das Layout der Leiterplatte zu reduzieren.

Der GSPS-ADC AD9680: Größter Dynamikbereich und geringstes Rauschen

Der AD9680 wurde für das Digitalisieren breitbandiger analoger Signale mit Frequenzen bis zu 2 GHz konzipiert und zeichnet sich über seine Nenn-Bandbreite hinweg durch den größten Dynamikbereich und die besten Rauschwerte aus. Bei der Umwandlung eines Eingangssignals von 1 GHz kommt der ADC auf einen störungsfreien Dynamikbereich (SFDR) von 80 dBc und einen Signal-Rauschabstand (SNR) von 61,5 dBFS bei einer Gesamt-Leistungsaufnahme von 1,65 Watt pro Kanal. Zur integrierten Funktionalität gehören digitale Signalverarbeitungs-Blöcke und ein konfigurierbares JESD204B-Interface. Designer können folglich fortschrittliche rekonfigurierbare Funk-Plattformen entwickeln, die den Bandbreiten- und Kostenvorgaben verschiedenster Systeme gerecht werden. Die Einführung schnellerer Versionen ist geplant.

Wichtige Eigenschaften des AD9680

   - Große Full-Power-Bandbreite unterstützt die Direktabtastung von
     Signalen mit Frequenzen bis 2 GHz 
   - Gepufferte Eingänge mit programmierbarem Abschlusswiderstand
     erleichtern den Entwurf und die Implementierung von Filtern.
   - Vier integrierte, breitbandige Dezimationsfilter und NCO-Blöcke
     (numerisch gesteuerte Oszillatoren) unterstützen
     Multi-Band/Multi-Standard-Empfänger 
   - Referenzdesign-Plattform vereinfacht das Prototyping 

Evaluation Board beschleunigt das Prototyping und das Design

Jeder GSPS-A/D-Wandler wird durch ein Evaluation Board mit FPGA Mezzanine Card (FMC) Steckverbinder, Software, Tools, SPI-Controller und Referenzdesigns unterstützt. Das Softwarepaket VisualAnalog[TM] von ADI kombiniert leistungsfähige Simulations- und Datenauswertungs-Tools mit einer leicht zu bedienenden grafischen Benutzeroberfläche, die den Designern die individuelle Anpassung ihrer Eingangssignale und Datenanalysen erleichtern. Das High-Speed A/D Converter SPI Controller Tool ermöglicht den Anwendern die Steuerung anspruchsvoller Features mit SPI-Fähigkeit. Als Novum in der Industrie wird ferner ein Datenerfassungs-Board angeboten, das JESD204B-Lane-Datenraten von 12,5 GBit/s unterstützt.

Preise und Verfügbarkeit

Produkt           Verfügbar ab  Abtastrate  Einzelpreis      Gehäuse
                                            (ab 1.000 Stück)
AD9680BCPZ-1000   sofort          1 GSPS    $584,38          LFCSP-64
                                                           (9 x 9 mm)
AD9680EBZ   
Evaluation Boards sofort           1000        $750             -

ADS7-V1EBZ 
Data Capture 
Board             sofort            -        $2.700             - 

Über Analog Devices

Innovation, Performance und hervorragende Qualität sind die Säulen, auf denen Analog Devices eines der wachstumsstärksten und langfristig orientierten Unternehmen im Technologiebereich aufgebaut hat. Analog Devices ist industrieweit als Marktführer bei Datenwandler- und Signalaufbereitungs-Technologien anerkannt und beliefert in der ganzen Welt über 60.000 Kunden, die nahezu alle Arten elektronischer Systeme produzieren. Analog Devices kann als ein weltweit führender Hersteller hochwertiger integrierter Schaltkreise für die analoge und digitale Signalverarbeitung auf über 40 Jahre Erfahrung zurückblicken. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Norwood, Massachusetts, mit Design-Zentren und Produktionsstätten in der ganzen Welt. Die Aktien von Analog Devices werden an der New Yorker Börse unter "ADI" gehandelt und sind im S&P 500 Aktienindex enthalten.

Analog Devices in Europa

Analog Devices erwirtschaftet in Europa ein Fünftel seiner Gesamteinnahmen. Außerdem sind rund ein Fünftel der weltweiten Mitarbeiter allein in Europa beschäftigt. Das Unternehmen unterhält eine Fertigungsstätte in Limerick, Irland sowie Design- und Entwicklungszentren in Dänemark, England, Finnland, Schottland, Slowakei, Spanien und Irland. Europäische Kunden sind wichtige Telekommunikationsausrüster wie Alcatel, Ericsson und Nokia-Siemens-Networks, führende Zulieferer der Automobilindustrie wie Autoliv, Bosch und Continental, sowie Konsumgüterhersteller wie Harman und Philips und eine Vielzahl industrieller Kunden, darunter ABB, Agilent Technologies, Siemens und Rohde & Schwarz.

* Analog Devices, Inc. steht mit einem Marktanteil von 48,5 % an der Spitze des weltweiten Datenwandlermarkts, wie das Marktforschungsunternehmen Databeans, Inc. in seinem Report mit dem Titel' 2012 Analog' berichtet. Mit seinen 48 % hält Analog Devices einen größeren Anteil an diesem Markt als die acht nächstplatzierten Mitbewerber zusammen.

ADI bei Twitter: http://www.twitter.com/ADI_News

Wenn Sie Analog Dialogue, das monatliche Technikjournal von Analog Devices, abonnieren möchten, dann besuchen Sie bitte: http://www.analog.com/library/analogDialogue/

Kontakt:

Kristina Fornell
F&H Porter Novelli
Direct line: +49 (0)89 121 75 117
Kristina.fornell@porternovelli.de



Weitere Meldungen: Analog Devices

Das könnte Sie auch interessieren: