European Petrochemical Association

Europäischer Petrochemieverband versammelt die Spitzen der Chemieindustrie in Berlin

Brüssel, Belgien (ots) - Der Europäische Petrochemieverband (European Petrochemical Association EPCA) wird seine 47. Jahresversammlung vom 6. Bis 8. Oktober in Berlin veranstalten. Über 2.600 Teilnehmer werden dann zu einem der weltweit wichtigsten Treffen der Chemieindustrie erwartet. Unter den Teilnehmern befinden sich überwiegend Vorsitzende und leitende Manager der über 700 EPCA- Mitgliedsunternehmen sowie hochrangige Gäste. Das diesjährige Leitmotiv: "Leadership and the Chemical Industry".

Während der zweitägigen Veranstaltung können die Teilnehmer persönliche Treffen vereinbaren sowie an Geschäftssitzungen und Netzwerkveranstaltungen teilnehmen. Die Veranstaltungshotels, unter anderem Pullman Schweizerhof und InterContinental, befinden sich in Laufentfernung zueinander. Die Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, sich Vorträge von Meinungsführern und weltweit einflussreichen Rednern anzuhören. So wird Bill Clinton, 42. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und Gründer der Clinton Foundation, eine Ansprache halten. Weitere Redner sind Dr. Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender von BASF SE, Mohamed H. Al-Mady, stellvertretender Vorsitzender und CEO von SABIC sowie der Historiker Niall Ferguson, Laurence-A.-Tisch-Professor für Geschichte an der Universität von Harvard.

Unter dem Titel "Leadership and chemical supply chains" wird überdies eine besondere Sitzung stattfinden: In ihr vergleichen Logistikexperten ihre Ansichten und Zukunftsvorstellungen mit dem aktuellen EPCA-Bericht "Sustainable Chemical Supply and Logistics Chains: the Path Forward".

Jahresversammlung bildet auch Plattform für Bildungsinitiativen

In einem Lehrerworkshop während der EPCA-Jahresversammlung erhalten 30 Lehrer aus der ganzen Welt die Möglichkeit, Führungspersönlichkeiten der chemischen Industrie kennenzulernen und sie während verschiedener Veranstaltungen hautnah zu erleben. Dieser Workshop ergänzt die zahlreichen Bildungsinitiativen von EPCA: Sie sollen junge Menschen zu einem naturwissenschaftlichen, technischen, ingenieurwissenschaftlichen oder mathematischen Studium ermutigen und die Karrieremöglichkeiten in der Chemieindustrie beleuchten.

Im Bildungskontext wurde EPCA auch offizieller Partner des 25. Berlin mini-MARATHON, der am 28. September 2013 stattfindet - als Teil des einen Tag später folgenden Berlin Marathon. Alle rund 1.500 Schulen, die zur Teilnahme eingeladen wurden, und jeder der etwa 40.000 Läufer beim Berlin Marathon erhalten die beiden anschaulichen Lehrfilme "Chemie: Rundherum um Dich!" und "Wissenschaft: Wo kann sie Dich hinführen?". Der erste Film verdeutlicht den umfassenden Einsatz chemischer Stoffe im täglichen Leben und wie die Chemie etwa den Zugang zu Trinkwasser und Nahrung gewährleistet sowie die Herstellung bequemer Kleidung und moderner Kommunikationssysteme ermöglicht. Der zweite Film wirbt für die Gleichstellung von Frauen und Männern und zeigt, dass eine Ausbildung in naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Fächern zu einer interessanten und lohnenswerten beruflichen Laufbahn in der chemischen Industrie führt.

Über EPCA

Die European Petrochemical Association (EPCA), der Europäische Petrochemieverband, ist ein Nonprofit-Verband mit Sitz in Brüssel, der Unternehmen aus der chemischen Industrie ein weltweites Netzwerk zur Verfügung stellt. Zu diesen Unternehmen gehören petrochemische Hersteller sowie deren Zulieferer, Kunden und Servicepartner. Für die Branche ist EPCA eine Plattform auf der sich die Mitglieder treffen sowie Informationen und Wissen austauschen können. Der Verband ist aber auch eine Ideenschmiede, in der gängige Branchenstandards stets hinterfragt werden. EPCA zählt über 700 Mitgliedsunternehmen aus 53 Ländern. Zusammen erzielen diese Unternehmen einen Umsatz von über 4,2 Billionen Euro. EPCA wurde 1967 gegründet.

Homepage: www.epca.eu 
Facebook: http://www.facebook.com/epcanetwork

Bildmaterial ist abrufbar unter: http://www.presseportal.de/pm/102828 

Kontakt:

Cathy Demeestere
Secretary General
Avenue de Tervueren 270
BE-1150 Brüssel, Belgien
Tel.: +32(0)2 741 86 60
Fax: +32(0)2 741 86 80
E-Mail: cathy@epca.eu



Weitere Meldungen: European Petrochemical Association

Das könnte Sie auch interessieren: