Westhouse Medical

Markteinführung von Westhouse Medical Services Plc zur Effektivitätssteigerung und Verbesserung der Qualität der medizinischen Grundversorgung

London, November 1 (ots/PRNewswire) - - Notiert im Open Standard-Bereich der Frankfurter Börse

Westhouse Medical Services Plc ist mit der Notierung des Unternehmens im Open Standard-Bereich der Frankfurter Börse (Börsenticker-Code 5WM) auf dem Markt eingeführt worden. Westhouse Medical ist ein Spezialunternehmen, das Investoren, Anbietern und Patienten wertvolle Dienste leistet, indem es wesentliche Veränderungen bei der Effektivität und Qualität von Leistungen im Gesundheitswesen vorantreibt.

Die neu aufgestellte Gesellschaft bewerkstelligt dies durch die Identifizierung und Kommerzialisierung innovativer medizinischer Technologien und durch Verbesserung der Leistungen von Patientenpflegeunternehmen, in den stark wachsenden Sektoren der medizinischen Grundversorgung, die für den Wettbewerbsmarkt offen sind. Westhouse Medical besteht zurzeit aus zwei hundertprozentigen Tochtergesellschaften: Medical Services und Medical Devices. Die Gesellschaft plant durch den Erwerb anderer Unternehmen im Gesundheitsbereich, innerhalb Europas und Nordamerikas, weiter zu wachsen und zu expandieren.

Patiententransfer und Mammographie

Eine Tochtergesellschaft von Westhouse Medical Services bietet zurzeit Transport- und Ambulanzdienste für die NHS im Vereinigten Königreich an, darunter Spezialdienste für die Überführung bariatrischer (fettleibiger) Patienten, stark pflegebedürftiger Patienten sowie Patienten von Intensivstationen, während der Unternehmensbereich Medical Devices eine neue, kostengünstige Technologie für Brustkrebsuntersuchungen im Heimbereich sowie für den Krankenhausbedarf entwickelt, die im Jahr 2012 auf den Markt kommen soll.

Erfahrenes Management-Team

Das Management-Team von Westhouse Medical wird vom Chief Executive Jack Kaye angeführt, der über 35 Jahre Erfahrung mit der Kommerzialisierung von Technologien und dem Dienstleistungsgeschäft in das Unternehmen einbringt. Kaye war der Begründer eines der ersten Mobiltelefonnetz-Grosshandelsunternehmen der Welt. Jenes Unternehmen bildete nach seinem Verkauf die Grundlage für das Mobiltelefonnetz von Orange in Grossbritannien. Mit seiner weitreichenden Erfahrung und mit der Gründung und dem Aufbau erfolgreicher Unternehmen sind Kaye jederzeit Führungspositionen im Vorstand von privaten, wie auch börsennotierten Unternehmen auf der ganzen Welt sicher.

Der Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Medical Services, Stewart Lawson, war die treibende Kraft hinter dem Markterfolg von AST Ambulance Services, das von Westhouse Medical aufgekauft wurde. Innerhalb von sechs Monaten, unter der Leitung von Lawson als kaufmännischen Leiter, erlebte AST einen Umsatzanstieg in Höhe von 36 Prozent und gelangte schnell in die Gewinnzone. AST ist ein Marktführer im privaten Ambulanzdienstsektor im Vereinigten Königreich.

Nachfrage nach medizinischen Grundversorgungsdiensten wird weiter steigen

Jack Kaye, Chief Executive bei Westhouse Medical Services Plc, meint dazu: "Die Nachfrage nach medizinischen Grundversorgungsdiensten wird weltweit weiterhin ansteigen, und Führungskräfte wie auch Mediziner werden verstärkt unter den Druck geraten, sich bei ihren Einkäufen effizient zu zeigen und innerhalb ihrer Budgets zu arbeiten. Vor diesem Hintergrund gehen unaufhaltsame Veränderungen vor sich, die äussersten Druck auf die Anbieter von medizinischen Leistungen ausüben: wachsende Bevölkerung, soziale Mobilität, alternde Gesellschaft, zunehmende Fettleibigkeit und steigende Erwartungen an medizinische Dienstleistungen und an deren positive Ergebnisse."

"In einem solchen Umfeld ist es überlebenswichtig neue Wege zu finden, um gleichzeitig die Effizienz und die Qualität von medizinischen Grundversorgungsleistungen im privaten wie auch im öffentlichen Bereich zu erhöhen. Dazu werden Investitionen und Erfahrungsschätze aus dem privaten Sektor herangezogen. Deshalb baut Westhouse Medical eine ausgewogene Palette von Unternehmen auf, die auch vor und nach dem umsatzgenerierenden Geschäft medizinische Technologien und Dienstleistungen für Patienten entwickeln und erbringen."

Kaye fährt fort: "Westhouse Medical versteht sich darauf für Investoren, Leistungsanbieter und Patienten wertvolle Dienste durch Verbesserungen der Effektivität und der Qualität in der medizinischen Grundversorgung zu erbringen. Die Ernennung des Geschäftsführers der Tochtergesellschaft Medical Devices wird in Kürze bekanntgegeben."

Über Westhouse Medical

Westhouse Medical Services Plc leistet für Investoren, Anbieter und Patienten wertvolle Dienste, indem es wesentliche Veränderungen bei der Effektivität und Qualität von Leistungen im Gesundheitswesen vorantreibt.

Westhouse Medical ist im Open Standard der Frankfurter Börse (Börsenschreiber-Code 5WM) notiert und besteht zurzeit aus zwei hundertprozentigen Tochtergesellschaften: Medical Services bietet spezielle Patiententransporte und Ambulanzdienste an, und Medical Devices entwickelt innovative neue und kostengünstige Technologien für den medizinischen Bedarf, unter anderem neue Geräte für Brustkrebsuntersuchungen.

Westhouse Medical Services PLC plant, unter der Führung von CEO Jack Kaye, der über 35 Jahre weltweiter Erfahrung mit dem Management von Technologie- und Dienstleistungsgesellschaften in das Unternehmen einbringt, durch den Erwerb und Aufbau anderer führender Unternehmen im Gesundheitsbereich innerhalb Europas und Nordamerikas zu wachsen.

Westhouse Medical - Lieferant von Effektivität für die medizinische Grundversorgung.

Kontakt:

Für Presseinformationen wenden Sie sich bitte an: Jo Lee / Steve
Loynes / George Baggaley, Chameleon PR
E-Mail: westhouse@chameleonpr.com, Tel.: +44(0)207-680-5500



Weitere Meldungen: Westhouse Medical

Das könnte Sie auch interessieren: