Russian Pavilion

Auf dem Weg zur Informationsgesellschaft: Die Russische Föderation auf der ITU Telecom World 2011 in Genf

Moskau und Genf (ots/PRNewswire) -

                - Das Ministerium für Telekommunikation und Medien der
              Russischen Föderation zeigt auf der weltweit grössten
               Telekommunikationsmesse Innovationen und neue Produkte 

"Auf dem Weg zur Informationsgesellschaft" - unter diesem Motto und unter Schirmherrschaft des Ministeriums für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation werden acht renommierte russische Unternehmen ihre Innovationen im Telekommunikations- und IT-Bereich auf der ITU Telecom World in Genf vom 24. bis 27. Oktober 2011 zeigen. Russlands grösster Telekommunikationsanbieter Rostelecom wird sein weltweit einzigartiges e-government-System präsentieren, das für die Russische Föderation entwickelt worden ist; sieben weitere Unternehmen für Telekommunikation und Informationstechnologie werden im russischen Pavillon ausstellen.

Das grösste Land der Welt hat es sich zum Ziel gesetzt, all seinen Bürgern Zugang zu modernen Technologien und Informationen zu ermöglichen. Aus diesem Grund wird Russlands technologische Infrastruktur gegenwärtig systematisch und intensiv ausgebaut. Die landesweite Expansion des modernen 3G- und 4G-Netzwerkes bildet einen wesentlichen Bestandteil dieser strategischen Massnahmen und kontinuierliche Fortschritte werden verzeichnet.

Für das Ministerium für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation stellt das Fernsehen einen weiteren wichtigen Punkt dar. Das im Jahr 2009 gestartete Programm zur Umsetzung des Wechsels vom analogen zum digitalem Fernsehen war bereits sehr erfolgreich - mehr als 43 Millionen Zuschauer werden bis Ende 2011 digitalen Empfang geniessen können. Die Verbreitung des Digitalfernsehens im gesamten Land wird laut Planungen im Jahr 2015 beendet sein.

Dank eines weltweit einzigartigen e-government-Systems und aufbauend auf Russlands neuer, hochmoderner technologischer Infrastruktur können russische Bürger im gesamten Land offizielle Dinge auch online erledigen, unabhängig von Zeit und Standort. In den ersten 18 Monaten seitdem das Portal online ist, hat Rostelecom, die das System entwickelt haben und im russischen Pavillon ausstellen, mehr als 150 Millionen Seitenaufrufe registriert. Diese Zahl wird sehr wahrscheinlich noch rapide ansteigen, da das System ausgebaut wird und Russlands technologische Infrastruktur verbessert wird.

Igor Shchegolev, der Minister für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation, der Russlands Entwicklung zur Informationsgesellschaft deutlich geprägt und vorangetrieben hat, weiss um die Bedeutung moderner Kommunikation und Information: "Wir müssen gewährleisten, dass russische Bürger überall Zugang zu den benötigten Informationen haben und dies sollte schnell, kostengünstig und legal geschehen. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir neue Technologien, Infrastruktur, eine gute wirtschaftspolitische Steuerung und Bildung."

Die russische Regierung will mit ihren grossen Investitionsprogrammen nicht nur Privatpersonen unterstützen - auch Unternehmen werden davon profitieren. Technologieparks sind speziell für kleinere und aufstrebende IT-Unternehmen geschaffen worden. So können lokale Firmen umfassende Einrichtungen und Serviceleistungen für Logistik und Verwaltung gemeinsam nutzen und davon profitieren. Die dadurch geförderten Synergien werden das Wachstum der Firmen beschleunigen und sie kosteneffizienter arbeiten lassen.

Diese zukunftsweisenden Bereiche werden im Auftrag des Ministeriums für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation von acht renommierten Unternehmen der Telekommunikations- und IT-Branche im russischen Pavillon auf der ITU Telecom World präsentiert. Dies bietet Besuchern die einmalige Gelegenheit, direkt und aus erster Hand mehr über Russlands Wandel zur Informationsgesellschaft zu erfahren.

Neben dem regulären Ausstellungsprogramm findet auch eine ganze Reihe von verschiedenen begleitenden Veranstaltungen statt wie Konzerte, Präsentationen und die Lancierung des neuen Markenauftritts von Rostelecom. Igor Shchegolev, Minister für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation, und Hamadoun Touré, Generalsekretär der ITU, werden am 25. Oktober den "A.S. Popov"-Sitzungssaal in der Zentrale der ITU in Genf einweihen.

Über das Ministerium für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation

Das Ministerium für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation ist eine föderale Exekutivagentur, die Politikmassnahmen entwickelt und umsetzt sowie gesetzliche Aspekte der Bereiche Informationstechnologie, Telekommunikation, Massenkommunikation und Medien reguliert.

Der Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Telekommunikation und Medien umfasst die Föderale Aufsichtsbehörde für Kommunikation, die Föderale Agentur für Kommunikation und die Föderale Agentur für Presse und Medien.

Igor Shchegolev ist der Minister für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation.

Das Ministerium für Telekommunikation und Medien der Russischen Föderation wird vom russischen Pavillon auf der ITU Telecom World 2011 in Genf live bloggen.

Besuchen Sie uns auf Twitter [http://twitter.com/russianpavilion] oder Facebook [https://www.facebook.com/pages/Russian-Pavilion-at- ITU-Telecom-World-2011/208788999189666 ] .

Kontakt:

Press Officer, Annika Kunkel, vertikahl kommunikation,
+49-221-677-89-56-3, oder mobil +49-177-33-75-592,
annika.kunkel@vertikahl.com



Das könnte Sie auch interessieren: