NISSAN CENTER EUROPE GMBH

Nissan erzielt höchsten jemals erreichten Marktanteil in Europa

Rolle, Schweiz (ots/PRNewswire) - - Nissan ist im Monat September grösste asiatische Marke in Europa -

- Rekord-Marktanteil in Europa von 4.2 % (+0.9 % gegenüber 2010)

- Mit 73.713 Einheiten die höchste Absatzzahl für den Monat September (+31 % gegenüber 2010)

- Bisheriger Absatz in diesem Kalenderjahr erreicht 521.000 Einheiten (+29 % gegenüber 2010)

- Die JUKE Crossover-Modellpalette registriert grösstes bisher erreichtes monatliches Verkaufsvolumen

Nissan verkündete heute seinen bisher höchsten Marktanteil in Europa und brach damit seinen Rekord von vor 16 Jahren.

Nach starken Leistungen in allen wichtigen Märkten, erzielte Nissan im September einen allgemeinen Marktanteil von 4,2 %. Das ist ein Rekord in Europa und fast ein ganzer Prozentpunkt mehr als im Jahr 2010. Nissans früherer Spitzenmarktanteil betrug 4,1 % und wurde im August 1995 erreicht.

Dieser Rekordmonat zeigt, dass das Unternehmen auf bestem Wege ist, eines der Ziele zu erreichen, das im mittelfristigem Aktionsplan des Unternehmens "Nissan Power 88" festgesetzt wurde, wonach Nissan bis zum Jahre 2016 als asiatische Marke mit grösstem Verkaufsvolumen in Europa etabliert werden sollte.

Die Verkäufe im September beliefen sich auf insgesamt 73.713 Einheiten (fast 17.500 mehr Einheiten im Vergleich zum Vorjahr), angetrieben durch den starken Umsatz der Nissan Crossover-Fahrzeugfamilie, einschliesslich des Qashqai mit 23.000 verkauften Einheiten und dem JUKE mit mehr als 14.000 Verkäufen (mit dem höchsten bisherigen monatlichen Verkaufsvolumen von fast 3.000 Einheiten).

Nissans breite Palette von Geländewagen (SUVs) hat ebenfalls zu diesem Rekordmonat beigetragen, mit dem in Barcelona gebauten "Pathfinder", dessen Verkäufe sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht haben, dem "Navara Pickup" (auch in Spanien hergestellt), dessen Verkaufszahlen um bis zu 44 % gestiegen sind, und dem "X-TRAIL", der mit mehr als 3.000 verkauften Einheiten um bis zu 14 % höhere Verkaufszahlen erreicht hat.

Vom Anfang des Kalenderjahres bis heute hat Nissan nun mit rund 521.000 verkauften Modellen die Marke von einer halben Million überschritten. Das sind über 117.000 mehr Verkäufe im Vergleich zum selben Zeitraum des Jahres 2010.

Nissans verkaufsstärkste Vertriebsmärkte im September waren Grossbritannien, mit mehr als 19.000 und Russland mit mehr als 13.000 verkauften Fahrzeugen. Das bedeutet insgesamt einen Marktanteil von 5,5 %. Nissan bleibt somit der grösste japanische Hersteller in Grossbritannien, Russland und Spanien.

Auch anderswo genossen alle wichtigen Märkte der Region einen sehr starken Verkaufsmonat im Vergleich zu 2010. Dabei wurde in Frankreich ein Wachstum um 19 %, in Spanien um 29 %; in Deutschland um 47 % und in Italien um 60 % verzeichnet.

Guillaume Cartier, Vertriebs-Vizepräsident bei Nissan in Europa, sagte: "Letzten Monat haben wir mit unserer gesamten Modellpalette in allen wichtigen Märkten ausgezeichnete Arbeit geleistet. Wir haben nicht nur unseren bisherigen Marktanteilsrekord gebrochen, sondern auch unser höchstes jemals erreichtes Absatzvolumen für den Monat September erzielt. Somit haben wir alle anderen asiatischen Hersteller in der Region überholt.

"Im Juni, als wir den ?Nissan Power 88' -Plan verkündeten, wussten wir, dass unser Bestreben, Nissan als grösste asiatische Marke in Europa zu etablieren, jedem in unserer Firma alles abverlangen würde. Zwar sind wir uns der noch vor uns liegenden harten Arbeit bewusst, jedoch liefern die Ergebnisse des Monates September und unsere bisherige Leistung im Jahr 2011 den nötigen Ansporn für diese Herausforderung."

"In den kommenden Monaten und Jahren werden wir in Europa weiterhin aggressiv expandieren und unser Produktportfolio immer wieder neu auffrischen, um so noch mehr innovative und kundenorientierte Modelle auf den Markt zu bringen."

Das erste dieser neuen Modelle wird der innovative NV400-Grossvan sein, der Nissans gefeierte LCV-Modellreihe erweitern wird, wenn er später in diesem Monat in ganz Europa zum Verkauf freigegeben wird.

Nissan plant bereits mit der Einführung eines 100 % elektrischen Null-Emissions-Kleinvans im kommenden Jahr einen Nachfolger für den NV400, wodurch Nissans Expansionspläne weiterhin verfolgt und das Engagement des Unternehmens, Marktführer im Bereich Null-Emissions-Fahrzeuge zu werden, unterstrichen werden soll.

DIE EUROPÄISCHEN TOP 5-MÄRKTE IM SEPTEMBER

MARKT SEPT. 2011 VARIANZ GEGEN 10 GB 19.138 + 16% RUSSLAND 13.125 + 35% DEUTSCHLAND 7.949 + 47% FRANKREICH 7.369 + 19% ITALIEN 6.443 + 60%

TOP 5-MODELLE IM SEPTEMBER

MODELL SEPT. 2011 VARIANZ GEGEN 10 QASHQAI (inc +2) 23.334 + 8% JUKE 14.707 + 562%* MICRA 10.132 + 5% NOTE 5.979 + 33% X-TRAIL 3.185 + 14%

*JUKE - Verkaufsstart im September 2010

Über Nissan in Europa

Nissan verfügt über die grösste Präsenz in Europa, verglichen mit allen anderen überseeischen Herstellern und beschäftigt mehr als 12.500 Mitarbeiter in den Bereichen lokales Design, Forschung und Entwicklung, Fertigung, Logistik und Vertrieb sowie Marketing. Im vergangenen Jahr produzierten die Werke von Nissan in Grossbritannien, Spanien und Russland mehr als 528.000 Fahrzeuge, darunter Minivans, preisgekrönte Crossover-Fahrzeuge sowie Gelände- und Nutzfahrzeuge. Nissan bietet derzeit 24 abwechslungsreiche und innovative Produkte für den Verkauf in Europa und ist bestens platziert, um die führende asiatische Marke in Europa zu werden.

Kontakt:

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN: David
Swerdlow, Manager Corporate and Brand Communications,
+41-21-822-4970,
+44-(0)-7584-358-158, dswerdlow@nissan-europe.com



Das könnte Sie auch interessieren: