The Arbenz Family

Regierung Guatemalas entschuldigt sich offiziell bei der Familie des gestürzten ehemaligen Präsidenten Jacobo Arbenz für Verletzung der Menschenrechte - nach 57 Jahren

GUATEMALA- STADT, September 29, 2011 (ots/PRNewswire) -

              - Familie Arbenz und andere Persönlichkeiten äussern sich
                     öffentlich am Donnerstag , 20. Okt. 2011 

Zum ersten Mal nach 57 Jahren formuliert die Regierung von Guatemala eine offizielle Entschuldigung bei der Familie des ehemaligen Präsidenten der Republik Guatemala, Colonel Juan Jacobo Arbenz Guzman, auch bekannt als "Der Soldat des Volks", für Missachtung der Menschenrechte durch den Staat Guatemala.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110929/NY75873)

Arbenz, eine der Ikonen der Revolution von 1944, wurde am 27. Juni 1954 mittels eines Coups durch die CIA aus seiner Funktion als Präsident der Republik gedrängt, unter falschen Anschuldigungen des Kommunismus. Zu dieser Zeit wurde das Eigentum der Familie illegal konfisziert und er wurde mit seiner Familie deportiert. Arbenz wurde ausserdem öffentlich gedemütigt, indem er sich nackt vor Kameras am Flughafen von Guatemala zeigen musste.

Nach vielen Jahren wurde im Mai 2011 durch den Staat ein Friendly Settlement Agreement im Fall Guatemala gegen Jacobo Arbenz unterzeichnet, und durch den Staat Guatemala und die Kommission der Menschenrechte, eine Organisation amerikanischer Staaten, ausgeführt.

Zusätzlich zu der Entschuldigung hat die Regierung Guatemalas zugestimmt, Bücher in Guatemala umzuschreiben, um den positiven Einfluss von Arbenz auf das Land (den sogenannten Frühling Guatemalas) mit einzubringen. Auch die Biographie von Arbenz soll neu geschrieben werden, die Schnellstrasse, die er gebaut hat, soll nach ihm benannt werden und eine neues Bildungsprogram zur Ausbildung von Regierungsmitarbeitern soll geschaffen werden, mit dessen Hilfe diese stets die Bedürfnisse der Bauern und der Ureinwohner im Auge behalten sollen, wie es Arbenz während seiner Amtszeit getan hatte.

Die Familie Arbenz hat kürzlich Guatemala Spring geschaffen, eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung, Bildung und Verteidigung des Volks von Guatemala. http://www.guatemalaspring.org

Hintergrund:

1954 vollzog die CIA einen Sturz in einer geheimen Mission gegen Präsident Jacobo Arbenz [http://en.wikipedia.org/wiki/Jacobo_Arbenz_Guzman], ein demokratisch gewähltes Staatsoberhaupt in Guatemala, basierend auf erfundenen Anschuldigungen des Kommunismus. In Wahrheit jedoch bestand der Hauptgrund für diesen Sturz durch die Amerikaner in deren finanziellen Interessen, die auf dem Spiel standen.

Die United Fruit Company aus Boston (heute Chiquita Banana) war Eigentümer eines Grossteils des Lands in Guatemala durch ein Abkommen mit dem Diktator Jorge Ubico geworden, in der dieser der amerikanischen Firma steuerfreies Land über 100 Jahre lang zusagte. Durch eine Agrarreform, die Arbenz einführte und die vom Kongress in Guatemala angenommen wurde, war die finanzielle Position dieses Unternehmens in Gefahr geraten. Der Bau einer Schnellstrasse an den grössten Exporthafen stellte eine Konkurrenz zur American International Railways Company, der amerikanischen Eisenbahngesellschaft, dar, die unbezahlbare Preise verlangte, da sie den einzigen Weg zu diesem Hafen bot. Der Bau des Wasserkraftwerks Jurun Marinala hätte die Bevölkerung Guatemalas aus der Unabhängigkeit von den Vereinigten Staaten geführt und so das Strom-Monopol von Bond and Share, einer amerikanischen Firma, gebrochen.

Der Sturz wurde von der Regierung Eisenhower und den Dulles-Brüdern (die im Vorstand der United Fruit Company sassen) bei der CIA und im Aussenministerium organisiert und zwang Arbenz ins Exil. Die USA setzten eine Junta-Regierung ein, die mit Terror, Repression und Schweigen über die Bevölkerung herrschte. So kam es, dass in den 50 darauffolgenden Jahren mehr Gewalt und ziviles Blutvergiessen das Land erschütterte, als kaum ein Land es je erlebt hat. Mehr als 200.000 Studenten, Arbeiter, Experten, Bauern und Nicht-Kombattanten liessen ihr Leben, und mehr als eine Million Menschen wurden zu Flüchtlingen.

Bis heute hat sich die Regierung der Vereinigten Staaten niemals beim Volk Guatemalas oder der Familie Arbenz entschuldigt.

"Ich sage euch auf Wiedersehen meine Freunde, mit Bitterkeit und Sorge, und mitsamt meiner Überzeugungen. Ich bin gezwungen, zurückzutreten und unser Land aufgrund einer Invasion zu verlassen, und ich tue dies mit Blick auf das Wohlergehen des Volks."

(Ausschnitt aus der Rücktrittsrede von Jacobo Arbenz Guzman am 27. Juni 1954).

        Wann:  Donnerstag, 20. Oktober 2011, 10:00 Uhr
        Wo:    National Palace of Culture
               6 avenida y 6 calle zona 1. 5A Calle
               Guatemala City, Guatemala
        Was:   1.  Nationalhymne
               2.  Willkommensrede
               3.  Rede von Ruth del Valle Cobar, Präsident der Presidential
                   Commission for Coordinating Executive Policy on Human Rights
                   - COPREDEH
               4.  Video (von der Familie Arbenz bereitgestellt)
               5.  Responsibility Act of International Recognition and Apology
                   Des verfassungsrechtlichen Präsidenten der Republik Mr.
                   Alvaro Colom Caballeros.
               6.  Abgabe des Briefes der Vergebung
               7.  Rede eines Mitglieds der Familie des ehemaligen Präsidenten
                   Juan Jacobo Arbenz Guzman
               8.  Kulturelle Veranstaltung 

Für Interviews bereit stehen:

- Juan Jacobo Arbenz Vilanova, Sohn des abgesetzten Staatsoberhaupts Guatemalas, Jacobo Arbenz - Dr. Erick Arbenz, Enkel des abgesetzten Staatsoberhaupts Guatemalas, Jacobo Arbenz - Claudia Arbenz, Enkelin des abgesetzten Staatsoberhaupts Guatemalas, Jacobo Arbenz - Kathryn Arbenz, Enkelin des abgesetzten Staatsoberhaupts Guatemalas, Jacobo Arbenz

Experten zu dem Thema: Information zu den/dem Experten finden Sie durch Klick auf den Link.

Erick Arbenz

http://www.profnetconnect.com/erickarbenz

Ansprechpartner: Auf Spanisch: Ricardo Trejo ricardote@re-verberate.com +1-917-449-9361 +52-1-55-4482-6104 Auf Englisch: Steve Deitsch steve@re-verberate.com +1-212-727-0790

Kontakt:

. 


Das könnte Sie auch interessieren: